Üb-Blockade.

von Royaliste, 01.08.06.

  1. Royaliste

    Royaliste Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Zuletzt hier:
    4.10.14
    Beiträge:
    521
    Ort:
    Halle (Saale)
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    1.868
    Erstellt: 01.08.06   #1
    Hallo liebe Musiker.

    Vorerst: Sry falls das hier nicht das richtige Forum ist. Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung wohin mit dem Thema. Falls ein Mod das Bedürfnis hat, den Thread zu verschieben: Nur zu. :)

    Zum eigentlichen Thema:

    Ich spiele jetzt seit einem Jahr Akustik-Gitarre, von Anfang an mit Lehrer. Bisher spielte ich, rein unterrichtlich gesehen, nur Lieder aus meinem Gitarren Lehrbuch. Nun habe ich in der letzten Stunde meiner Lehrerin eine Ballade meiner Lieblingsband mitgebracht. Auf CD zum anhören und Tabs und Lyrics hatte ich dazu ausgedruckt. Ich spielte es ihr also vor, sie fand es offensichtlich sehr gut und meinte dass es auch sehr gut in den Unterricht passen würde.

    Kurzum war ich eigentlich recht zufrieden mit mir, da ich da ja anscheinend einen guten Einfall mit dem Lied hatte. :D (Naja, das müsst ihr jetzt nicht auf die Goldwage legen.)

    So nun habe ich also das Lied geübt, aber irgendwie ist es nicht so wie sonst. Ich merke irgendwie kaum dass ich Fortschritte mache, obwohl ich mehr übe als normalerweise. (Habe Ferien, da ist halt mehr Zeit als während der Schule). Jedenfalls sind die Fortschritte die ich bisher bei diesem Lied gemacht habe nicht so ausgefallen wie ich es mir wünsche und wie es bei mir eigentlich "normal" ist.
    Das frustet mich nun besonders während dem üben, da haperts dann manchmal schon an so banalen Sachen wie Saiten fest genug zu reinzudrücken oder ähnlichem. Jedenfalls total unnötige Fehler die mich irgendwie die wirklichen Fortschritte kosten. 1-2 mal legte ich auch schon die Gitarre frustriert aus den Händen und machte was anderes. ~~

    Das soll jetzt natürlich alles nicht andeuten als würde ich 24/7 nur Gitarre üben und sei ein Perfektionist oder so, ist nur alles halt auf meine gewöhnlichen Trainingsverhältnisse bezogen. ;)

    Jetzt weiß ich nicht, woran das liegt. Setze ich mich zu sehr unter Druck? Immerhin habe ich den Titel ausgesucht und darum liegt mir irgendwie was dran da was ganz besonderes draus zu machen. Oder ist das normal dass manchmal einfach die Luft etwas raus ist? Es ist eigentlich nicht so dass ich keine Lust mehr hätte Gitarre zu spielen. Eigentlich macht es mir mehr Spaß als je zuvor. :)

    Jo und letztendlich frage ich mich, ob vielleicht schon einer was ähnliches erlebt hat und seine Erfahrungen in diesem Thread mal mit mir und den anderen Usern teilen möchte.

    Jo, schreibt einfach mal. :)

    Gruß,
    Royaliste
     
  2. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 01.08.06   #2
    @Royaliste:

    Ich befinde mich oft in der selben Situation. Manchmal funktioniert überhaupt nichts und dann auf einmal wieder. Aufgrund meiner häufigen Lustlosigkeit, bringt mich das dann auch nicht richtig zum üben\spielen, aber hin und wieder spiele ich trotzdem. Ich spiele auch erst ein Jahr und vier Monate E-Gitarre und habe momentan noch keine Akustik. Nachspielen finde ich generell nicht viel Spaß. Ich spiel öfters einfach nur Übungen und übe Spielechniken oder mache das wozu ich im moment Lust habe.

    Wenn Du Gitarre lernst kommt das meiste aus dem Kopf und Talent ist nicht unbedingt von Nöten, aber gut wenn man es hat. Genauso ist es egal ob jemand große oder kleine Hände hat, dass kann jeder erlernen. Eine Gitarre ist ein vielseitiges Instrument und man kann auf verschiedene Arten Töne erzeugen.

    > Ich habe mal einen Video Clip von einem Gitarristen gesehen, der spielte nur mit der Greifhand, da er nur noch diesen Arm hatte...erstaunlich und es klang gut. <

    Man sollte auch ruhig spielen, wenn man mal keine Lust hat, aber diese kann während des Spielens wieder kommen und dann ist man froh es doch noch getan zu haben. Es mag sich dann bei schlechter Laune weniger gut anhören, aber Du hast denoch trainiert. So lernt der Körper auch in schwierigeren Situationen zu spielen. Das ganze ist wirklich eine Sache der Übung.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping