Tonabnehmer

von Eradicator666, 04.01.06.

  1. Eradicator666

    Eradicator666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.01.06   #1
    Hey leute ich hab einen Epiphone Explorer Bass in Natur Korina Holz. Dieser Bas sieht echt geil aus wird aber in dieser Ausführung schon längst nicht mehr Gebaut.

    Aber: Die Tonabnehmer bringen nicht den Sound den ich gern hätte eigentlich echt scheiße. Ich dachte darüber nach neue einzubauen. EMG LJ Steg Tonabnehmer. Hier bei handelt es sich um akktive Tonabnehmer welche jegliche nebengeräusche nicht mehr durchlassen und viel mitten besitzen.

    Das Problem: Der Explorer Bass hat passive Tonabnehmer und die Emg sind Akktive kann man den Bass trotzdem umrüsten oder muss ich da wieder passive einbauen und wenn welche gibt es die die gleichen eigenschaften haben wie die EMG?
    Ich hoffe da kann mir jemand helfen.
     
  2. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 04.01.06   #2
    Also entweder du baust Passive-Tonabnehmer ein oder wenn du die Aktiven nehmen willst musst du die Elektronik auch noch rausnehmen und ne neue reinsetzen. Dann musst du auch noch n Batteriefach für die Stromversorgung der Elektronik und der PU's fräsen.
    Ich weiß jetz nur nich ob man zu aktiven PUs auch unbedingt eine Aktive Elektronik braucht.
    Die Aktive Elektronik hat halt passend zu den PUs mehr EQ-Einstellmöglichkeiten.
     
  3. Eradicator666

    Eradicator666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 04.01.06   #3
    mmm also ich werd den nicht auf fräsen das hab ich mir schon gedacht man muss ja die ganze elektrik auch unterbringen von den akktiven. Kann mir den jemand passive Tonabnehmer mit viel druck und nem klaren sound der keine nebengeräausche durch lässt empfehlen. Das wär gut am besten mit ner preis klasse um die 100 € einzelnd
     
  4. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 04.01.06   #4
  5. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 04.01.06   #5
    EMG TA sind aktiv, haben ihre Potis und das wars. Da gibt es nicht groß was zu fräsen, solange man keine aktive Klangregelung einbauen will. Aber: Du mußt mal schauen, ob die Batterie zusätzlich in das E-Fach passt. Bei vielen Fenders oä. geht das.
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 05.01.06   #6
    http://www.bassculture.de/
    http://www.haeussel.com/
    http://bass.kopfwerk.net/

    Zu den Batterien: Es ist auch möglich, eine externe Stromspeisung aufzubauen; dazu ist der Einbau einer Stereoklinkenbuchse im Bass sowie die Verwendung eines entsprechenden Klinkenkabels mit einem Speiseadapter (einfachste Version: Stereoklinkenbuchse mit Batterieclip auf Monoklinkenstecker zum Anschluss an den Amp/Effektgeräte) notwendig.
    Eine externe Stromversorgung des Basses bietet z. B. auch der Amp-/Boxenhersteller EBS an.
     
  7. Barde

    Barde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.285
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    315
    Erstellt: 05.01.06   #7
    brummt das dann nicht eigentlich auch mehr?
     
  8. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 09.01.06   #8
    Nö, wieso? EBS würde es doch nicht machen, wenn es nicht relativ unproblematisch wäre.

    Das typische Brummen entsteht nicht durch eine Gleichstromspannung, da diese ja nicht wellenförmig, sondern linear verläuft (sofern sie stabilisiert und "sauber" ist), sondern durch eine Wechselspannung (z. B. 220V-50/60Hz-Wechselstrom).
    Im für eine externe Spannungsversorgung benötigten Instrumentenkabel ("Stereo"-Klinkenkabel) verlaufen die Tonleitung und die 9V-Gleichstromleitung parallel umgeben von dem üblichen Schirmgeflecht gg. Einstreuungen von außen. Durch die 9V-Spannung entsteht im Tonleiter und im Abschirmgefecht infolge Induktion eine Gleichstromspannung, die auf das wellenförmige Wechselstrom-Tonsignal relativ wenig Einfluss hat.
     
  9. Eradicator666

    Eradicator666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 09.01.06   #9
    Gut das ich von Physik und elektrik keine Ahnung hab. Ich wollte halt nur ne empfehlung haben. Aber ich denke mir wären auf jeden fall passive Tonabnehmer lieber.
     
  10. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 10.01.06   #10
    Alle 4 bisher verlinkten Pickup-Anbieter haben passive PUs.
     
  11. Eradicator666

    Eradicator666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.06
    Zuletzt hier:
    28.07.07
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    59
    Erstellt: 10.01.06   #11
    Ich weiß... z.B. die delano pickups gefallen mir gut die sind auch irgendwo da oben verlinkt. Die soundbeispiele hörten sich ganz gut an. Na gut da kann man jetzt wieder sagen: Das liegt an dem Bass dem Verstärker oder dem rest des Eq. oder auch an dem Spieler etc... Aber ich hab schon einmal einen Bas mit Delano Pickups testgespielt, hört sich ganz gut an.

    Ich meinte das da oben nur so, das wenn mir irgendjemand noch irgendwelche Tonabnehmer empfehlen kann, er das doch machen soll.
     
  12. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 11.01.06   #12
    Empfehlen kann ich bassculture.de aus eigener Erfahrung. Von dort habe ich 2 passive Split-coil-Spezial-PUs (spezielle Form, split-coil gegen Einstreuemfindlichkeit bei gleichzeitigem Single-coil-Klang). Haben einen höheren Pegel als die Original-Fender-PUs, sind wie gewünscht unempfindlich gegen Einstreuungen und klingen wie von mir gewünscht nach Jazzbass, nur etwas moderner (mehr Höhen, mehr Bässe). Bild s. Anhang.
    Kostenpunkt für die Spezialanfertigungen mit schwarzem Holz war ca. 170€/Paar.
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping