Teure Gitarren -- Auch für Hobby-Musiker?

von Jazzman_Marburg, 07.09.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Jazzman_Marburg

    Jazzman_Marburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.10
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    44
    Erstellt: 07.09.10   #1
    Hallo Gemeinde!
    Ich suche gerade pros/cons, Kommentare oder Meinungen zu einem Vorhaben, welches ich nun ausreichend mit Nicht-Musikern diskutiert habe: Ich trage mich mit dem Gedanken mir eine Gibson Lucille zuzulegen. Das ist nun nicht weiter verwunderlich für jemanden, der zum Gelderwerb Gitarre spielt -- aber ich spiele nur zum Zeitvetreib (also als Hobby) Gitarre. Mich plagt nun die Frage, ob ein Hobbymusiker wirklich soviel Geld für ein Instrument ausgeben sollte -- mit dem Wissen, dass er nie in der Gruga-Halle (Rockpalast) vor Publikum spielen wird, oder gar eine CD aufnehmen wird.
    Merkwürdige Frage ich weiss -- viele werden sicher auch denken "Das muß doch jeder selbst wissen, ob er soviel Geld ausgeben möchte oder nicht!", was auch völlig richtig ist. Dennoch: Wenn ich sicher wäre, würde ich euch ja nicht um eure Kommentare bitten: Was geht euch im Kopf rum, wenn es zu entscheiden geht: Soll ich mir etwas leisten, was preislich hart an der individuellen Grenze liegt.
    Um es klar zu stellen: Ich müßte dafür nicht hungern und die Miete ist auch ohne dieses Geld gesichert.
    Mir ist auch klar, dass ich mit dieser Gitarre nicht B.B. King Konkurenz machen werde (siehe Gruga-Halle Gedanken), aber ich habe einfach keine Lust mehr im Musik-Laden, wie schon seit Jahren (!), immer wieder in der gleichen Ecke um die selbe Gitarre (eine der letzten mit der schönen, alten Kopfplatte -- nicht diese neue Kirmes-Kopfplatte zum 80.sten des Herrn King) rumzulungern um anschließend aus Frust neue Saiten oder Plektren zu kaufen. Auch ist es nicht die erste Gitarre (eine 40th anniversary Strat lim. edt., und eine Lakewood Akustik Gitarre wohnen schon bei mir).
    Was also tun: Sich klar darüber werden, dass das für einen Hobbymusiker wirklich zu teuer (ach ja, wir reden über ca. 2.400 Euro -- aber das ist egal, weil es geht ja um die individuelle Grenze), sich am Ende eine ähnlich aussehende (!) Epiphone kaufen -- und nie richtig warm damit werden, weil man sich die "richtige" nicht leisten konnte -- oder: Arsch hoch und durch -- dann haben die Besuche im Musik-Laden ein Ende und man freut sich jeden Tag über ein schönes Instrument?
    Ja, das ist vielleicht wirklich ein merkwürdiger Thread -- wie soll man dem Typen auch helfen, aber ich hoffe einfach auf das eine oder andere Argument, was mir die Entscheidung leichter fallen läßt.

    Ach, die Nicht-Muskier: Mein Eindruck war, die haben das nicht richtig verstanden. "Aber Du hast doch schon eine Gitarre!", oder "Klingt die wirklich soooviel anders?", oder "Also ich sehe da keinen Unterschied zu der anderen Gitarre (mit dem Finger auf eine Les Paul deutend)".

    Würde mich über den einen oder anderen erhellenden Gedanken sehr freuen.

    Guten Abend
    Jazzman
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.997
    Kekse:
    38.536
    Erstellt: 07.09.10   #2
    hi jazzman!

    mach dir das leben nicht so schwer ;)

    wenn du das geld hast, und es ist so etwas wie eine "traumgitarre" für dich - dann kauf sie einfach und freu dich an ihr :great:


    ich kann dir mit sicherheit sagen, dass viele teuere gitarren GERADE von leuten gekauft werden die ÜBERHAUPT nicht spielen können - geschweige denn irgendwie profi-mäßig unterwegs sind!


    das man nicht-musiker nach sowas nicht fragen kann hätte dir vorher schon klar sein müssen ;)


    cheers - 68.
     
