Telecaster für Blues (ggfs. T-ähnliche Modelle)?

von dschuller, 11.12.16.

  1. dschuller

    dschuller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.16
    Zuletzt hier:
    20.06.17
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    156
    Erstellt: 11.12.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich überlege mir eine Telecaster zuzulegen.
    Ich mag die Form und Bespielbarkeit, aber nicht unbedingt diesen typischen, spitzen Country-Twang.
    Gibt es Modelle, die wärmer und fetter klingen, und damit besser für Blues geeignet sind?
    Könnt ihr mir konkret einige Modelle

    Gruß,
    Dietmar
     
  2. GitarrenFritz

    GitarrenFritz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.15
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    108
    Kekse:
    626
    Erstellt: 11.12.16   #2
    Hast du schon mal einen Tele mit Humbuckern gespielt ?
    Die gehen ehe in die Richtung.
     
  3. Kante

    Kante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    1.411
    Kekse:
    26.773
    Erstellt: 11.12.16   #3
    Die Fender American Spezial zB klingt deutlich fetter. Tonepoti von Gitarre und Amp noch entspechend eigestellt und ab dafür.
    Für mich die beste Blues-Tele! ;) - ausser einer Thinline mit HB
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. shadok

    shadok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.11
    Beiträge:
    1.305
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    2.666
    Kekse:
    10.378
    Erstellt: 11.12.16   #4
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. emptypockets

    emptypockets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    6.099
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.692
    Kekse:
    52.142
    Erstellt: 11.12.16   #5
    Natürlich geht mit einer Tele Blues. Warum denn nicht?

    Es gibt ja eine ganze Reihe von berühmten Bluesern, die Tele spielten: Albert Collins, Muddy Waters, Roy Buchanan.

    Das geht sogar sehr gut. Ich habe z.B. vor ein paar Jahren meine Strat weggeben, dafür eine Tele eingetauscht und habe es nie bereut.

    Und wenn Tele, dann natürlich nur mit Single Coils! So wie die oben genannten z.B..

    Viele mögen ja gerade diesen typischen dünnen, spitzen Sound. Wenn man den aber nicht möchte: mit ein bißchen Einstellen an Gitarre und Amp kriegt man aus einer Tele mit halbwegs guten PUs so gut wie jeden Sound 'raus.

    Es gibt kaum eine vielseitigere Gitarre! Sie sollte aber nicht gerade die allerbilligste Qualität haben. Sonst kann es fürchterlich sein.....
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  6. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    10.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10.114
    Kekse:
    15.262
    Erstellt: 11.12.16   #6
    Bei mir ist inzwischen die Tele die Bluesgitarre, obwohl ja die Strat auch gut dafür ist.
    Bissl Spielerei am Amp und du hast mit ner Tele eine super Bluesaxt.
    Kommt natürlich auch ein wenig auf die Art des Blues an, ich hab immer etwas Crunch im Sound, kaum richtig clean.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  7. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    938
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    409
    Kekse:
    3.157
    Erstellt: 11.12.16   #7
    ich empfehle die Fender-Baja Telecaster.
    Gute Pickups und Schaltung.
     
  8. stoffl.s

    stoffl.s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    10.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10.114
    Kekse:
    15.262
    Erstellt: 11.12.16   #8
    Das ist die Frage: wieviel bist du denn bereit zu investieren? Die Baja Tele kostet das doppelte einer Classic Vibe und sind beides ordentliche Instrumente.
     
  9. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Zuletzt hier:
    20.07.17
    Beiträge:
    954
    Zustimmungen:
    560
    Kekse:
    3.429
    Erstellt: 11.12.16   #9
    Hi,
    da geht's dir so wie mir. Ein so greller, spitzer Klang wie von z. B. Roy Buchanan gefällt mir überhaupt nicht.
    Ich würde auch nach einer Tele mit zwei Humbuckern Ausschau halten.
    Klasse fände ich persönlich z. B. dieses Modell (wenn nur diese Nicht-Farbe nicht wäre :D)

    [​IMG]
     
  10. dubbel

    dubbel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.13
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    2.349
    Zustimmungen:
    1.279
    Kekse:
    6.038
    Erstellt: 11.12.16   #10
    Preisrahmen?

    [​IMG]
     
  11. emptypockets

    emptypockets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    6.099
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.692
    Kekse:
    52.142
    Erstellt: 11.12.16   #11
    Meine erste Wahl im mittleren Preissegment zwischen 400 und 600 €: G&L ASAT Tribute verschiedener Ausführungen. (ein Nuance kleiner als eine Original - Tele.
    Ich habe wirklich viele Teles gespielt. Die G&L (über einen simplen Pod 2.0)auf diesem alten Video



    hat alle geschlagen.

    Bis dann meine Haar kam.... .
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  12. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    271
    Erstellt: 11.12.16   #12
    Ich habe ne Telecaster, ne Stratocaster und ne Les Paul hier. Für meinen Geschmack klingt die Les Paul mit Abstand am bluesigsten. Schöner fetter, warmer Sound mit dem Hals-PU.

