Telecaster - "best buy for the buck" gesucht (akt. Tendenz: Am.Std., MIJ, Roadworn)

von teilzeitheld, 02.11.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. teilzeitheld

    teilzeitheld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.17   #1
    Hallo Leute,


    Ich bin aktuell auf der Suche nach einer tollen Telecaster.

    Ich habe diese Woche im Musikladen meines Vertrauens eine Fender USA Pro in Suburst und mit Ahorn Hals angespielt und mich verliebt.

    Da man aber immer wieder liest, dass ältere Serien besser waren und eine neue Pro ein Riesen Loch in meinen Geldbeutel reißen würde, möchte ich gerne euren Input zur Entscheidungsfindung :)!

    Ich habe gegen die USA Pro eine einzige Mexico Standard vergleichen können (mehr hatten sie in dem Laden nicht , sondern nur welche aus der Pro und Elite Serie).

    Die war für das Geld auch erstaunlich gut, aber gefühlt hat mir etwas An der Gitarre gefehlt. Der Sound war eher dumpf, dafür knackiger, die bespielbarkeit fand ich etwas schlechter und die Tonabnehmer waren sehr unterschiedlich hinsichtlich des Pegels (wahrscheinlich Einstellungssache). Kurzgesagt: mir hat etwas die Magie gefehlt um mit DIESER Mexico alt und glücklich zu werden :).


    Jetzt meine Frage an euch:

    Allein aus Kostengründen könnte ich mir einen Gebrauchtkauf gut vorstellen.
    Was könntet ihr guten Gewissens empfehlen? Tipps?

    Ich bin auch schon über die alten Squier JVs gestoßen, aber die sind ja mittlerweile utopisch teuer geworden.

    Ist die neue Pro Serie jetzt wirklich etwas besonders gutes oder waren zBsp. USA Standard besser?

    Und wie sieht’s mit den letzten, aktuellen Japanern aus?

    Die Road Worns (bisher nur Strats gespielt) empfand ich als qualitativ sehr gut. Wie sieht das bei den Tele aus?


    Freue mich sehr über euren Input :)!
     
  2. Canyon

    Canyon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 02.11.17   #2
    "
    Ist die neue Pro Serie jetzt wirklich etwas besonders gutes oder waren zBsp. USA Standard besser?"

    Nein. Reines Marketing. Paar Änderungen die zum Kauf überzeugen sollen.
    Neu wie zb die pro muss nicht gleich besser sein.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. teilzeitheld

    teilzeitheld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.11.17   #3
    Was wäre denn zBsp zu empfehlen?
     
  4. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 02.11.17   #4
    Ich selber hab mir ne Fender classic 50 Tele aus Mexico gegönnt. Bin da sehr zufrieden. Hab aber die Pickups getauscht.

    Die Gitarre ist aber eine sehr ordentliche Basis die man dann durch gezieltes Tuning für sich persönlich optimieren kann. Das macht nebenher auch richtig Spaß.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Canyon

    Canyon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 02.11.17   #5
    Folgendes ist nur meine persönliche ansicht:
    Ich würde die American, ob pro oder Standard der mexico immer vorziehen.
    Mit einem Blick fürs Detail finden sich dann an verschiedenen Stellen qualitative unterschiede. Meine American Standard wirkt deutlich wertiger, als die mexico standard. Ich hatte beide Gitarren hier und war von der mexico etwas enttäuscht. Das heißt nicht, dass du auch bei einer American nicht Pech haben kannst.

    Das schöne bei der American standard/pro ist, dass du hier schon ab Werk nicht mehr viel basteln musst. Die Gitarre ist Top, punkt.

    Die pro hat ein anderes Hals Shaping, probier mal aus welches dir besser liegt. Ich meine irgendwas zwischen C und D. Die Standard hat das normale C Shape. Beides gute Gitarren, da gibt es nicht zwingend besser/schlechter. Anders eben. Hier sehe ich aber wie schon gesagt Marketing Gründe.

    Was will man an einer Gitarre noch verbessern, die schon vor 10 Jahren....genial waren.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    2.865
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    807
    Kekse:
    1.426
    Erstellt: 02.11.17   #6
    Ich habe sowohl ne usa standart mit anderen pu und ne Mexiko. Beide gut. Ich würde gebraucht schauen oder ggf die squier classic vibe mal ins Auge fassen.. soll ja auch top sein.
     
  7. TurTur

    TurTur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.09
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    469
    Erstellt: 03.11.17   #7
    Hi teilzeitheld,

    Tja, wo die Liebe hinfällt......"DIE" kaufen.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. teilzeitheld

    teilzeitheld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.17   #8
    Ich spiele die Tage eine USA Standard an (N9).

    Was wäre die euch in einem guten Zustand wert?
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.11.17 ---
    Sind die Road Worn Klampfen durchschnittlich gesehen besser als die USA Standard?

    Die gefallen mir auch sehr gut.
     
  9. kayone

    kayone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Nähe Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    225
    Erstellt: 03.11.17   #9
    Squier Classic Vibe 50s ist keine Option? Gebraucht für um die 300 Euro und vermutlich so ziemlich das beste Preis/leistungsverhältnis ever.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. teilzeitheld

    teilzeitheld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.17   #10
    Tendiere aktuell in Richtung America Standard/ Japan/ Road Worn.

    Squier (außer alte Japaner) und die günstigeren Mexico sind eher raus
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    2.568
    Zustimmungen:
    878
    Kekse:
    10.016
    Erstellt: 03.11.17   #11
    Aus eigner, leidvoller Erfahrung: Wenn es genau DIE Gitarre war, die dir beim Anspielen gefallen hat, dann kauf sie. Wenn sie dir zu teuer ist, bleibt dir nichts anderes übrig, als in allen möglichen Sektoren zu suchen, in die Hand zu nehmen und darauf zu hoffen, dass du dort auch eine findest, die dir auf Anhieb gefällt.
    Ich hab auch die Erfahrung gemacht, dass alles, was nicht von Beginn an gut in der Hand liegt, auch im Lauf der Zeit nichts wird.

    Ich kenne aus eigener Nutzung Mexico Std , Classic Player (Mexico), American Special und Standard und alle haben/hatten was für sich. So alt und abgeluscht der Spruch ist, er stimmt dennoch: Rein von der Serie auf Qualität zu schließen, kann nach hinten losgehen. Meine American Special Tele hab ich behalten, die USA Std Tele hab ich nach 3 Hin- und Her Umtauschversuchen nicht gekauft. Da war keine dabei, die für mich ok war.
     
    gefällt mir nicht mehr 6 Person(en) gefällt das
  12. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    16.130
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    14.039
    Kekse:
    23.456
    Erstellt: 03.11.17   #12
    Ich würde die Squier Classic Vibe nicht ausschließen. Sehr viel Tele zu einem guten Preis, auch wenn sie neu inzwischen leider recht teuer sind.
    Ansonsten schließe ich mich meinem Vorredner an: wenn du dich in diese eine Gitarre verliebt hast, dann ist sie wahrscheinlich die richtige.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. teilzeitheld

    teilzeitheld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.17   #13
    Ich muss auch gestehen, dass ich in meinem Leben noch keine 10 verschiedene Tele angespielt habe.

    Im Music Store hatte ich bestimmt 4,5 Tele in der Hand und keine hat mir an dem Tag direkt gefallen. Da stand ich aber eher auf ganz andere Sounds (eher Richtung Paula und höherem gain).

    Mittlerweile spiele ich kaum noch mit erhöhter Verzerrung, sondern eher Crunch oder clean. In meine Band passt eine Tele auch soundmässig perfekt rein.

    Umso besser wäre natürlich wenn die PUs auch mit Powerchords umgehen könnten (bei der AS Pro hatte mir der Bridge PU total ausgereicht).

    Die pro hat mich sofort geflasht, aber vielleicht ist es ja auch einfach nur ein Hirngespinst und mit einer gebrauchten American Standard wäre ich total happy. Es war ja quasi die Vorläuferserie von der Pro...

    Am Wochenende gehe ich mal eine privat anspielen, da bin ich sehr gespannt.

    Mir hatte immer die Richie Kotzen Tele extrem gut gefallen. Die aktuellen Modelle davon sind aber scheinbar qualitativ schlechter und deutlich teurer geworden.
    Die eingesetzten PUs finde ich (kann nur youtube beurteilen) schon Bombe...

    Was würdet ihr denn realistisch für eine America Standard in gutem Zustand ausgeben?
     
  14. Canyon

    Canyon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.13
    Zuletzt hier:
    22.11.17
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    260
    Kekse:
    612
    Erstellt: 03.11.17   #14
    Neupreis am Standard teilweise 1100 euro.
    Gebraucht in gutem Zustand würde ich sagen um die 700euro. Wenn teurer sollte sie schon neuwertig sein.

