üben von pull offs und hammer-ons

von Koky, 11.09.07.

  1. Koky

    Koky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    11.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #1
    kennt jemand Songs/ Solos, bei denen ich
    pull offs und hammer ons üben kann?

    und übungen/ Stücke damich ich schneller werde und irgendwann
    das intro von "the used - I caught fire(in your eyes)" spielen kann

    mfg KOky
     
  2. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 11.09.07   #2
    AC/DC - Thunderstruck

    ;)
     
  3. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 11.09.07   #3
    Eine gute Übung, die ich früher manchmal gespielt habe, vor allem für den kleinen Finger ist Folgende:

    Du greifst eins der folgenden Muster in einem beliebigen Bund auf beliebigen Saiten:

    Code:
    --1--
    --2--
    --3--
    
    Code:
    --3--
    --2--
    --1--
    
    Code:
    --1--
    --3--
    --2--
    
    Code:
    --3--
    --1--
    --2--
    
    Jetz schlägst du jeweils im Wechsel die Saiten an, und spielst jeweils ein Hammer-on und Pull-off im 4. Bund (bzw. dem der passt, je nachdem auf welchem Bund du die Übung spielen willst...). Reihenfolge der Saiten wäre dann z.B. E, A, D, E, A, D oder E, A, D, A, E, A usw. (Als Beispiele für Saiten...) Kann man alles beliebig variieren.

    Geht nach einer Weile ziemlich auf den kleinen Finger, also nicht übertreiben. Und am Besten langsam anfangen und darauf konzentrieren, dass jeder Ton klingt. Außerdem solltest du darauf achten, mit den greifenden Fingern nicht versehentlich die Saiten zu benden, denn dazu neigt man...

    Gruß DL.
     
  4. Koky

    Koky Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.07
    Zuletzt hier:
    11.08.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.07   #4
    Thunderstruck ist mir auf jedenfall ein paar stufen zu hoch...

    wie soll ich das denn hinkriegen?:
    |---------------------------------------------------------------------------------------------|
    |0h4p0h7p0h4p0h7p0h4p0h7p0h4p0h7p0h4p0h7p0h4p0h7p0h4p0h7p0h4p0h7p0h|
    |---------------------------------------------------------------------------------------------|
    |---------------------------------------------------------------------------------------------|
    |---------------------------------------------------------------------------------------------|
    |---------------------------------------------------------------------------------------------|

    also wenn das die richtigen tabs sind ist das für mich ein ding der
    Unmöglichkeit :(
     
  5. GuitarinMind

    GuitarinMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    24.08.11
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Freiberg/Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    74
    Erstellt: 11.09.07   #5
    ja, der tab ist schon richtig so. und ein Ding der Unmöglichkeit ist auf keinen Fall. Wenn du dahintergekommen bist, wie es richtig geht, stellt Thunderstruck für dich kein problem mehr dar.

    hab grad nach nem passenden Video gesucht und das hier gefunden.

    http://www.youtube.com/watch?v=c9P4n9bP2gQ&mode=related&search=

    Probiers einfach aus. Am Anfang gaaanz langsam, damit du den Sound hinbekommst, und danach immer schneller werdend.
    Ein besseres Beispiel zum Üben, wodurch du gleich ein Lied lernst, fällt mir auch nicht ein.

    mfg
     
  6. JDMaple

    JDMaple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.07
    Zuletzt hier:
    4.07.15
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.479
    Erstellt: 11.09.07   #6
    Ich dachte auch am Anfang dass das jahrelange Erfahrung braucht. Mittlerweile krieg ich's fehlerfrei hin und spiele gitarre ein knappes halbes jahr. Es muss nur der "Knoten" in deiner Hand platzen und dann geht das von alleine. ;)
     
  7. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 11.09.07   #7
    http://www.techniqueswithtodd.com/
    Guckst du unter "Lessons" der typ gibt einem patterns die man üben soll. Ich üb danach und bin seid ich damit angefangen habe sehr viel schneller und sauberer geworden.
     
  8. Thundersnook

    Thundersnook Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Leipzig!
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    34.604
    Erstellt: 11.09.07   #8
    lol um ehrlich zu sein hab ich thunderstruck nicht erst gaaanz langsam angefangen sondern gleich in originalgeschwindigkeit^^ das klingt zwar am anfang richtig blöd aber irgendwann passts dann, alles ne frage der zeit und es ging schneller als ich dachte^^

    so jetzt dürfen mich alle pädagogen für diesen beitrag verhauen, weil ich zum *gleich-in-der-richtige-geschwindigkeit-spielen* angestiftet hab :D:D:D

    +duckundweg+
     
  9. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 11.09.07   #9
    Hab ich auch so gemacht exe ^^ learning by doing
     
  10. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 11.09.07   #10
    Ja, Thunderstruck ist echt nicht besonders unmachbar, da viele Leersaiten drin vorkommen... Beim Pull-Off nützlich...
     
  11. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 11.09.07   #11
    Ja ist nicht wirklich schwierig. Ist ja nur die eine Bewegung. Das einfach ganz langsam anfangen zu üben und wirklich sauber spielen und sicher die Saite treffen dann passt das alles.