    An zweiter Stelle kommt dann die Strat. Hals PU oder Mitte und Hals liefern auch einen brauchbaren Bluessound.
    Die Tele ist eher was für Country, klingt einfach kantiger und spitzer, ja "twängiger". Wäre für mich jetzt nicht die erste Wahl.
    Aber da natürlich viel Geschmacksache dabei. Der Sound kommt auch und zum großen Teil. aus den Fingern und vielleicht kann ich die Tele einfach (noch) nicht richtig bedienen:nix:. Wie dem auch sei ich liebe diesen Sound



    ... und mit der Tele schaffe ich das nie.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  13. emptypockets

    emptypockets Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.09
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    6.099
    Ort:
    Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
    Zustimmungen:
    4.692
    Kekse:
    52.142
    Erstellt: 11.12.16   #13
    Naja, irgendwo gibt es hier ja auch einen Thread - oder mehrere - zum Thema "schöner" Bluessound.

    Und was das ist, definiert eben jeder anders. Für mich ist Dein Sound hier kein besonders bluesiger Sound, es sei denn, man ist Gary Moore Fan.

    Und obwohl ich es nun ganz bestimmt nicht bin, wurde mir in einem meiner Videos auch schon "vorgeworfen", die Gitarre klinge nach GM, was mich sehr getroffen hat.....

    Bei so einem klanglichen Vorbild wird es mit einer Tele natürlich eng. Das ist 'mal klar.

    Aber es ging ja in diesem Tread hier auch nicht um das Thema "schöner, fetter, warmer" Blues - Sound, sondern um die Frage, ob Blues mit einer Telecaster "geht".

    Und darüber braucht man nunmal wirklich nicht groß zu diskutieren. Ob einem Blues mit der Telecaster gefällt oder nicht, ist eine völlig andere Frage.

    Mir gefällt der Sound von Muddy Waters und seiner Telecaster auch nicht! Roy Buchanan manchmal auch nicht.

    Ich kenne aber auch Les Paul Sounds, die ich furchtbar finde.

    Es ist und bleibt eben Geschmacksache.

    Aber dass Blues und Telecaster zusammengehören (können), ist defintiv keine Frage.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  14. Kante

    Kante Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.11
    Beiträge:
    1.066
    Zustimmungen:
    1.411
    Kekse:
    26.773
    Erstellt: 11.12.16   #14
    konkret ging es wohl um diese Frage bzw Bitte
     
  15. Shubidu

    Shubidu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.15
    Beiträge:
    532
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1.105
    Kekse:
    2.912
    Erstellt: 11.12.16   #15
    Also ich drehe dann ein bisschen am Amp bei den Potis rum und gut ist....
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  16. Ace-Cafe

    Ace-Cafe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.09
    Zuletzt hier:
    21.07.17
    Beiträge:
    441
    Ort:
    Belltown
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    280
    Erstellt: 11.12.16   #16
    Der Blues kommt aus den Fingern....

    Egal ob Tele, Lp, Strat oder sonst was.....

    Mit meiner Surfcaster klappt sowas auch....
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  17. Zak McKracken

    Zak McKracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.12
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    1.323
    Erstellt: 11.12.16   #17
    Wenn die Tele einen Hals- Pickup hat, wüsste ich nicht, was gegen Bluessound spricht...
    und es muss dort noch nicht mal ein Humbucker sein meiner Meinung nach, es reicht ein Single- Coil, den man bei Bedarf mit der Tonblende noch etwas dumpfer drehen kann.

    Ansonsten hängt sehr viel am Verstärker und seiner Klangregelung !
    Und bevor du meinst, andere Pickups zu brauchen, hol dir lieber ein EQ- Pedal und lerne im Umgang damit die Auswirkungen der verschiedenen Frequenzen aufs Gehör... :)

    Allgemein finde ich dieses "Schubladendenken" in Bezug auf Equipment immer wieder interessant... so auch hier: Man braucht weder eine Paula noch Humbucker, um Blues zu machen !

    Natürlich hat jeder seine persönlichen Vorlieben, aber die kann man nicht auf andere übertragen...

    Blues bzw. Musik allgemein ist reine Einstellungssache... und damit meine ich nicht (nur) die Einstellungen am Verstärker bzw. der Gitarre, sondern die des Musikers selbst. :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  18. dschuller

    dschuller Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.16
    Zuletzt hier:
    20.06.17
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    156
    Erstellt: 11.12.16   #18
    Eine Baja wäre preislich kein Problem, also um die 1000 Euro.
    Diese hier gefällt mir ganz gut, liegt aber schon bei 1650 Euro:

     
  19. Enkin Fled

    Enkin Fled Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.16
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    271
    Erstellt: 11.12.16   #19

    Ja, es ist Geschmacksache. Ich mag lieber einen "dreckigen" und rockigen Bluessound. Ich mag auch Gary Moore.

    Und ja, Blues geht auch mit der Tele. Die Frage ist also, welchen Sound sich der TE vorstellt.
     
  20. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    2.674
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    1.455
    Kekse:
    14.389
    Erstellt: 11.12.16   #20
    Ich kann das Ansinnen des TE gut verstehen. Eine nagelnde Esche Tele mit Ahornhals passt assoziativ jetzt auch für mich nicht sofort zu "dickem" Blues. So sollte/muss man etwas suchen, um eine Tele zu finden, die das volkale und holzige liefert, was für Blues so geschätzt wird. Dementsprechend würde ich primär nach einer Tele aus Erle mit einem Hals aus Ahorn mit Rosenholzgriffbrett Ausschau halten (Sumpfesche kann auch diese Eigenschaften mitbringen).
    Ein heißer Tip ist da IMO die Roadworn Serie von Fender.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping