time-stretching? womit mach ich's am besten?

von stefan999, 21.12.03.

  1. stefan999

    stefan999 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    17.12.06
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.03   #1
    hallo!
    ich habe momentan ein paar ideen, wie ich in meiner electronisch "dance" musik ein paar samples und loops von alten liedern einbauen könnte. da bin bald drauf gekommen, dass das ohne die samples zeitlich zu manipulieren sehr schwer is. wie mach ich das am besten mit dem pc? gibt bestimmt ein programm, dem ich sage: "jetzt ist das sample so lang, mach es bitte 3,76 sekunden! (und lass es in der gleichen tonart)"

    wo find ich sowas?

    danke schonmal für eure hilfe!
    mfg .stefan
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 22.12.03   #2
    Ich kenn bislang nur das Steinberg Wavelab für Zeitkorrektur (Millisekunden-Bereich). Geht auch nur in den Vollversionen, die preiswerte "Light"-Version hat dieses Feaature leider nicht.
     
  3. XNCW-Guy

    XNCW-Guy Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.12.03   #3
    Music Maker kann ich da empfehlen. Da klappt das wunderbar. Wenn dann kauf dir den 7er, der neue ist Schrott :D
     
  4. k-man

    k-man HCA emeritus HCA

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    9.01.05
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.03   #4
    Es gibt einige Tools für diesen Zweck:
    Die Time machine in Logic funktioniert sehr gut, fast alle Loopprogramme wie Acid haben eine derartige Funktion, als Stand alone ist Melodyne sehr empfehlenswert, auch Live von Ableton ist hervorragend, weil echtzeitfähig. Es gibt natürlich auch Qualitätsunterschiede. EIne Frage des Budgets...

    Ciao
    K-man
     
Die Seite wird geladen...

mapping