Übungsumfrage Legato

von michellahayn, 11.01.06.

  1. michellahayn

    michellahayn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.04
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.01.06   #1
    Hallo wollte mal nen Thema in den Raum schmeißen wo mich die Meinung vieler interessiert.
    Es geht um das schneller werden bei Legato Technick.
    Ich leg einfach mal die Übung festDer Zeigefinger liegt auf der G Seite im 5 Bund und es werden Triolen dh. die eins angeschlagen und die zwei und drei auf Bund 6 und 8 gehämmert.
    Mich würde interessieren wie genau ihr das, um voranzukommen übt?
    Desweiteren würde mich interessieren wie schnell ihr ich sag mal ab nen Tempo von 100 bpm 1/4 da vorwärtz kommt ich mein schneller werden ohne das die Qualität schwank.
    Bei mir scheint es nämlich zu stagnieren weiß auch nicht warum.


    "Ich mach nur weiter, (üben) wenn ich weiß das es auch vorwärtz geht!!"
     
  2. Imperial

    Imperial Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.065
    Erstellt: 11.01.06   #2
    Das richtige Übungstempo findest du ganz einfach. Das richtige Tempo ist nämlich jenes, auf dem du eine Übung fehlerfrei spielen kannst. So erklär ich es zumindest meinen Schülern, und so hab ich es auch erklärt bekommen. Man muss beim üben sehr selbstkritisch vorgehen. Wenn etwas unsauber war oder nicht sitzt, kann man einen/mehrere Fehler gemacht haben. Wenn etwas unsauber bleibt, oder man es eben einfach nicht ohne Fehler (frettbuzz, noise, falscher Ton, falsches timing, unsauber gegriffen usw. usw.) spielen kann ist das tempo zu hoch. Auf niedrigen Tempi zu üben ist keineswegs ein Zeichen von "schwäche" oder dem fehlen von spielerischen Können. Die meisten Leute unterschätzen niedrige Geschwindigkeiten in meinen Augen eh viel zu sehr. Da heisst es immer "Jaaaaaaa ich kann XYZ auf 205 bpm! Jaaaaaaa aber ich kanns auf 210!!!" usw. Man kennt diese Diskussionen ja. Hab noch nie gehört das einer sagt "Hey, ich kann Bach´s Boureé in E moll bei 20 bpm spielen." Langsame Übungstempi machen die Bewegungsabläufe für das Gehirn nachvollziehbarer, speichern mehr details über die Muskelabläufe ab und sorgen auf lange Sicht für mehr Kontrolle beim schnellen spiel. Ich sags immer wieder, wer schnell werden will soll langsam üben nicht vergessen.

    PS:
    versuch auch mal sowas hier zu üben (jeweils hammern und pullen wo geht.)

    e -------------12-15-17-15-12--------------15-12-10-----------------------------------
    b -12-15-17---------------------17-15-12--------------15-12-10-----------------------
    g ----------------------------------------------------------------------14-12-9-----------
    d --------------------------------------------------------------------------------14-12-9-

    oder (triolisch):

    e -15-12----12--------------------------------------------------------------------------------------------------
    b --------15-----15-12-15-12-----12---------------------------------------------------------------------------
    g -------------------------------14-----14-12-14-12-----12----------------------------------------------------
    d ------------------------------------------------------14-----14-12-14-12-----12------------------------------
    a -----------------------------------------------------------------------------14-----14-12-14-12-----12-------
    e ----------------------------------------------------------------------------------------------------15-----15-12

    so hoffe mal das das einigermaßen stimmt. Mal wieder grad keine Gitarre zur hand daher musst ichs im kopp machen :D.
    Hoffentlich hilft dir das etwas weiter.

    So long

    Daniel
     
  3. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 11.01.06   #3
    ich mach das erstmal ohne hämmer sondern mit wechselschlag und bei vierteltriolen schaffst de das dann auch normalerweise relativ schnell( wenn man ein wenig zeit investiert) auf 190 - 200 ohne qualitätsverluste.

    --> ÜBEN !!
     
  4. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 11.01.06   #4
    ich spiele auch nicht so lange, wenn jemand das lied Burn von Deep Purpel kennt, kennt vieleicht auch das sehr geile orgel solo das kann ich komplett legato spielen(bis auf den ganz schnellen part den sweep ich) ich spiele das ausschließlich mit hammerhon und pullof, also komplett ohne anschlag..... ich hab damit auch angefanen legato ´zu spielen...
    wenn du schon ne grundlage hast versuch es mal, es ist zwar sehr schwierig(mann muss eben langsam anfangen)!

    MFG. Maxi
     
Die Seite wird geladen...

mapping