Tonleiter - Aeolisch / Harmonisch Moll...

von The-Boneyard, 13.08.08.

  1. The-Boneyard

    The-Boneyard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 13.08.08   #1
    Hell yeahh! :D

    Ich hab mal wieder eine Frage zu der Theorie des Musizierens!
    Und zwar wäre es super wenn mir jemand von euch Links ect. geben könnte oder es
    selber erklären wo drin der Unterschied zwischen aeolisch und harmonisch moll usw. liegt
    bei den Tonleitern ?

    Möchte mich der ganzen Sache jetzt mal widmen um ein wenig durchblick davon zu bekommen!
    Also Pentatoniken usw. kann ich nun wollte ich mir mal ein paar Tonleiter vornehmen..
    Wo setze ich da an ? Im zusammenhang mit Tonleitern höre ich immer sowas wie
    "F-aeolisch" oder "F-harmonisch- moll" was hat das denn alles zu bedeuten? :rolleyes:

    Bin echt sehr dankbar für jede Hilfe... !

    Gruß,
    The-Boneyard
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
  3. The-Boneyard

    The-Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 13.08.08   #3
    Danke für den Link!
    Also dann bin ich schonmal etwas schlauer geworden!
    Habe jetzt auch den ersten Teil dieses Workshops gemacht :
    http://www.musicians-place.de/harmonielehre.html

    Jetzt kann ich praktisch die Dur- Tonleiter "bilden"!
    Und das ganze kann ich dann natürlich auch auf die Gitarre übertragen!
    Jetzt wäre ja das hier zB. eine C-Dur Tonleiter oder ?:

    --------------------------------0-1-3---
    -------------------------0-1-3----------
    ----------------------0-2---------------
    ---------------0-2-3--------------------
    --------0-2-3---------------------------
    -0-1-3----------------------------------

    Und wenn ja, dann bin ich froh das ich das schonmal verstanden habe.
    Gibt es denn auch verschiedene Griffmuster wie zB bei den Pentatoniken?
    Also das hab ich mir ja jetzt mit dein einzelnen Tönen zusammengesucht...
    Um das ganze zu vereinfachen gibt es ja vielleicht auch verschiedene Griffmuster oder
    wie man dazu sagt .. :rolleyes:

    Und in dem Workshop steht das ganze leider nicht beschrieben für die Moll Tonleiter?
    Ist das im prinzip genau so oder ist das schwerer und anders ? Wie gehe ich da vor?

    The-Boneyard
     
  4. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 14.08.08   #4
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.08.08   #5
    Die zu einer Dur-Leiter (zB. C-Dur) verwandte Moll-Leiter beginnt immer 3 Halbtöne unter dem Grundton der Dur-Leiter (=a-moll). Beginne also Deine Leiter Deines Tabs auf der leeren A-Saite.

    Ansonsten finde ich einerseits gut, dass Du Dich mit diesen Fragen beschäftigst. Andererseits ist es ziemlich umständlich ist, sich die absoluten ABC-Grundlagen der Musik Ton für Ton über ein Forum als Stückwerk erklären zu lassen. Dafür gibt es unendlich viele (z.B. von Frank Haunschildt) und auch Webseiten, z.B.

    ---> http://www.matthies-koehn.de/harmonielehre/index.html

    oder das Selbe als PDF zum Dowwnload

    http://www.matthies-koehn.de/Harmonielehre.pdf
     
  6. The-Boneyard

    The-Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 14.08.08   #6
    Jaa, danke das hat mir sehr geholfen ;)
    Aber vielleicht kann mir jemand noch sagen ob ich richtig liege bei dem was ich mir
    so zusammengeschustert habe :D...

    C-Dur Tonleiter zB.:
    -----------------------------------------------------0--1--3---
    -------------------------------------------0--1- 3--------------
    ------------------------------------0--2----------------------
    --------------------------0--2--3------------------------------
    ---------------0--2--3-----------------------------------------
    -----0--1--3--------------------------------------------------


    oder auch
    ----------------------------------------3-5-------------------
    --------------------------------3-5-6--------------------------
    ------------------------2-4-5----------------------------------
    ----------------2-3-5------------------------------------------
    -----------3-5------------------------------------------------
    ---3-5-6-------------------------------------------------------


    und A aeolisch (also ja moll ?!) wäre zB.:
    ---------------------------------------5-7-8-------------------
    -------------------------------5-6-8---------------------------
    -----------------------4-5-7-----------------------------------
    ------------------5-7----------------------------------------
    ----------5-7-8------------------------------------------------
    ---5-7-8-------------------------------------------------------


    soooo und zu guter letzt wäre da noch D harmonisch moll:
    ------------------------------------------------------------------------12--13--15---
    -----------------------------------------------------------12--14--15---------------
    ---------------------------------------------10--12--14--------------------------------
    -------------------------------11--12--14-------------------------------------
    -----------------10--12--13-------------------------------------------------------
    --10--12--13------------------------------------------------------------------------


    So.. wie gesagt nur eine bestätigung ob das richtig wäre... das wär echt super :great:
    Habe das gerade alles "erlernt" in diesem workshop deswegen bin ich mir da noch nich
    so sicher ob das alles so korrekt is ;)


    EDIT:
    @ Hans_3 , ich weiß ist vielleicht etwas fragwürdig das alles zu schreiben und über ein Forum erklären zu lassen..
    also ich hab das ganze auch in solch einem wokrshop wie in deinem link 'gelernt' ...
    und wollte wie gesagt nur noch einmal kz die bestätigung :p
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.08.08   #7
    E6/---3-5-7-------

    Spielen solltest Du die Leitern jeweils von deren Grundton ausgehend und endend oder zumindest darauf endend. Und spiele vorher und nachher immer den entsprechenden Akkord. Der Bezug der Leiter zum Grundton/Akkord prägt sich dann besser ins Gehör.
     
  8. The-Boneyard

    The-Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 14.08.08   #8
    Okay, danke !
    Dann wäre die Leiter aber ziemlich kurz wenn ich auf dem Grundton anfange und ende?

    -----------------------------------------------------------
    ---------------------------------------------------------
    ------------------------2-4-5---------------------------
    ----------------2-3-5-------------------------------------
    -----------3-5----------------------------------------------
    ------------------------------------------------------------

    Oder hab ich das jetzt falsch verstanden :o
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.08.08   #9
    Es verbietet Dir ja niemand, oberhalb und unterhalb zu spielen und von dort auf den Grundton zurückzukehren ;):

    ---------------------------------------------------------3-5-3-----
    -----------------------------------------------------------------
    ------------------------------------2---2--4-2-4-5-4-5--------5--
    -----------------------0-2-3-5-3-5---5------------------
    --3-2-3--------0-2-3------------------------------------------
    ---------0-1-3-------------------------------------------------
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.08.08   #10
    Es verbietet Dir ja niemand, oberhalb und unterhalb zu spielen und von dort auf den Grundton zurückzukehren. Wenn Du sprichst oder schreibst, rabbelst Du ja nicht nur ABC-Z wie ein Primat hoch und runter:

    0---------------------------------------------------------3-5-3-----
    1-----------------------------------------------------------------
    0------------------------------------2---2--4-2-4-5-4-5---------5--
    2-----------------------0-2-3-5-3-5---5------------------
    3--3-2-3--------0-2-3------------------------------------------
    ----------0-1-3-------------------------------------------------
     
  11. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 14.08.08   #11
    Alternativ zu dieser recht "kurzen" Version kannst du die Tonleiter natürlich auch über zwei Oktaven spielen.

    Code:
    --------------------------5-7-8---
    --------------------5-6-8---------
    ------------2-4-5-7---------------
    ------2-3-5-----------------------
    --3-5-----------------------------
    ----------------------------------
     
  12. The-Boneyard

    The-Boneyard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    21.06.11
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 14.08.08   #12
    Achso okay! Viele dank :great:
    Bei weiteren Fragen werd ich mich melden :D

    ...Aber wenn man jetzt eine Pentatonik spielt,
    da spielt man ja auch nicht alle Patterns mit dem Grundton beginnend ? :-/

    Edit:
    So und eine Kleinigkeit ist mir jetzt noch aufgefallen...
    Auf der Seite die oben schon gepostet wurde :

    https://www.musiker-board.de/vb/faq...-pentatonik-moll-tonleiter-dur-tonleiter.html

    finde ich 'Fingersätze' oder Patterns für die Moll Tonleiter (auch für Dur.. :D)!
    Um genau zu sein finde ich da 5 Stück!
    Als ich vor den Ferien zuletzt bei meinem Lehrer war hat er mir die F-Moll Tonleiter zum
    üben gegeben (schnelligkeit üben) , da mich aber ersteinmal interessiert wie ich da
    hinkomme und die bilde, bin ich nun hier xD Nun ja was er mir aufgeschrieben hat ist dies hier:

    -------------------------------------------------------------------9--11--13----
    ------------------------------------------------------9--11--13-------------------
    -----------------------------------------8--10--12---------------------------
    ----------------------------8--10--11--------------------------------------
    ---------------8--10--11----------------------------------------------------
    ---8--9--11---------------------------------------------------------------------

    Nun kann ich diese Pattern aber auf der Seite gar nicht finden.
    Sind das nur sowas wie "Standart Patterns" oder ist das was mein Lehrer mir gegeben hat
    jetzt was anderes ?? Das sollte eigendlich F-aeolisch sein... also reines Moll ?!
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 14.08.08   #13
    NAtürlich beginnen Melodien nicht immer auf dem Grundton. Beim Alleine-Üben sollte man sich den allerdings immer wieder "vor Ohren halten", damit sich der KLang einer bestimmten Skala im Verhältnis zum Grundton/Akkord besser einprägt. Sonst geht Dir der Kontext zum gedachten Akkord verloren.

    Z,B, wenn Du eigentlich "C-Dur" aussagen willst, die Skala aber von E bis E spielst, wird sich das als E-moll phrygisch im Gehör einrasten und nicht als C-Dur. Und von A nach A wird es sich als a-moll (natürlich/äolisch) anhören und nicht nach C-Dur.

    Desehalb sagte ich ja bereits auch: Immer mal wieder den gewünschten Akkord zwichendurch anspielen, damit der harmonische Bezug im Ohr einrastet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping