triggersound durch druckwelle, schallwelle

von .marc., 07.03.06.

  1. .marc.

    .marc. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 07.03.06   #1
    ahoi, also ich habe da ein kleines problem. ich trigger meine bassdrums und wenn ich zB. keinen schlag auf die bass ausübe, dafür aber etwas döller die snare anschlage kommt aus den boxen ein triggersound. ich kann es mir nur vorstellen das es durch die druckwelle, bzw. schallwelle entsteht. ich benutze ein Roland TD-5. wenn jemand weiss was ich ändern muss damit dieser effekt nicht auftritt, immer her mit den infos :)
    achso, nochwas. die kabel gehen nicht annährend an der snare vorbei, so das heir auch nichts ausgeübt werden kann.
     
  2. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 10.03.06   #2
    Was sagt die Bedienungsanleitung dazu? - Triggereingänge lassen sich in Übersprechen etc. einstellen. Die Roland-Anleitungen sind da aber immer höchst ausführlich.
     
  3. .marc.

    .marc. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 10.03.06   #3
    leider haeb cih keine anleitung für das modul. das ist abgekauft udn bei roland habe ich nachgefragt.. die meinten was mit 10euro + proto und so.. das ist mir ehrlich gesagt zuviel. aber deswegen hoffe ich ja immernochn das hier jemand bescheid weiss.
     
  4. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 10.03.06   #4
    www.rolandus.com - englische Versionen zum Download.

    Und: Was sind schon 10€ wenn man danach vernünftig mit dem Gerät arbeiten kann.?
     
  5. !mhm!

    !mhm! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    21.07.13
    Beiträge:
    815
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    138
    Erstellt: 10.03.06   #5
    du hast auf der bassdrum wahrscheinlich ein ganz normales fell drauf.
    dieses vibriert einfach leicht, durch das anspielen anderer trommeln (vllt auch wenn z.B. der bass spielt ?). das fell schwingt einfach mit. daran ist zum teil auch die größe schuld.
    lösung waäre ein bassdrum meshhead oder ein bassdrum-pad. über die triggereinstellungen lässt sich bestimmt auch was machen, ich denke aber nicht das das die besten ergenisse bringen wird.
     
  6. .marc.

    .marc. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 11.03.06   #6
    ja aber guck ma, es gibt doch so viele die ihr normales set trigegrn udn da kommt sowas nich bei raus.
     
  7. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 11.03.06   #7
    Dann lies mal im www.drummerforum.de nach. Das etwas auf Anhieb mit getriggerten Naturdrums funktioniert ist absolute Seltenheit.
     
  8. DrummerOfTheYear

    DrummerOfTheYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    25.11.14
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -3
    Erstellt: 11.03.06   #8
    Such mal unter "Fehltriggerung" im PA Forum, die können dir sicher helfen
     
  9. Alponet

    Alponet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.06
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.06   #9
    Ich habe ein anderes Modul als du ... aber bei meinem kann man Sensitivity, Treshhold, Crosstalk usw. einstellen, damit sollte sich das Problem lösen lassen.
    Und ich bin auch sehr froh, eine Bedienungsanleitung zu haben, da ich dort schnell und zuverlässig nachschlagen kann, was wofür gut ist und wo ich es finde.
    Viel Erfolg :)
     
  10. .marc.

    .marc. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 12.03.06   #10
    okay, vielen dank an alle ich hau mich dann mla in die menge und suche alles ab :)
     
  11. .marc.

    .marc. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 14.03.06   #11
    ahoi, ich finde da keine Anleitung zum TD-5
     
  12. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 15.03.06   #12
    Du musst die Empfindlichkeit des Triggers bzw desTriggereingangs runtersetzen. Soweit sollte das klar sein.

    Bei diversen Triggern gibts dafür ein Stellschraubchen oder ein Poti. Sollte dein Trigger das nicht haben, musst Du in den Triggereingangsparametern des TD5 nach einem Wert sie Alponet aufgezählt hat suchen. Diesen dann nach und nach runterdrehen.
    Das geht dann zwar etwas auf das Anspracheverhalten bei leisen Tönen aber es hilft.
    Zudem kann es sein, das es auch noch einen Wert im Sinne eines Noisegates gibt. Dieser Wert wird normalerweise einem Sound oder dem ganzen Set zugeordnet.

    Am besten wäre es ja, wenn Du Dir ne Bedienungs ..... achja, hatten wir schon.

    Grüße

    Bob
     
  13. zumsler

    zumsler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    13
    Erstellt: 23.03.06   #13
    Hi .marc.

    Ich triggere meine Bassdrum ebenfalls und hatte das gleiche Problem. Abhilfe - ein fettes Kissen in die BD, so dass das Fell nicht mehr auf fremde Impulse reagiert. Der Akustiksound ist dann zwar besch'#+"§$%, aber nachdem du den e-sound über die PA fährst macht das doch eigentlich nix - oder?

    cheers
    zumsler
     
  14. .marc.

    .marc. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 29.03.06   #14
    ahoi, sry für die späte antwort.

    also das werde ich dann mal probieren und sage dann mal was es gerbacht hat!
     
Die Seite wird geladen...

mapping