Toms auf richtige Tonhöhe stimmen?

von Dom15, 04.02.06.

  1. Dom15

    Dom15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 04.02.06   #1
    Hi,
    habe mir vor kurzem ein Schlagzeug gekauft.... eigentlich klappt soweit alles ganz gut - ich bin zwar kein sehr guter spieler aber das ist bei meinem Problem auch nicht unbedingt von Nutzen. Meine Toms sind einfach total beschissen... ich habe wirklich garkeine Ahnung wie ich die stimmen soll - also auf welche Tonhöhe. Denn wenn ich spiele und dann die Toms mit einbeziehen will passt das meistens garnicht zum lied dazu.
    Deshalb wollte ich mal fragen ob jemand evtl. seine 3 tomsounds mal aufnehmen kann - damit ich meine auch so stimmen kann!?
    Das wäre echt nett :) :great:

    Gruß
    D;)me
     
  2. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 04.02.06   #2
    geschmackssache.
    die tonhöhe kann sich jeder selbst aussuchen, und dannach stimmen.
    das das nicht zu einem lied passt kann ich mir vorstellen...dann klingen sie einfach extrem schlecht, und du hast sie nicht richtig gestimmt. das hat aber dann nichts mit der tonhöhe zu tun.
    tipp: neue felle kaufen --> schlagfell remo ambassador oder emperor, reso ambassador. dann die drum-tuning bible lesen (-->suche/google) und gaaaanz in ruhe jedes einzelne tom neu stimmen.

    wenn hier einer was aufnimmt bringt das dich auch nicht weiter. du wirst NIE einen aufgenommenen sound nachmachen können. dazu brauchst du das gleiche set, die gleichen felle, die gleiche stimmung und akkustik im raum, die gleichen micros, und durch pc/mischpult ect. wird das ganze dann sowieso verändert.

    finde deinen eigenen sound, der dir gefällt (knackig hoch und transparent, oder tief bassig und fett....), dazu musst du dir aber zeit nehmen und ausprobieren.

    wenn du die toms nicht richtig einbeziehen kannst liegt es an deiner spielart...
    ps: such dir nenn lehrer falls du noch keinen hast.
     
  3. mr-x

    mr-x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    186
    Erstellt: 04.02.06   #3
  4. Bob de Drummer

    Bob de Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.12
    Beiträge:
    137
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 04.02.06   #4
    ich hab meine toms auf die tiefste stimmung gestimmt, die geht...

    ...einfach fell locker scrauben und das fell mit dem finger in der mitte runterdrücken. dann solange an den schreuben drehen, bis keine falten mehr im fell sind. das is dann ja bekanntlich die tiefste stimmung. dann schraub ich noch ein bissl so rum, das sich das gut anhört...aber nich viel:D
     
  5. Dom15

    Dom15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    710
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    48
    Erstellt: 04.02.06   #5
    Also ich habe diese Ambassador felle schon drauf... werde das mit der tuning bible mal ausprobieren

    Danke ;)
     
  6. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 10.02.06   #6
    ja ja,die tuning bibel ist zwar toll aber sie ist für nen anfänger-persönliche meinung- einfach zu schwer!

    mein tip,nimm dir nen befreundeten erfahrenen! schlagzeuger und stimm mit ihm zusammen dein set.

    wenn du die grundlegenen dinge kannst,dann hilft dir auch die bibel.

    lg betsches
     
  7. Abyss

    Abyss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.446
    Erstellt: 10.02.06   #7
    so schwer auch nicht alles verständlich geschrieben, man braucht ab und zu mal etwas Geduld für den aha Effekt, aber sonst klasse.
     
  8. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 16.02.06   #8
    Hallo,

    hab´ ich glaube ich schonmal irgendwo gepostet, stelle ich hier aber als Diskussionspunkt nochmal ´rein, ich stimme nämlich nach einem ganz anderen Prinzip:

    Ich spanne erst das Schlagfell unabhängig vom Klang, bis mir der rebound gut gefällt. Dann manipuliere ich solange das Reso, bis die das Tom einen langen sustain erzeugt. Dies passiert - physikalisch betrachtet - wenn die im Inneren eingeschlossene Luftsäule eine quasi stehende Welle erzeugt, also zwischen den Fellen hin- und herschwingt. Da diese Resonanzfrequenz durch die Maße (Durchmesser und Tiefe), sowie dasjeweilige Material bestimmt ist, hat jedes Tom streng genommen nur diesen einen Frequenzwert, bei dem sich dieser Effekt einstellt.
    Und genau hier ist meiner Meinung nach die optimale Stimmung des Toms erreicht. Ich spiele mit 5 Toms zwischen 8" und 16" - alle hängend montiert - und empfinde die Abstimmung der Tonhöhen, des sustains und der Ansprache untereinander als optimal.

    Hat noch jemand dieses Prinzip schon mal verwendet? Erfahrungswerte? Meinungen?

    BumTac
     
  9. fred->Drums

    fred->Drums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    161
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #9
    Bob de Drummer hat in meinen Augen eine sehr gute Variante . Ich mahcs genau so . Ich habe mal von einem guten Drummer , war mal bei Starlight Excess , gehört , dass man einfach die Faust in die Mitte des Fells drückt und die Falten rauszieht . Immer die Schrauben gegenüber , nie kreuz und quer , weil so spannt sich das Fell dann auch gleichmäßig . Und wenn alle Falten raus sind hat das Tom den maximalen Sound , so sagt der ehemalige Drummer von Starlight Excess .

    Meine Toms klingen immer Klasse find ich.
     
  10. iDanny

    iDanny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.06   #10
    In unserem Proberaum steht eine ältere Ausgabe der Pearl Export Serie mit 20" bass-drum.
    Bei dem ist es so, dass die Toms total blechig klingen...ist das nur mit "Gafferband" zu
    berichtigen ?? Der Sänger hat das Set dann mal vorgestimmt, aber mir gefällts überhaupt nicht,
    weil jetzt überall Gaffer drauf ist und u.a. die Snare so zu wenig rebound des Teppichs
    hergibt..

    Ich werde demnächst auch nochmal ein Bild nachposten, weil ich mir mit der Zolleinheit
    irgendwie nicht sicher bin *kopfkratz*...
     
  11. iDanny

    iDanny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.06   #11
    Ich hatte gestern mal an der Standtom gewerkelt und der Sound klingt jetzt sehr merkwürdig.
    Es ist ein dunkler Ton der ziemlich lange ausdröhnt.. Obwohl ich auf
    beiden Seiten (sowohl Schlag-, als auch Resonanzfell) Gaffer-Band geklebt habe...
    Kann man da nichts machen ? Das Resonanzfell ist etwas lockerer. Wenn ich dieses ganz
    anziehe, also nicht übertrieben bis zum zerreissen, und dann das Schlagfell auch etwas
    fester anziehe wird der Ton höher als die normale Tom...

    Aber ich denke das kommt von den beschissen Pearl Fellen... :(
     
  12. im_Wahn

    im_Wahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.05
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    159
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.03.06   #12
    Jap also um gute Stimmresultate zu erzielen sind Markenfelle einfach mal Grundvorraussetzung. REMO oder EVANS sind die hier zu empfehlenden.

    Und die Sache mit dem Gaffa... grade Anfänger zu denen ich mich gerne noch zählen möchte, neigen dazu ihre Felle damit zuzukleben und dann haben sie irgendwann nen totes Tom wo jede stimmung völlig egal ist. Die Tips zum Stimmen die hier schon gebracht sind sollten jeden (Stimm-)Anfänger halbwegs auf die richtige Bahn bringen um möglichst das Abkleben zu vermeiden!

    MfG im_Wahn
     
  13. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.06   #13
    mal ne kurze zwischenfrage...kann ich ein fell, auf dem ich schon gespielt habe nochmal neu stimmen? Also kann ich den spannring nochmals komplett herunternehmen und ganz am start mit stimmen beginnen?
     
  14. plumpsi

    plumpsi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.04
    Zuletzt hier:
    7.06.07
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Klueß
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #14
    ja na sicher es sei denn du hast es beim 1. stimmen so in arsch gekriegt, das es noch dellen hat wenn's ab is, also unregelmäßig. Sonst is das kein problem
     
  15. SQuidy^^

    SQuidy^^ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.04
    Zuletzt hier:
    8.02.07
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #15
    und die dellen vom spielen? Sind ja auch nicht gerade optimal oder?
     
  16. iDanny

    iDanny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.06   #16
    Die habe ich bei mir auch schon entdeckt. Nein, die Dellen sind nicht gut.
    Wenn man du schon den Ton, wie bei einer Dose, die du eindrückst und sie sich
    dann wieder zurückformt, auch bei dem Fell deiner Tom hast ist datt nich gut :D

    Ich poste in den nächsten Tagen die Bilder von dem Set an dem ich gerade spiele.
    Ich hoffe man kann ungefähr erkennen, um welches Zoll es sich bei der Tom und
    Floor-Tom handelt... Der alte Schlagzeuger ist tot und der Sänger kann leider keine
    Auskunft erteilen :(
     
  17. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 15.03.06   #17
    wenn du starke dellen hast dann sind die toms meist zu stark gewinkelt aufgebaut.
    stell sie etwas flacher, dann kommen auch nich soviele dellen rein ;)
    (ging mir am anfang aber ähnlich, also nix für ungut)

    übrigens kann das auch am gesamtsound einigs ändern, wenn man die toms etwas flacher hinstellt, sodass der stick mit mehr fläche aufschlägt ,)
     
  18. iDanny

    iDanny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.06   #18
    Ok, hier sind die Bilder!

    Ich denke ihr werde mich für die Dämmung in der Bass-Drum killen, aber ICH
    war das nicht! Werde ich demnächst auswechseln. Ich dachte da an einen
    Teppich der genau der Inneren angepasst einmal rumgelegt wird.
    Das hatte ich mal bei einem Freund gesehen und es hörte sich geil an!
    Sollte ich bei der Floor Tom dann auch machen.

    Hoffe auf viele Kommentare :great:
     

    Anhänge:

  19. iDanny

    iDanny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.05
    Zuletzt hier:
    19.01.16
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.03.06   #19
    ^ Hat keiner was dazu zu sagen ?
    Kann nicht einschätzen um welche Tomgröße es sich handelt ?
     
  20. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 19.03.06   #20
    ...nimm doch bitte mal einen Maßstab mit in den Proberaum und meß einfach die Metall-Spannringe im Innendurchmesser - wir rechnen dir das dann schon richtig um.

    Die abgeklebten Felle tun mir in der Seele weh, ich kann mir eigentlich keine Situation vorstellen, wo das in diesem Umfang notwendig sein müßte!

    Die Investition in Qualitätsfelle ist sinnvoll, das ganze dann richtig stimmen (...nicht unbedingt von einem ahnungslosen Gitarristen...). Frag entweder mal einen Drummerkollegen, der davon Ahnung hat oder ließ dich mal in die "tuning bible" ein - da steht zwar viel mehr drin als du brauchen wirst, ist aber nie verkehrt, wenn man auch von der Theorie etwas Ahnung hat. Und ganz so "päpstlich" wie in der Bible mußt du das ja auch nicht machen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping