Telecaster Verstimmt sich plötzlich extrem

von bizzy49565, 17.02.08.

  1. bizzy49565

    bizzy49565 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 17.02.08   #1
    Hey!
    Die Tele hier (Squier Affinity) dreht durch.:screwy:

    Man spielt was und dann sind mitmal g,h,e saite sau verstimmt.
    (immer tiefer)
    als würden die sich lösen oder so...
    woran kann ads liegen?

    danke im voraus!
     
  2. tele

    tele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    731
    Erstellt: 17.02.08   #2
    das müsste an den stimmechaniken liegen. schau mal ob die locker sind. die haben oben am "kopf" eine kleine schraube, die du anziehen kannst, damit sie nicht zu leichtgängig sind.
    die tuner auf den affinity sind nicht gerade die allerbesten aber so krass dürften sich die saiten normalerweise nicht verstimmen.
     
  3. bizzy49565

    bizzy49565 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 17.02.08   #3
    alles fest hm
     
  4. d0mIn0

    d0mIn0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.15
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 17.02.08   #4
    Vielleicht hast du auch die Saiten mit zu vielen Wicklungen aufgezogen, kann sein, dass es sich dadurch verstimmt...
     
  5. Thor1980

    Thor1980 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.07
    Zuletzt hier:
    16.07.11
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    706
    Erstellt: 17.02.08   #5
    Beides ist möglich, mal die Gängigkeit der Tuner überprüfen und auch nicht zu viele Windungen um die Tuner. Wichtig nach dem Saitenwechsel, Saiten dehnen, die setzen sich dann schneller und verstimmen sich kaum noch, wenn du aber den Rest der Saite um den Tuner gewickelt hast kannst du auch das vergessen.

    MfG Thor
     
  6. Weratyr

    Weratyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 17.02.08   #6
    was ich auch schon bei billigen teles hatte das sich die saitenreiter am steg runtergedreht haben sprich gelockert (minimal tiefer saitenlage) aber die komplette klampfe verstimmt...
     
  7. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 17.02.08   #7
    high,

    bin eigentlich Akustiker -sorry for that ;) - habe aber gehört, dass es ähnliche Probleme geben kann, wenn die Spulen der Humbuker (schreibt sich das so ?) zu weit rausgedreht werden. Dann zieht der Magnet die Saiten zu stark an, besonders wenn man in den höheren Lagen spielt . . . und schon stimmts mit der Stimmung nicht mehr.

    . . . oder hat mich einer auf den Arm genommen ?
     
  8. bizzy49565

    bizzy49565 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.05
    Zuletzt hier:
    12.08.14
    Beiträge:
    861
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    189
    Erstellt: 18.02.08   #8
    das mit den tonabnehmer hab ich noch nicht so gehört und hab auch kein HB (humbucker)

    Die saiten sind nicht neu.
    Die sind schon älter und plötzlich macht es das mitmal.
    Ich werde heute mittag nochmal eure erwähnen anucken
     
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 18.02.08   #9
    Saiten, Mechaniken, Sattel, Brücke.. Am besten in dieser Reihenfolge überprüfen.
    Ausgelutschte- oder falsch aufgezogene Saiten (Saiten die zuviel Spiel an der Aufwicklung
    haben) bleiben nicht in Stimmung, etwas ausgelutschte und/oder Billigmechaniken halten die
    Stimmung ebensowenig und ein verhunzter Sattel der zutief gekerbt ist, verursacht Schnarren.
    Ein Sattel dessen Kerben zu "dünn" für die Saiten sind, der lässt die Saite nicht "durchgleiten",
    sondern "durchruckeln", das hat zwangsweise auch immerwieder Verstimmungen zufolge.
    Bei der Brücke sieht es dort ähnlich aus. Die ersten zwei Punkte sind aber sicherlich die
    häufigsten Gründe für Verstimmungen (direkt nach neuen aufgezogenen Saiten, die
    erstmal ein bissel gedehnt werden wollen, ehe sie in Stimmung bleiben.

    Ja.
     
  10. robertschult

    robertschult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.08
    Zuletzt hier:
    28.01.13
    Beiträge:
    531
    Ort:
    Reichenbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.941
    Erstellt: 18.02.08   #10
    High UncleReaper,

    . . . die Welt ist doch schlecht . . . (schluchtz)

    trotzdem danke für die message !
     
Die Seite wird geladen...

mapping