  3. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    2.063
    Ort:
    nähe München
    Kekse:
    14.877
    Erstellt: 07.09.10   #3
    Kaufen, und zwar sofort. Musikmachen ist einfach mehr als ein Hobby, für viele Leute - egal ob Profi oder nicht - hängt hier auch das Herz dran, insofern ist die Investition vollauf gerechtfertigt, solange nicht andere wichtige Sachen drunter leiden müssen (was bei Dir ja offenbar nicht der Fall ist). Und das schönste Hobby macht einfach noch mehr Spaß, wenn das Zubehör einem auch vollkommen entspricht.

    Frag doch mal Deine Nichtmusiker, warum sie sich ausgerechnet einen BMW, Mercedes oder VW kaufen. Man kann auch mit einem Hyundai oder Fiat fahren, und das nicht mal schlecht heutzutage.

    Also, ran an Lucille :great:.


    Gruß Rainer
     
  4. schmendrick

    schmendrick R.I.P.

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    11.446
    Ort:
    Aue
    Kekse:
    51.646
    Erstellt: 07.09.10   #4
    Kaufen! :)

    Es ist Hobby, und gerade dafür gibt man gerne Geld aus! Und frag nie wieder Nicht-Musiker. Am schlimmsten sind Nicht-Musiker-Frauen. :D
    Es gibt Leute, die geben 1000e Euro für ihre Modelleisenbahn aus. Die werden auch nicht Lokführer. Warum hängt man sich schweineteure Bilder an die Wand? Auf einer Gitarre kann man wenigstens noch spielen... :great:
     
  5. TheByte

    TheByte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.09
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    1.213
    Kekse:
    10.764
    Erstellt: 07.09.10   #5
    Also ich sage zu dem Thema folgendes:
    wenn du das Geld hast und nach dem Kauf immernoch etwas zu essen, dann kauf sie dir;)
    Aber natürlich nur, wenn du die Gitarre auch haben willst und es nicht nur eine "Gesehen-haben-will"-Gitarre ist,
    die nachher nur an der Wand hängt/ in der Ecke oder im Koffer steht.

    Und: 2400€ sind für einen Hobbymusiker noch nicht sooo viel.
    Ich in deiner Situation würde es mir überlegen, wenn mehr als etwa 3.000€ über den Tresen wandern, aber sonst...

    Soweit von meiner Seite.
     
  6. Steiger

    Steiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Zuletzt hier:
    30.07.18
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 07.09.10   #6
    Ich denke, das ist der Kernsatz.

    Hol Sie Dir und erfreu dich jeden Tag dran. Wenn du schon länger spielst, weist du, das du sie auch künftig spielen wirst und sie dich sehr lange begleiten wird.

    Mit Nichtmusikern solche Diskussionen zu führen ist meist sinnlos, ausser es handelt sich um Leute, die ein kostspieliges Hobby betreiben wie Z.b. Modelleisenbahner.
     
  7. Jokerrock

    Jokerrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.09
    Zuletzt hier:
    16.01.21
    Beiträge:
    585
    Kekse:
    1.074
    Erstellt: 07.09.10   #7
    Ich bin seit längerer Zeit auch wieder als Hobby Musiker unterwegs und kaufe mir ebenfalls eine neue Gitarre, zwar nicht eine, die so teuer ist, aber immerhin. :gruebel:

    Ich kann mich meinen Vorpostern nur anschließen.

    Es spielt auch keine Rolle wie viele Gitarren du jetzt besitzst. Wenn du dir die Gitarre wünschst und dir das Spielen auf ihr Spaß macht (mein Hauptkriterium für eine neue Gitarre :D ), dann würde ich mich nicht lange rumquälen. ;)
     
  8. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    20.01.21
    Beiträge:
    4.534
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 07.09.10   #8
    dem ist wohl nichts hinzuzufügen - natürlich muss man es am Ende selber wissen (und der Frau erklären) wieviel Geld man für sein Hobby ausgibt oder auch nicht, aber hey, ich habe /hatte auch Bekannte, die spielen Hammond-Orgel, segeln Segelboote oder mögen alte Autos ... in jedem dieser Hobbies kommste mit 2,4 k nicht weit ;) Ich habe mir in besseren Zeiten auch schon Gitarren gekauft, nur weil ich sie haben wollte ... jetzt bin ich froh dass ich sie habe, eine alte Fende rist bei weitem nicht so launisch wie ein Bankkonto, sondenr immer da wenn man sie braucht :)