    Mfg
     
  12. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 12.09.07   #12
    Thunderstruck sieht am Anfang wirklich schwer aus, aber wenn man sich das Video mal ansieht, dann stellt man schnell fest, daß es an sich recht einfach ist. Neben einer gewissen Fingerfertigkeit spielt doch die Verzerrung eine erheblich Rolle, denn dadurch klingen auch "halb" HOs und POs richtig. Wer das clean auch sauber hinbekommt (also, daß jeder Ton klingt), kann es wirklich. :-)

    Hier ein paar Workshops:
    http://www.cyberfret.com/techniques/hammer-ons-pull-offs/index.php
    http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/WS4601.html
    http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/WS4501.html

    Und hier ein paar Bluesrockriffs mit einigen HO/POs (das trainiert m.E. am meisten, mit solchen bluesigen Sachen übe ich´s auch):
    http://www.schanzel.de/Neue_Dateien/WS1402.html

    Ich hoffe, es hilft Dir!

    C.
     
  13. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 12.09.07   #13
    also ich find thunderstruck ist eine sehr gute übung dafür
    1. hast du hammerings und pull offs in einem stück und
    2. ist es wenn man es gaaanz langsam spielt (je nach bedürfnissen) leicht..
    alles eine saite ect...

    mfg
    GuitarRa
     
  14. Ingrimmsch

    Ingrimmsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #14
    Ich hätte da mal eine Frage zu Thunderstruck, wo wir grade dabei sind, ich hab mir das Video (dieses auf französisch) angeguckt, und irgendwie versteh ich nicht was er da mit den beiden Fingern der Schlaghand macht, irgendwie legt der sie ja auf die Saiten aber man sieht irgendwie nicht das er sie anschlägt oder so etwas, deswegen würd ich gern mal wissen ob man das lied komplett ohne Anschlagen spielt und nur hammer ons und pull ofs benutzt oder ob man zwischendurch die Saiten auch anschlägt, ich wollte nämlich auch ganz gerne diese Techniken üben aber leider bin ich noch nicht so erfahren und kenn mich nicht so gut aus.


    Gruß Ingrimmsch
     
  15. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.09.07   #15
    Moin, also im Prinzip kann man es machen wie man will, selbst Angus young hab ich schon
    in beiden Varianten spielen sehen. Also im 'Normalfall' spielst du das Lied komplett mit
    hammerings und pull offs, kannst aber auch wenn es zB zu anstrengend wird/ist erstmal
    mit normalem Anschlag anfangen, bzw. die leersaite anschlagen und hammerings dazu
    benutzen. Aber wenn du die Techniken üben willst, empfehle ich dir es komplett mit
    hammerings und pull offs zu üben ;) Und ganz langsam anfangen...
    Übung macht den Meister ;)

    mfg
    GuitarRa
     
  16. Ingrimmsch

    Ingrimmsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.09.07   #16
    Ah okay, vielen Dank ^^ ich war mir nur unsicher, weil ich irgendwie die Pull Offs noch nicht wirklich hinkriege, wenn ich mir vorstelle ohne Gain im Clean-Channel Pull Offs zu spielen frag ich mich wie das gehen soll^^ Naja okay ich dachte ja auch mal Barré Griffe (richtig geschrieben?) sind umöglich, naja das wird schon^^ dann üb ich einfach weiter!
     
  17. GuitarRa

    GuitarRa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    617
    Ort:
    Nienburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.09.07   #17
    viel glück ;)
     
  18. Ingrimmsch

    Ingrimmsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.10   #18
    Ha mittlerweile gehören diese Hammer on's und Pull off's zum standard reportoire (wie auch immer man das schreibt). Macht echt spaß^^
     
  19. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 16.02.10   #19
    Thunderstruck ist doch absolut keine Übung für die legatotechnik, ist einfach nen schlechter Witz. Ist doch immer nur das selbe. Spiel doch einfach Skalen Legato. z.B. 3NPS Pattern übers komplette Griffbrett, dann lernste gleich noch ein bisschen Theorie :)
     
  20. FretboardJunkie

    FretboardJunkie Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    22.01.10
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    965
    Ort:
    Arnsberg
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    16.709
    Erstellt: 16.02.10   #20
    Tach!

    Ich habe Thunderstruck jetzt nicht im Ohr, kenne ja eh fast nur die Versionen aus dem Music Store, Beyer's Musik und Musik Produktiv... aber ist es nicht so, dass Angus zumindest im Intro alles pickt? :gruebel:

    @Threadsteller: Wenn Du HO/PO-Techniken von der Pike auf lernen möchtest, dann kann ich Dir nur http://www.justinguitar.com/en/TE-001-FingerGym.php wärmstens ans Herz legen. Das ist zwar sehr technisch und kaum musikalisch, aber gründlich! Wenn Du damit durch bist, hast Du es wirklich gefressen. "Flick Offs"=Pull Offs

    Grüße Thomas
     
Die Seite wird geladen...

mapping