    Viele Verkäufer haben utopische Vorstellungen. Da muss man einfach Geduld haben.
     
  15. Punkilicious

    Punkilicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.14
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    290
    Kekse:
    1.236
    Erstellt: 03.11.17   #15
    Check mal den Markt nach ner gebrauchten Road Worn Player Tele.

    Ist eine mit modernem Hals und HB am Hals. Hab den SC an der Bridge dann gegen nen Ritchie Kotzen HB im SC Format getauscht.

    Super Rock Gitarre und angenehm zu spielen.
     
  16. teilzeitheld

    teilzeitheld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    0
    Erstellt: 03.11.17   #16
    1100 Euro neu?
    Ich habe aktuell mehrere Angebote für 800 € vorliegen. Zustand gut.
    Ich denke 700 € wird ein Buchtpreis sein oder? Dann muss man schon Glück haben, dass man was Passendes erwischt...

    Falls sie mich von den Socken hauen würde und ich vor dem Kauf testen kann, wäre es mir die 100 € Aufpreis schon wert.


    Hättest du ein Soundbeispiel?

    Diese Kombi würde mir auch extrem gut gefallen. Die zweite Serie in Blonde ist echt sehr sehr schick und das Relic scheinbar dezenter als früher.
    Ich möchte auch gerne die Variante mit zwei Single Coils haben.

    Die RW Strat von meinem Kumpel ist schon richtig geil.

    Wieviel würdet ihr für eine RW Tele maximal ausgeben?


    Es ärgert mich dermaßen, dass unser nächstgelegener Shop fast ausschließlich Fender Pro und Deluxe Tele im Laden stehen hat.
    --- Beiträge zusammengefasst, 03.11.17 ---
    Diese Standard da wäre eine N9xxxxxx, also scheinbar von 1999?
     
  17. Dwarf Dad

    Dwarf Dad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.14
    Zuletzt hier:
    16.02.18
    Beiträge:
    76
    Ort:
    3. von innen
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    47
    Erstellt: 03.11.17   #17
    Soll ich mal JEHOVA sagen und fragen, ob Du schon G&L in Erwägung gezogen hast? Sind ja auch echte Fender und spielen auch jeweils in der selben Liga.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  18. Bobgrey

    Bobgrey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.17
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    4.544
    Erstellt: 03.11.17   #18
    Es gibt noch die Fa. Vintage die baut auch nette Teles.

    Ich hab eine Vintage V52 icon Telecaster. Die habe ich für wenig Geld beim großen T gekauft. Nachdem ich 2 zurückgeschickt hatte, wegen naja lassen wir das, wurde die 3. repariert, das heißt eingestellt. Danach hat sie sich wunderbar bespielen lassen. Ich konnte sie dann auch mal vergleichen mit Fender Teles und ich sag mal bis zur American Standard konnte sie gut mithalten.

    Nun habe ich ihr von Kloppmann das TL50 Pickup-Set spendiert und der Sound ist nun wunderbar.
    Der Preis mit allen Drum und Dran liegt jetzt ca. bei einer Mexico-Tele, die aber bei weitem nicht mehr mithalten kann.

    Fazit: Es muss nicht immer Fender sein ;-)

    Tele 52.jpg

    Ich hab mal a bisserl was geschrubbelt.

    https://www.dropbox.com/s/klrmo6windj79fw/Teletest.mp3?dl=0
     
  19. teilzeitheld

    teilzeitheld Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.17
    Zuletzt hier:
    28.07.18
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.11.17   #19

    Da hast du wohl einen Glücksgriff gemacht. Klingt echt gut :)! Ich hatte von Vintage bisher überwiegend keine guten Gitarren in der Hand.

    Ich werde aber zu fender tendieren, da mir das Original gefällt.


    Same here. Habe von den Klampfen sehr gutes gelesen aber möchte am liebsten eine Fender haben. Der Original Headstock gefällt mir auch etwas besser...
     
  20. 6L6

    6L6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    7.10.18
    Beiträge:
    4.156
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    1.745
    Kekse:
    5.896
    Erstellt: 04.11.17   #20
    Du wirst garantiert super Tele in allen Möglichen Produktlinien finden, egal ob Mexico, Fernost oder USA. Das Zauberwort zu deinem Ringen ist aber schon oben gefallen: Du hast dich eben in diese eine von dir angespielte Tele verleibt. Kaufen, sich daran erfreuen und nicht jetzt schon über zukünftig verlorene Kohle nachdenken.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping