Totaler Anfänger sucht Hilfe

  • Ersteller Scratchy
  • Erstellt am

S
Scratchy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.20
Registriert
28.03.10
Beiträge
24
Kekse
0
Hallo =)
Ich interessiere mich schon eine Weile fürs Gitarre spielen, hab jedoch noch garkeine Erfahrung in dem Bereich.
Ich würde gerne E-Gitarre spielen können (bevorzugt Metallieder), deshalb hab ich ein paar Anfängerfragen:
1:Sollte man lieber mit einer normalen Gitarre anfangen (hab hier noch eine alte rumliegen, die müsste jedoch erst gestimmt werden), oder sollte ich gleich mit einer E-Gitarre anfangen zu spielen?
2:Kennt ihr gute Bücher mit denen man das (E-)Gitarre spielen lernen kann? ich möchte es mir selbst beibringen, da ich kein Geld für Gitarrenunterricht habe.
3: Da ich ja bereits eine Gitarre besitze, kann ich ja anfangs etwas mit dieser üben. Aber irgendwann muss ich mir ja dann eine E-Gitarre kaufen, gibts da gute (mit gut mein ich Qualitativ akzeptabel, sollte halt nicht sofort kaputt gehen oder so) Einsteigermodelle? Mein Budget liegt derzeit bei ungefähr 200€. Ich bräuchte ja dann noch einen Verstärker, auf was sollte man da als Anfänger zurückgreifen? Hab bereits gelesen dass zum reinen üben daheim ein 10 Watt Verstärker ausreicht.

Außerdem hab ich noch ein paar Fragen zum "Growlen" (hoffe damit kennt sich jemand aus):
-Wie lernt man das am besten ohne Gesangslehrer?
-Ist das auf dauer Schädlich für die Stimmbänder? Da spalten sich anscheinend die Geister, manchmal liest man ja, manchmal nein.
-Sollte, bzw. kann ich das überhaupt mit 16 lernen? Die Stimmbänder sind ja meistens noch nicht ganz fertig entwickelt in dem Alter.

Und zu guter letzt:
-Wie stimmt man eine Gitarre ohne Vorkenntnisse am besten?
Hab im Internet das hier gefunden:
http://www.hochweber.ch/theorie/stimmen/stimmen.htm
Kann ich das damit machen?

Hoffe mal ihr reißt mir nicht gleich den Kopf ab, wenn manche der Fragen hier schon öfter gestellt wurden, bitte verzeiht mir :redface:
Mfg Marvin
 
Eigenschaft
 
DarkDeath94
DarkDeath94
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.06.22
Registriert
17.10.09
Beiträge
378
Kekse
358
Ort
Hamm
1. Ich hab angefangen mit E - wenn du mit E anfängst, musst du dich aber drauf einstellen, später nicht so gut Akkorde spielen zu können - bei einer E Gitarre spielt man normalerweise Powerchords o.Ä. (wenn man denn verzerrt spielt ;) ). Das liegt also bei dir.
2.Hm Bücher.. Rockschule für Anfänger? Musst du selbst gucken, geh doch ins nächste musikgeschäft und guck dir ein paar durch.
3. Anfänger gitarren sind recht billig zu kriegen - musst dementsprechend aber relativ früh eine neue kaufen.
Gute Anfänger Gitarren (hat sich zB meine Freundin letztens geholt)kriegt man schon für 120-170 €, schau mal bei Musictore nach Anfängersets.

Zum stimmen: Stimmgerät kaufen. :p
 
S
Scratchy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.20
Registriert
28.03.10
Beiträge
24
Kekse
0
Wie schnell gehen E-Gitarren (im Durchschnitt) denn "kaputt"? Und was genau geht dann kaputt? Ich dachte nämlich das man lediglich ab und zu die Saiten wechseln muss
 
legolas946
legolas946
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
20.06.09
Beiträge
671
Kekse
595
Ort
Graz
an einer guten gitarre sollte nichts kaputt gehn außer die saiten nach einer zeit.
 
S
Scratchy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.20
Registriert
28.03.10
Beiträge
24
Kekse
0
Gut,da bin ich ja beruhigt^^
 
Supra
Supra
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.15
Registriert
13.07.09
Beiträge
655
Kekse
2.053
Ort
Nürnberg
Wie schnell gehen E-Gitarren (im Durchschnitt) denn "kaputt"? Und was genau geht dann kaputt? Ich dachte nämlich das man lediglich ab und zu die Saiten wechseln muss

Sowas kann man pauschal nicht sagen, manche Klampfen kannst direkt aus der Verpackung nehmen und in den Müll schmeißen, weil nicht spielbar, andere halten ein ganzes Leben lang.

Ansonsten, zu den Eingangsfragen:

1. Fang gleich mit E-Gitarre an. Gerade wenn du Metallica spielen willst bringt die Akustik dir keine Vorteile, schona alleine, weil sie meistens anders gespielt (gezupft) wird.

2. Bernd Brümmer "Garantiert E-Gitarre lernen" :great:
Auf youtube gibts hunderte Kanäle zum Gitarre lernen. Vor allem der von Justin Sandercoe ist ziemlich bekannt und auch sehr gut, wenn man zumindest grob englisch versteht.

3. 200€ nur für die Gitarre oder für alles?
Die Fender Squier Bullet wird gerne empfohlen und ist ziemlich das billigste, was man neu bekommen kann.
Ansonsten eine gebrauchte Yamaha Pacifica 112 oder eine beliebige Ibanez.
10Watt sind für zuhause schon fast zu viel, da reicht deutlich weniger. Ein Micro Cube oder Vox Da-5 werden immer wieder empfohlen.

Zum Thema growlen fragst am besten im Vocals-Bereich hier im Forum, die kennen sich mit sowas aus ;).

Stimmen ohne Stimmgerät ist zwar möglich, als absoluter Einsteiger würde ich aber ein Stimmgerät nehmen.
 
Amduscias
Amduscias
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.12
Registriert
29.05.09
Beiträge
124
Kekse
308
Ort
Colonia
Also, wenn du eh E-Gitarre spielen willst, bietet es sich wirklich an, direkt E-Gitarre zu lernen. Allerdings wird es bei deinem Budget echt eng (soll nicht heißen, unmöglich). Da du auch was von Growls schreibst, geh ich mal davon aus, dass du eh in die "härtere Schiene" gehen willst (also richtung Amon Amarth und ähnliches?!) - also solltest du dir eine Gitarre OHNE Tremolo anschaffen, da du vermutlich eh runterstimmen wirst - nicht zuletzt sind Tremolos auch bei kostengünstigen Gitarren ein Kostenfaktor, der sich auf die gesamte Gitarre auswirkt.

Du musst natürlich für ne E-Gitarre auch noch einen Verstärker einplanen. Man KANN ohne Verstärker spielen (Slash hat sein aktuelles Album, dass nächsten Monat wohl erscheint, "unplugged" geschrieben, indem er sich mit seiner Paula per Video aufgezeichnet hat :D), aber ist nur die halbe Miete - klingt auch anfangs scheiße, weil man sich als Anfänger den "richtigen Sound" nicht/kaum vorstellen kann. Für den Verstärker solltest du Anfangs ca. 100 Euro einplanen. Dementsprechend ist die Gitarre dann knapp bemessen. Bleibt eigentlich fast nur noch gebraucht- oder billigkauf. Bei letzterem wirst du wohl kaum glücklich (bei ersterem schon eher....und FINGER WEG von den absoluten billig-Angeboten bei eBay - ein Instrument ist nicht preiswert, und eigentlich sollte jeder stutzig werden, wenn er bei eBay dann eine Gitte für 50 Euro sofortkauf NEU sieht).

Poste mal ein bisschen: Wohin willst du, an welchen Sound hast du gedacht, welche Bands magst du....irgendwas in der Richtung.

Würde dir aber schonmal anraten, nochmal 100 Euro zu sparen um mit einem Budget von 300 "einkaufen" zu gehen - 100 für nen ordentlichen Amp, 200 für ne Gitarre...da sind dann noch keine Kabel (billig-Kabel fangen bei ca. 5 Euro an), Stimmgeräte (ca. 10-15 Euro), Picks (5 Euro), Saiten (5 Euro der Satz) etc. eingerechnet...

Klar, klingt scheiße. Aber wenn du wirklich Gitarre spielen willst und damit auch glücklich sein willst, dann bietet es sich immer an, ein wenig mehr auszugeben. Und bei 300 Euro lässt sich schon was schönes für den Einstieg finden, dass du nicht nach 2 Monaten frustriert in die Ecke knallst....
 
LESPAULORDEATH
LESPAULORDEATH
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.03.17
Registriert
18.07.09
Beiträge
945
Kekse
7.777
Ort
Hannover
Sowas kann man pauschal nicht sagen, manche Klampfen kannst direkt aus der Verpackung nehmen und in den Müll schmeißen, weil nicht spielbar, andere halten ein ganzes Leben lang.

Ansonsten, zu den Eingangsfragen:

1. Fang gleich mit E-Gitarre an. Gerade wenn du Metallica spielen willst bringt die Akustik dir keine Vorteile, schona alleine, weil sie meistens anders gespielt (gezupft) wird.

2. Bernd Brümmer "Garantiert E-Gitarre lernen" :great:
Auf youtube gibts hunderte Kanäle zum Gitarre lernen. Vor allem der von Justin Sandercoe ist ziemlich bekannt und auch sehr gut, wenn man zumindest grob englisch versteht.

3. 200€ nur für die Gitarre oder für alles?
Die Fender Squier Bullet wird gerne empfohlen und ist ziemlich das billigste, was man neu bekommen kann.
Ansonsten eine gebrauchte Yamaha Pacifica 112 oder eine beliebige Ibanez.
10Watt sind für zuhause schon fast zu viel, da reicht deutlich weniger. Ein Micro Cube oder Vox Da-5 werden immer wieder empfohlen.

Zum Thema growlen fragst am besten im Vocals-Bereich hier im Forum, die kennen sich mit sowas aus ;).

Stimmen ohne Stimmgerät ist zwar möglich, als absoluter Einsteiger würde ich aber ein Stimmgerät nehmen.



Stimmen ganz ohne Referenzton ist unmöglich es sei denn Du hast das absolute Gehör.
JEDER Profi benutzt ein Stimmgerät oder lässt es zumindest von seinem Tech benutzen.
Hat also nicht im geringsten etwas mit "Anfänger" oder nicht zu tun:)
 
Amduscias
Amduscias
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.12
Registriert
29.05.09
Beiträge
124
Kekse
308
Ort
Colonia
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
S
Scratchy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.20
Registriert
28.03.10
Beiträge
24
Kekse
0
Poste mal ein bisschen: Wohin willst du, an welchen Sound hast du gedacht, welche Bands magst du....irgendwas in der Richtung.
Meine Lieblingsbands sind Slipknot, Bullet for my Valentine und Avenged Sevenfold, also irgendwas in der Richtung wäre nicht schlecht.
Ich denk mal, ich spar dann noch ein bisschen (Wie ihr ja schon gesagt habt, bis 300€ ungefähr) und schau dann nochmal.

Wenn ich mich in der Zeit aber schonmal ein bisschen mit einer Akustikgitarre übe, hat das dann später Vorteile wenn ich mit einer E-Gitarre anfange?

P.S:
Vielen dank für die ausgeprochen nette Beratung hier, sowas bin ich garnicht mehr gewöhnt :D
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.07.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
Wenn du schonmal mit ner Akustik übst hast du auf jedenfall was davon..

Manche predigen ja immer man solle erst Akustik dann E-Gitarre lernen.. nunja ich hab auch gleich mit E angefangen, spiele aber auch keine Akustikgitarre.

Allerdings ist es schon ein Unterschied im Spielgefühl..

Du solltest auch nicht unbedingt gleich mit Powerchords anfangen, lerne erstmal die Grundakkorde und dann würde ich empfehlen "leichte" Zupf Intros zu probieren, Nothing Else Matters zB der Cleane Intro Part, solche Sachen eben.
 
Amduscias
Amduscias
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.12
Registriert
29.05.09
Beiträge
124
Kekse
308
Ort
Colonia
Meine Lieblingsbands sind Slipknot, Bullet for my Valentine und Avenged Sevenfold, also irgendwas in der Richtung wäre nicht schlecht.
Ich denk mal, ich spar dann noch ein bisschen (Wie ihr ja schon gesagt habt, bis 300€ ungefähr) und schau dann nochmal.

Wenn ich mich in der Zeit aber schonmal ein bisschen mit einer Akustikgitarre übe, hat das dann später Vorteile wenn ich mit einer E-Gitarre anfange?

P.S:
Vielen dank für die ausgeprochen nette Beratung hier, sowas bin ich garnicht mehr gewöhnt :D

Ne, das mit der Akustik wirft dich um weiten zurück.... :D

Scherz! Klar hilft dir das. Grade die Anfangszeit wirst du fast ausschließlich mit übungen verbringen, um eine gewisse beweglichkeit in deine Hände zu bringen. Fang mal einfach an: Cromatische übung für die linke Hand. Du greifst mit dem Zeigefinger die tiefe E-Saite im ersten Bund - anschlagen - Mittelfinger 2er bund - Anschlagen - Ringfinger 3er Bund - Anschlagen - kleiner Finger 4er Bund - Anschlagen und eine Saite weiter....Oh, und deine Finger immer liegen lassen (also wenn du beim Ringfinger bist, sollten Zeigefinger noch im ersten Bund liegen und Mittelfinger im 2en Bund).

Kannst dir auch schonmal ansehen, wie Tabs gelesen werden (google oder Boardsuche), vielleicht ein paar einfach Riffs schonmal lernen (metallica - Enter Sandman, Black Sabbath - Iron Man....)
 
Supra
Supra
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.15
Registriert
13.07.09
Beiträge
655
Kekse
2.053
Ort
Nürnberg
Stimmen ganz ohne Referenzton ist unmöglich es sei denn Du hast das absolute Gehör.
JEDER Profi benutzt ein Stimmgerät oder lässt es zumindest von seinem Tech benutzen.
Hat also nicht im geringsten etwas mit "Anfänger" oder nicht zu tun:)

Auf mich hast du es jetzt irgendwie abgesehen, ne? :D:p

Hab doch ausdrücklich geschrieben ohne Stimmgerät, einen Referenzton kann man sich auch woanders herholen. Der Micro Cube hat eine entsprechende Funktion glaub ich sogar eingebaut.

Scratchy schrieb:
Wenn ich mich in der Zeit aber schonmal ein bisschen mit einer Akustikgitarre übe, hat das dann später Vorteile wenn ich mit einer E-Gitarre anfange?
Schaden wirds dir sicher nicht. Ich würde die Zeit nutzen und auf der Akustikklampfe die Grundakkorde pauken und viele Rhythmusübungen machen und mich vielleicht auch schonmal ein bischen mit den Tönen auf dem Griffbrett beschäftigen. Dann kannst später mit deiner E-Gitarre gleich richtig loslegen :great:
 
Amduscias
Amduscias
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.12
Registriert
29.05.09
Beiträge
124
Kekse
308
Ort
Colonia
Muss Lespaulordeath aber auch recht geben - grade als Anfänger ist es fast unmöglich (untrainirtes Gehör) nur mit einem Referenzton zu stimmen. Das beste, was man dann hinbekommt, ist ne grobe Stimmung. Auch mit Erfahrung wird man nie absolut perfekt stimmen können (denk ich), sondern fast nur in sich stimmig :)

So, jetzt hab ichs auch auf dich abgesehen :rolleyes:
 
S
Scratchy
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.20
Registriert
28.03.10
Beiträge
24
Kekse
0
Gut, danke für die Tipps :)
 
Supra
Supra
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.05.15
Registriert
13.07.09
Beiträge
655
Kekse
2.053
Ort
Nürnberg
Gnah :rolleyes:
Ich glaub so langsam, manche Leute wollen einfach alles falsch lesen/verstehen :gruebel:

Muss Lespaulordeath aber auch recht geben - grade als Anfänger ist es fast unmöglich (untrainirtes Gehör) nur mit einem Referenzton zu stimmen.
Weshalb er ja statt seiner verlinkten Website ein Stimmgerät nehmen soll.

Das beste, was man dann hinbekommt, ist ne grobe Stimmung. Auch mit Erfahrung wird man nie absolut perfekt stimmen können (denk ich), sondern fast nur in sich stimmig :)
und das Gegenteil hab ich wo behauptet?


So, jetzt hab ichs auch auf dich abgesehen :rolleyes:
Du warst in dem Thread bzg. E-Bass um den es mir mit dieser Anspielung ging doch garnicht dabei. Dementsprechend darfst du garnicht mitspielen ;)
 
komischerkeno
komischerkeno
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Registriert
28.03.10
Beiträge
4
Kekse
0
Ort
marburg
1=ich würde an deiner stelle erstmal damit üben aber auch sehr schnell ne e-gitarre kaufen weil die sich anders spielen dass macht schon nen unterschied und bei western/e-gitarren ist der hals dünner als bei konzertgitarren usw.
2=ich hatte: garantiert e-gitarre lernen, das ist find ich gut mitlerweile hab ich untericht
3=du soltest dir besser ne schlechte von einer guten marke kaufen zb. ibanez als eine mittel gute von einer schlechten marke zb. harley benton. weil die guten marken sich keine sehr schlechten bauen sollten dass zerstört den Ruf!
 
M
majok
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.10
Registriert
29.08.07
Beiträge
9
Kekse
0
Ort
Graz
also zu deinen fragen:

1. klassische gitarre anfangen finde ich vom vorteil(aber ist nicht ein muss)
2. ich finde ibanez oder auch cort gitarren sehr gut, gute verarbeitung und auch klanglich ist alles OK
3.andreas scheinhütte- schule der rockgitarre würde ich empfehlen
4. stimmgerät kaufen und dann passt alles:)

viel spass

gruss majok
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben