tempoproblem! bitte helfen!!(-:

von sonni, 12.08.06.

  1. sonni

    sonni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.06
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.06   #1
    Hi,
    ich hab ein riesen problem das tempo zu halten. und zwar nicht nur ich.. ich spiele mit einer guten freundin gitarre und wir haben immer nur zu 2. gespielt (beide gitarre) und nun kam letztens ein guter freund vorbei als wir gerade spielten und er hat sich dann ans schlagzeug gesetzt ( er spielt ziemlich gut, auch schon professionelle sachen gemacht). Auf jd fall meinte er wir bleiben nicht im tempo und alles sei sehr chaotisch was das angeblangt. wir haben jetzt mit einem metronom versucht das ganze mal hinzukriegen aber dann klappt gar nichts mehr weil ich mich dann so darauf zu konzentrieren versuche und dann einfach nichts mehr sonst auf die reihe kriege. ich möchte das einfach intus haben ohne mich voll darauf zu konzentrieren müssen weil dann der spass, die freude und leidenschaft (..) verloren geht finde ich. also habt ihr tipps wie man das automatisch intus bekommt?
    danke für tipps. lg sonni
     
  2. JonoMcFLono

    JonoMcFLono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.06
    Zuletzt hier:
    13.11.07
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 12.08.06   #2
    vll mal zum originallied mitspielen und solang bis es sitzt
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 12.08.06   #3
    Also:

    1. alleine mit metronom üben
    2. langsam anfangen und tempo erst steigern, wenn Du sattelfest bist
    3. darauf achten, wann und wodurch du rauskommst. Meistens sind das bestimmte Stellen und meistens hat es damit zu tun, dass man sich da so drauf konzentriert, dass man einfach nicht gleichzeitig auf den rhythmus/die geschwindigkeit achten kann. Diese Stellen dann in langsamem Tempo gesondert üben, bis man die drauf hat. Und dann wieder in langsamem Tempo alles im Zusammenhang spielen.

    Wären so die grundlegenden Tipps.

    Ist wirklich Übungssache.

    Viel Erfolg,

    x-Riff
     
  4. Satan

    Satan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    24.05.12
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wismar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 12.08.06   #4
    Es gibt da ein Wundermittel. Das heisst ÜBEN. Alles andere ist quatsch! Sorry, klingt komisch - ist aber so!! Du musst vielleicht erstmal langsam anfangen und was ganz wichtig ist: Den Fuß (oder irgendwas ähnliches) zum Metronom bewegen, um das Tempo "in dir" zu haben.

    Klar frustet das am Anfang tierisch aber anderst komsmt du nie auf'n grünen Zweig!!!
     
  5. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 12.08.06   #5
    wie schon gesagt, ganz langsam mit metronom üben - alleine. da vielleicht nur chromatische tonleiter und immer wieder, damit du mal ein gefühl bekommst im takt zu bleiben.
    dann deine schweren stellen langsam ausüben und steigern. wenns nicht geht -> langsamer machen.
     
  6. PopeOnDope

    PopeOnDope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    16.09.08
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    78
    Erstellt: 12.08.06   #6
    meine erfahrung mit dem metronom war so, dass ich am anfang gar mit dem sch****teil klarkam, aber nach und nach (viel ueben), wurden wir freunde.

    wuerde noch empfehlen, mit dem fuss die viertel zu tippen.
     
  7. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 14.08.06   #7
    Also, wenn du Lieder nachspielen willst, würde ich das so angehen:
    Guitar Pro File durchsehen, schaun wo es schwierig(er) wird, wo einfache Stellen sind usw, damit du mal den Aufbau des Liedes kennst.
    Dann, arbeite dich Riff für Riff nach vorne.
    Falls es dir noch zu schwer ist, dreh die Geschwindigkeit in GP runter, und steigere dich langsam rauf. Ist der Riff im Kasten, gehts ab zum nächsten Teil.
    Stell die Auto Wiederholung ein, und spiel mit der GP Datei mit, so bist du sicher im Takt. Zur Hilfe kannst du das Metronom ja dazustellen.
    Bei Fingerübungen empfehle ich dir das Programm "Free Metronom"
     
Die Seite wird geladen...

mapping