Um welches Tremolo handelt es sich?

von Trestor, 12.10.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Trestor

    Trestor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    439
    Erstellt: 12.10.16   #1
    Hallo,
    habe im Netz dieses Bild gefunden:
    [​IMG]


    auf dem Tremolo ist eindeutig Maestro Vibrola zu lesen.
    Nach einiger suche fand ich raus, dass es ein Gibson Maestro Short Vibrola ist. Habe aber im Netz sonst nichts dazu gefunden


    Werden solche Maestros heutzutage noch hergestellt oder gibt es sie nurnoch als Relikte vergangener Zeiten.
     
  2. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    5.622
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.431
    Kekse:
    40.301
    Erstellt: 12.10.16   #2
    Interessant!! Auch noch nie gesehen! Und aufgefallen ist mir bei der Gitarrenbrücke, das die G-Saite anders positioniert ist, als normal! Dort ist die Saite kürzer, und nicht länger.
     
  3. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    15.09.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 12.10.16   #3
    Das ist ein Maestro Vibrato
    Stimmt, jetzt wo du das sagst....

    Ansonsten hatte, oder hat Allparts mal Recplikas von Maestro Vibratos im Programm, aber dieses Modell habe ich auch noch nicht gesehen...
     
  4. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.626
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    910
    Kekse:
    10.146
    Erstellt: 12.10.16   #4
    Wenn ich das jetzt so richtig recherchiert habe, dann scheint das Teil wohl "Maestro Vibrato VBM-1-2" zu heißen (Artikelnummer).

    Edit: ... und diese Brücke könnte man zumindest so in der Bauart noch nachbestellen ...

    Aber eigentlich dürfte da doch die Intonation der G-Saite nicht passen, gibt es da einen speziellen Anwendungsfall, Spieltechnik, spezielle Saite (Roundwound) etc., wo das ev. so gewünscht ist/war? Durchgesetzt hat sich das ja offensichtlich aber alles nicht.

    LG Kay
     
  5. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    1.175
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 12.10.16   #5
    Intonation ist dann wohl nur bei Saitensätzen mit umwickelter G-Saite korrekt. Ziemlich speziell, sind mir bei meinen E-Gitarren-Saiten noch nicht untergekommen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    439
    Erstellt: 12.10.16   #6
    Finde dieses Vibrato echt schick. Wäre eine nette Ergänzung für meine SG.
    Scheint aber so, dass es sich wohl nicht durchgesetzt hat. Schade
    Vielleicht finde ich mal ein gebrauchtes
     
  7. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    15.880
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    13.805
    Kekse:
    22.897
    Erstellt: 12.10.16   #7
    Vielleicht ist ja die Intonation der G-Saite einfach schlecht eingestellt, bemerkenswert ist sie schon.
    Und wenn sich dieses Tremolo nicht durchgesetzt hat, ist die Frage berechtigt, ob es überhaupt was taugt. Schaut jedenfalls interessant aus.
     
  8. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    439
    Erstellt: 12.10.16   #8
    Habe auf Ebay grade sogar ein solches Tremolo gefunden (Preis 160€ Standort USA). Leider nicht besonders gut erhalten und ohne Hebel.
    Habe bisher keine Tests oder Beschreibungen dieses Tremolos gefunden. Schien damals wohl für SG, LP und Firebird (jeweils Junior Versionen) gebaut worden zu sein.
    Wurden, so scheint es jedenfalls, sehr schnell wieder von den "großen" Maestros und Bigsbys etc. abgelöst worden zu sein.
    Hatte zwischenzeitlich mit dem Gedanken geliebäugelt die Gitarre aus dem Angebot zu kaufen, doch die müsste erst aus den US&A nach hier verschifft werden. Riskant.
    + Die Zollgebüren die für eine 3.500€ Gitarre fällig werden
     
  9. Beach

    Beach Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.12
    Beiträge:
    1.626
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    910
    Kekse:
    10.146
    Erstellt: 12.10.16   #9
    Naja, soooo schick ist das Tremolo ja nun auch wieder nicht! :engel:
     
  10. Trestor

    Trestor Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.16
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    439
    Erstellt: 12.10.16   #10
    Die Gitarre kostet nunmal soviel. Wollte mir irgendwann eine SG Rarität zulegen und man muss sagen es ist mal was anderes mit einem P90, allgemein gut erhalten etc. (ist ja auch egal ist ja nicht das Thema des Threads :D)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    715
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 13.10.16   #11
    Ganz klar für umwickelte G-Saite.
    Da die Steghalterung aber für Einteiler passend aussieht,
    sollte ein Austausch gegen ein modernes Teil kein Problem sein
    und jederzeit rückgängig gemacht werden können.
    Ob das Ding (Tremolo) da Original drauf war? Ich glaube eher nicht.
    Möglicherweise ist der Steg sogar der original Einteiler.
     
Die Seite wird geladen...

mapping