    Wenn es Dich beruhigt kannst Du ja eine andere Gitarre verkaufen, ich habe mir zB eine Obergrenze gesetzt und halte die auf diesem Wege ein, wenn ich eine Gitarre UNBEDINGT haben will. Aber wenn Du selbst nur 2 Gitarren hast ... das Leben ist zu kurz, um keine Gibson Lucille zu haben, wenn man unbedingt eine haben will und sie bezahlen kann :)
     
  9. tim42

    tim42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.08
    Zuletzt hier:
    20.10.18
    Beiträge:
    447
    Kekse:
    468
    Erstellt: 07.09.10   #9
    Ich hab auch ne Prs und kann nicht soooo gut spielen...

    Aber weisste was? ... Ist ganz egal, hauptsache mir machts Spaß damit zu spielen.

    Also wenns deine Traumgitarre ist geh sie morgen kaufen und mach dir keine Gedanken was andere denken oder so.
     
  10. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.367
    Kekse:
    33.499
    Erstellt: 07.09.10   #10
    Meine Meinung !

    Das Leben ist kurz also ran an den Speck ..

    P.S.:Ich hab nen Bekannten, der an die 90 Instrumente sein Eigen nennt, darunter viele Gibsons und andere hochpreisige Gitarren.
    Und der steht auch nicht in der Gruga-Halle ;)
     
  11. Steiger

    Steiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.09
    Zuletzt hier:
    30.07.18
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Ruhrpott
    Kekse:
    1.016
    Erstellt: 07.09.10   #11
    und das sind dann ausgerechnet die mit dem 6 türigen Schuh- und dem begehbaren Kosmetikschrank.
     
  12. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    21.210
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    115.616
    Erstellt: 07.09.10   #12
    Hallo Jazzman!

    Herzlich Willkommen im Musiker-Board!:great:

    Ich habe Deinen Thread mal in das passende Unterforum geschoben. Hat ja mit Kaufberatung so explizit nichts zu tun, sondern eher um eine grundsätzliche Frage. Und hier im "Biergarten" ist Erfahrungsaustausch besser aufgehoben.
    Mal so ein wenig mit den Muckerkollegen bei einem kühlen Hefeweizen klönen.....:D.
    (Heissa, jetzt krieg ich Durst. Hat der LIDL noch offen?:rolleyes:)

    beste Grüße,

    Oliver
     
  13. Berdi

    Berdi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.10
    Zuletzt hier:
    29.12.18
    Beiträge:
    202
    Kekse:
    54
    Erstellt: 07.09.10   #13
    Ich würde auf jeden Fall auch sagen: KAUFEN!!!

    Überleg die mal wieviel Geld ein neues Motorad kostet!? Das ist auch ein Hobby. Wenn du ein gutes willst musst du schonmal 10000€ blechen. Auch wenn es nur ein gebrauchtes ist dass nur 2400€ jetzt kostet, musst du trotzdem noch das Benzin zahlen. ;) Der Gitarre brauchst du kein Benzin geben.:D Höchstens mal ein Satz Saiten, aber das wars dann auch schon.

    Also lass dich nicht verunsichern von den anderen...

    MfG
     
  14. Jazzman_Marburg

    Jazzman_Marburg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.10
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    3
    Kekse:
    44
    Erstellt: 07.09.10   #14
    Männers: Danke!
    Ich war mir nicht sicher ob ich durch meine eher sugestive Frage nicht nur Antworten erhalte, die ich auch hören wollte. Aber jede der Antworten hat mich beeindruckt -- es war zu erwarten, dass ich nicht der Einzige mit solchen Gedanken bin, aber die Eindeutigkeit hat mich schon überrascht.
    "Das Leben ist kurz also ran an den Speck " -- das ist es wohl!
    Vielen Dank für Eure Antworten -- die Bank wird das Geld, für welches sie ohnehin kaum Zinsen zahlt, rausrücken müßen. Lieber ich habe Spaß an der Lucille als die an meinem Geld.

    Melde mich wieder, wenn das schöne Stück eingezogen ist.

    - Ja, eher ein Biergarten Thema :great:

    Gruß
    Jazzman
     
  15. Ratrider

    Ratrider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.08
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    463
    Ort:
    nähe stuttgart
    Kekse:
    1.495
    Erstellt: 07.09.10   #15
    Vorallem gibt es viele Leute die um einiges mehr für ihr Hobby ausgeben als Gitarristen. Z.b. Motorradfahrer oder V8ler. Anschaffung, Unterhalt etc.... . Aber glaub mir ich diskutier auch schon seit Ewigkeiten mit mir selbst ob ich wirklich ne Gibson Paula brauch, weil meine Epi is ja auch toll, aber Gibson is noch toller, aber brauch ich die... . Wenn du die Kohle hast und du das ding willst, kaufs dir.

    cheers n beers
     
  16. Bevin95

    Bevin95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.10
    Zuletzt hier:
    16.04.11
    Beiträge:
    44
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.10   #16
    Die gehört sofort gekauft (;
    Nicht-Musiker bitte nie mehr fragen, die verstehen nicht, was man mit einer Gitarre verbindet -.-
    Also, kauf sie, mit anderen Gitarren wirst du nieeee so viel Spaß haben wie mit der Lucille.
    BB King for ever!

    pce out
     
  17. Waidmann

    Waidmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.09
    Zuletzt hier:
    11.06.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Nähe D'dorf
    Kekse:
    123
    Erstellt: 07.09.10   #17
    Ich bin zwar nicht Nichtmusiker, aber Hobbyklampfer mit sehr eingeschränkten spieltechnischen Möglichkeiten.
    Trotzdem habe ich eine Ovation, eine Höfner Meistergitarre, eine Paul, eine Strat und habe gerade noch einen Auftrag für eine nach meinen Wünschen gebaute Tele am Start. Und ich garantiere: Wenn ich wieder flüssig bin, kommt eine ES335!
    Sollte ich mal wieder eine Pause beim Spielen einlegen (so wie die letzten 30 Jahre), habe ich immer noch genug Spaß daran, mir die Eierschneider an der Wand anzusehen.

    In diesem Sinne: Kaufen!
     
  18. ZickZack

    ZickZack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    676
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.355
    Erstellt: 07.09.10   #18
    Es war irgendwie klar, dass hier alle zum kaufen raten würden!:D
    Aber das hat auch seinen guten Grund, wie Du aus allen Kommentaren sehen kannst.
    Auch meine Gitarren (American Strat, MusicMan Luke, um nur zwei zu nennen) sind weit besser als meine Spielkünste, aber ich würde sie jederzeit wieder kaufen.
    Also hole sie Dir schnell, bevor es ein anderer tut.
     
  19. rogerG

    rogerG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.09
    Zuletzt hier:
    21.01.21
    Beiträge:
    793
    Ort:
    Münsterland
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 07.09.10   #19
    Also mein Gedanke ist immer, wenn ich mich mit einem Instrument richtig wohlfühle, ist auch eine andere Resonanz vom Publikum zu spüren. Klar bekomme ich aus jeder brauchbaren Gitarre ein paar flotte Töne raus aber es geht nichts über eine persönliche Beziehung zu einer Gitarre:great:

    Da kann meine alte Strat ein Lied von singen:D;)


    gruss
     
  20. hack_meck

    hack_meck Lounge .&. Backstage Administrator Moderator

    Im Board seit:
    31.08.08
    Beiträge:
    30.665
    Ort:
    abeam ETOU
    Kekse:
    345.381
    Erstellt: 07.09.10   #20
    Das einzige was dich von einem Kauf abhalten sollte, wäre die Erkenntnis das du die Gitarre zwar "geil" findest, aber aufgrund von Mensur, Halsprofil oder was auch immer, nicht damit zurecht kommst.

    Fühlst du dich wohl mit ihr - aus spieltechnischer Sicht - gibt es keinen Grund nicht zu kaufen. Die am Preis aufgehängte Klassifizierung in Pro/Amateur ist Bullshit !!! Es wurde mindestens genau so viel gute Musik mit billigen Instrumenten gemacht.

    Martin
     
mapping