Tubescreamer Amp Zerre mit Tubecreamer für Metal

von spiralspark, 21.04.05.

  1. spiralspark

    spiralspark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 21.04.05   #1
    Hallo,


    das ein Tubescreamer nicht unbedingt die erste Wahl für Metal ist habe ich schon über die sufu gefunden.
    Wo zu ich jedoch nicht so recht fündig geworden bin ist folgender Sache:

    Ich habe noch einen Vollröhre Combo = Peavey Bravo 112
    (25 Watt dafür aber recht laut)

    Dieser hat schon eine recht fette Ampzerre eingebaut.
    Da ich Metal spiele reicht mir diese jedoch nicht ganz.

    Ich habe den Amp bisher mit einer Korg PX3 (Stack Preset) und einer Ibanez Thrashmetal Pedal-Zerre im Clean Kanal gespielt. Die Ibanez war nicht so toll.
    Die PX3 schon eher, ist aber auch nicht das "gelbe vom Ei" (ist ja auch nicht primär dafür gedacht).

    Nun überlege ich die Ampzerre vollaugerissen mit einem Tubescreamer TS-7 im "Hot" Modus anzubrutzeln, damit der Sound "metal mäßig" ist und der Röhremamp seine Vorteile auspielen kann.

    Meint Ihr das ist eine gute Idee? Oder sollte ich mir lieber ne passende Pedal Zerre suchen die im Clean Kanal des Amp den Druck macht?

    (kann das leider nicht selber austesten bin z.Z. nicht mobil)

    Gruß und Dank
     
  2. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 21.04.05   #2
    also lieber nicht zu viel!! und die tubescreamer beschneiden die bässe und tiefmitten, nimm lieber n eq das funktioniert super :great:
     
  3. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 21.04.05   #3
    Du meinst Amp Zerre EQ (z.B. den GE 7 von Boss ?) mit Level Boost ist Metal tauglich
     
  4. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 22.04.05   #4
    also vor der vorstufe bekommst du nen anderen klang und mehr zerre, im fx loop kannst du die art der zerre drastisch ändern..

    das boss ist übrigens ein ganz brauchbares gerät :great:
     
  5. guitarwhore

    guitarwhore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    227
    Erstellt: 22.04.05   #5
    Ich verwende auch nen Tube Screamer für härtere Sachen vor dem Drive Channel meines Laney VH100R. Ich persönlich liebe den Sound, aber du solltest es sicherheitshalber selbst ausprobieren. Der TS7 ist Klasse und a.f.a.i.k. bei jedem großen Musikladen verfügbar/antestbereit!
     
  6. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 22.04.05   #6
    also wenn du den sound wärmer machen willst oder einfach eine andere art zerre dann ist er schon ok.. ich denk aber wirklich dass du mit nem eq besser wegkommen wirsd.. und den kann man immer mal gebrauchen.. der ts alleine hat halt nen sehr bluesigen strat mäßigen sound, der ts7 hat dann aber auch nicht die höchste qualität..
     
  7. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
  8. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 22.04.05   #8
    auch ne gute idee.. aber klingt halt nicht röhrig :)
     
  9. Der Konrad

    Der Konrad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    2.533
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    933
    Erstellt: 22.04.05   #9
    Da würd ich ma aufn Zakk Wylde OD tippen. :) :)
     
  10. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 22.04.05   #10
    Naja stimmt auch ein bischen Wärme solls schon sein aber primär solls das volle Brett bringen (beides währe optimal)

    Hmmm den Zakk Wylde OD kann ich vor den Drive Kanal schalten oder auch im Clean Kanal spielen.
    Der Sound sollte aber auch bei Death/Black Metal ne gute Figur machen. Kommt das hin?
     
  11. Köstliches Brot

    Köstliches Brot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.799
    Ort:
    Meppen
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    1.007
    Erstellt: 24.04.05   #11
    Da würd ich lieber den TS nehmen, das klingt GARANTIERT besser als diese Treter!
     
  12. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 24.04.05   #12
    auf keinen fall, das ist halt nur ein overdrive kein distortion.. ansonsten ähnlihc dem ts, aber offener :great: mehr zu empfehlen IMHO
     
  13. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 25.04.05   #13
    Auch wenn der TS oder der Zak Wylde besser klingen mögen als die anderen Pedals, wenn Sie (auch zusammen mit der AMP Zerre) nicht für sehr harten Metal taugen sind diese nicht das richtige für mich.

    :confused: was soll ich den nun mal in Betracht ziehen eventuell was ganz anderes. Nen Multi (?) Ich will mir aber wenn dann, ein großes/teures kaufen...später)
     
  14. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 25.04.05   #14
    Ich würde kein Multi (Boden) kaufen. Das brauchst du wahrscheinlich garnicht. Wenn, dann ein 19Zoll Multieffekt, wie das Intellifex, G-Major, Gx-700 (Effektschleife). Lass dir nicht so ein Misst einreden von wegen Verzerrer einschleifen. Da kommt im Normalfall nix gutes bei raus. Ist vielleicht für Leute. die einen besonders progressiven Sound suchen, interessant.
    Der Hauptsound sollte erstmal aus dem Amp kommen. Steck mal deine Gitarre ohne alles in den Amp und spiel. Wenn dir der Sound so nicht gefällt ist der Amp nicht das Richtige. Mal abgesehen davon, dass so ein kleiner Amp für den bösen Metal eh nicht so gut geeignet ist.
    Wenn dir der Sound ohne alles gefällt, aber du glaubst noch nicht genug Zerre zu haben, würde ich zu einem Booster oder einem Verzerrer raten. Booster gibt's ne Menge, Zerren auch. Was n ganz nettes Pedal ist, ist der Hughes & Kettner Tube Factor. Hat ne Röhre drin und du kannst das Teil als Booster oder Zerrer benutzen. Kriegst du günstig gebraucht. Gut funktionieren auch immer die Boss Treter. Da würde ich allerdings nicht einen extra für Metal gebauten Treter nehmen, sondern einen Overdrive oder Distortion. Wie gesagt, der Hauptteil deiner Zerre sollte vom Amp kommen. Der Tubescreamer ist natürlich auch gut, nimmt aber auch Bässe weg, die dir vielleicht für die fette Rythmusgiitarre fehlen.

    Aber Grundsätzlich würde ich garnicht soviel Verzerrer nutzen. Je mehr Verzerrer, desto mehr Matschen, Soundbrei -> schlechter Bandsound. Es ist auch ein Trugschluss, dass man für Metal viel Verzerrer brauch. Wenn du dir CDs von den Grossen genau anhörst, dann wirst du merken, dass gerade im Studio garnicht soviel Verzerrer genutzt wird. Man hat nur den Eindruck es ist so, da die Produktionen oft sehr fett sind.

    Soweit ich weiss, hat der Peavey eigentlich genug Zerre. Müsste für Rythmusgitarre auf jeden Fall reichen.

    Auf jeden Fall gilt: Nur was fett gespielt wird, klingt auch fett. :)

    Gruss,

    String
     
  15. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 25.04.05   #15
    mit nem eq im fx loop kannst du den sound schon wirklich drastisch ändern, also da wär dann metal alle mal drin. ansonsten halt ein metal zerrer vor clean. z.b. vox cooltron bulldog distortion hat zwei kanäle und röhre, knapp über 200 € allerdings..
     
  16. spiralspark

    spiralspark Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    22.12.14
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    85
    Erstellt: 25.04.05   #16
    He Leute danke für die Antworten!

    Wenn es mit der Band so weiter geht, kaufe ich mir bald einen größeren Amp (dann wohl ohne Multi und mit ausreicheder Ampzerre) und will daher nicht zu viel Geld in meinen (schon recht kleinen) Combo stecken. Ich finde bei meinem (Setup = Gitarre + Amp + Proberaum) den Bass ohnehin etwas zu stark. Und werde mir daher aus Kostengründen als Booster für die Ampzerre nen Tubescreamer kaufen oder kucken ob ich bei Ebay einen günstigen Tubefactor oder EQ finde, um so ne Weile spielen zu können, bis was ganz neues kommt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping