Timbales: Materialien, Marken, Was ist wichtig, wie teuer sollten sie sein........

von Irsmaier, 27.01.07.

  1. Irsmaier

    Irsmaier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    312
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Morgen.

    Also, ich hätt ganze einfach gern mal ne Timbale für mein Schlagzeug, Anwendungsgebiet Ska und Reggae. Leider hab ich echt Probleme im I-Net Informationen über diese Percussion zu finden. Was gibt es für Materialien? Was sind die besten Marken? Überhaupt; was ist wichtig........???
    Kurzum, ich suche eine "Rundum-Aufklärung" über Timbales.
    Hoffe, auf viele Antworten ;),

    Gruß
    Irsmaier
     
  2. jorginho

    jorginho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    7.11.10
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    382
    Erstellt: 27.01.07   #2
    Timbales sind in der Regel aus Metall, die Höhe entspricht etwa der Hälfte vom Durchmesser, einseitig bespannt (kein Resofell).

    Für deine Anwendung ist es wichtig, eine drumset-kompatible Halterung zu haben - normalerweise gibt es die Teile als Paar und jeder hat seine eigene Aufhängung, da auch jeder einen eigenen Ständer dazu verkaufen will...

    Wenn ich mich richtig erinnere, gibt es von Pearl Einzel-Timbales, die eine "vernünftige" Halterung haben und die fürs Drumset konzipiert ist.

    ...wenn du dir mal den Sound von Timbales anhörst, wirst du schnell merken, daß die Bauart und die Qualität (fast) egal ist, entweder die knallen anständig oder nicht... - natürlich muß man keinen Billigschrott kaufen mit Plastik-Böckchen, ohne Schraubensicherung im Trommelinnern, mit billigen Fellen, etc.
    Aber die Timbales von den "Großen" (LP, Meinl, Afro, etc.) die nehmen sich gegenseitig nichts, sind alle gut spielbar - meist aber ohne "Bastellösung/Umbau" nicht am Drumset zu befestigen.

    Und geh antesten, ich (sehr persönlich) finde die 12"/13" wesentlich interessanter als die größeren, aber das mußt du wohl selber rausfinden.
     
  3. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Morgen! :cool:

    Passt... :D

    Dafür bin ich ja da... :p :rolleyes: ;)

    Timbales bestehen aus Bronze, Messing oder Stahl, jedoch nie aus Holz. Das hat den Grund, dass Timbales hoch klingen sollen, ähnlich der Repinique im Samba, die üblicherweise ebenfalls einen Metallkörper hat. Holz ist für die ganz hohen Töne zu weich und "basslastig", selbst ein 8" x 7" Tom lässt sich nicht so hoch stimmen, wie Repinique bzw. Timbales, welche sogar gößere Durchmesser haben (> 10" ).

    Die meißten Timbales halten sich zwischen 10"-15" auf und sind nur auf der Schlagseite mit Fellen ausgestattet, also auf der Unterseite offen. Die Tiefe variiert, je nach dem: Irgendwo zwischen 5"-8". (Ausnahmen bestätigen die Regel. ;) )

    Timbales gibt es häufig im Set, also 2 Kessel mit, hier wieder der Vergleich zu den Toms eines Schlagzeugs, geringen Größenunterschieden. (10" & 12"; 13" & 14"; 14" & 15"; u.a.)
    Bei dieser "Art" der Timbales beschränkt sich der Spieler nur auf sein eines Instrument, also die Timbales, wohingegen beim intigrieren in ein bestehendes Schlagzeugset auch einzelne Timbales in Frage kommen. (Je nach dem, wie du sie einbringen möchtest; ob als kurze Fills (Ähnlich einer 2. Snare?! :eek: )oder Tom-Ersatz bzw. komplette Grooves!)

    Hersteller sind z.B. Meinl, Pearl, LP, Basix, Sonor.

    Was ist sonst noch wichtig zu wissen:
    - Öhhmmm ja, ... antesten ist Plicht! :p

    - Gespielt werden Timbales mit Sticks, wobei Holz natürlich eine anderen Klang erzeugt als Carbon oder "Plastikpeitschen".


    Jetzt mal einige Käufe...

    Timbales-Set:
    https://www.thomann.de/de/meinl_mt1415ch_timbales_set.htm?sid=274ed6b68cbce071b9f79fff46f0e3b8

    https://www.thomann.de/de/lp_257_timbales_aspire_serie.htm?sid=7753fbb4af20365f7015cd6199104960

    Einzel:
    https://www.thomann.de/de/pearl_primero_flat_timbale_13_stahl.htm (sieht zwar wie eine Snare aus und wird auch nicht ganz wie echte Timbales klingen, hat aber schon eine Halterung um ins Drumset integriert zu werden)

    https://www.thomann.de/de/pearl_elite_timbale_13.htm?sid=a607136414cdaeb83c240e731a49b8ea
    bzw.
    https://www.thomann.de/de/pearl_elite_timbale_14.htm?sid=a607136414cdaeb83c240e731a49b8ea


    Möge der Groove mit dir sein! :cool:
    mb
     
  4. Irsmaier

    Irsmaier Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    312
    Erstellt: 27.01.07   #4
    Danke, für die Antworten :).
    Stimmt das denn so? Ich würd mir natürlich lieber zwei für 200, als eine für 200 Euro kaufen :cool: ....
     
  5. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 27.01.07   #5
    "Qualität hat eben seinen Preis."

    Der Satz stimmt genau so, wie die Lieblingsantwort eines jeden Anwalts: "Kommt darauf an."

    Die Mitte von beiden ist also der richtige Weg...

    Der Preis wird bestimmt durch die unterschiedlichsten Faktoren:

    - Bin ich eine bekannte Firma, kann ich einen "Marken"-Aufschag geben?

    - Aus welchem Land kommt das Produkt (dortige Arbeitsverhältnisse)?

    - Ist das Auslieferungsland dem Zielland weit entfernt gelegen oder ganz in der Nähe (Beispiel: Zildjian und Sabian Becken kosten bei uns in Deutschland mehr, in Amerika aber weniger - bei Meinl und Paiste ist es genau umgekehrt <<< Stichwort "Marktnähe")?

    - Wie ist die Verarbeitung?

    - Welcher Lack bzw. handgehämmert oder maschinell bei Timbales?

    - Beschaffung und Qualität der Felle!

    - Artist Serien sind alleine vom Namen her schonmal locker 100 € teurer!

    - etc.

    Da es eben die unterschiedlichsten Faktoren gibt ist das antesten auch so wichtig, um selbst erkennen zu können warum ein bestimmtes Produkt billiger oder eben auch teurer ist...

    Bei Timbales ist der derzeitige Preisstand in Deutschland in etwa folgender (Bezug immer auf ein Timbales-Set; Keine Garantie):

    Weniger als 150 € = Einsteigerware

    150 - 300 € = Mittelklasse

    Mehr als 300 € = Profiinstrumente

    [edit] - Auch ein Mittelklasseinstrument mit nur 250 € kann klanglich 1A sein, kommt eben immer darauf an... ;)
     
  6. zwar

    zwar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.07
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Frielendorf
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    388
    Erstellt: 21.02.07   #6
    ho

    mb20 hat recht, so doll sind die unterschiede nicht. ist ja irgendwie auch geschmackssache.
    ich fand die meinl b8bronce classics klanglich am besten, die meinl luis conte am schönsten, gekauft hab ich aber dann pearl elite 13/14. ich glaub ich hab die damals auf 400 mark runtergehandelt incl ständer. waren aber auch vorführteile.
    ich würde für kombination mit schlagzeug stahlkessel nehmen, weil die n tacken lauter sind.
    zu den aspires von lp: von magnum gibts bei Musik Produktiv > Timbales Magnum Stahl TB1, incl. 4" Cowbell
    noch billigere. 111,-€. ob die was taugen weiß ich nicht.

    gruß zwar
     
  7. slim g

    slim g Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.09
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.263
    Erstellt: 26.03.11   #7
    Hallo zusammen.
    Ich hänge mich mal in diesen uralt-Thread mit rein, da es grob zum Thema passt.

    Und zwar bin ich auf der Suche nach Timbales-Sticks und wollt mal hören, welche Erfahrungswerte ihr damit habt.
    Die Händler um die Ecke haben natürlich ne Auswahl, die gg. Null geht, also scheidet antesten wohl eher aus.

    Da die Preisspanne allerdings ziemlich extrem ist (ca. 27€/12Paare - 8€/Paar), wie ich bei Internetrecherchen feststellen musste, wollte ich hier erst mal ein paar Meinungen einholen, bevor ich irgendwas bestelle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping