Umzug => Raumakustik optimieren


rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Hey Leute,
ich ziehe gerade um und möchte in meinem neuen Zimmer direkt von Anfang an mehr auf die Raumakustik achten. Meine 3 Breitbandabsorber (je 200 x 80 x 18 cm) haben in meiner alten Wohnung schon große Wirkung gezeigt. Jetzt habe ich mehr Platz und möchte diesen auch nutzen. Einen Grundriss von dem Zimmer findet ihr im Anhang. Die Deckenhöhe ist 2,50m, der Boden besteht aus Laminat. Meinen Schreibtisch und die Monitore würde ich gerne so stellen, dass ich Richtung Tür schaue. Schon alleine aus dem Grund, weil ich sonst Fenster (geht bis auf Kniehöhe runter) und Balkon zubauen würde und weil ich ungern eine Tür im Rücken habe. Ich habe es bisher so geplant, die Türseite komplett zu absorbieren (mit der Billy Regal-Variante). Meine bisherigen Absorber könnten dann auf der Rückseite in den Ecken und hinter der Tür Platz finden. Außerdem wenn möglich was für die Erstreflexionen an Wand und Decke.
Hat irgendwer Tipps / Ratschläge die mir hier weiterhelfen könnten?

Als Hauptproblem sehe ich, eine exakt mittlere Sitzposition zu finden, ohne die Tür zu blockieren. Alternativ könnte ich meinen Sitzplatz höchstens um 90° drehen, hätte dann aber ein breiteres als tiefes Zimmer (und auf der linken Seite das Fenster...). Ich denke, dass leicht unsymmetrische Verhältnisse, also der Blick Richtung Tür die bessere Alternative ist, oder?
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • IMG_7965.jpg
    IMG_7965.jpg
    183,9 KB · Aufrufe: 465
  • 2012-12-30 15.39.12.jpg
    2012-12-30 15.39.12.jpg
    64,8 KB · Aufrufe: 333
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
didi7
didi7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.22
Registriert
09.07.08
Beiträge
737
Kekse
6.434
Ort
Arzberg
Als Hauptproblem sehe ich, eine exakt mittlere Sitzposition zu finden,

ist auch nicht erwünschenswert! so um die 38% ist richtig.

jedoch ist es zu vermeiden die fenster hinter einem zu haben.die mußt du ja dann vollständig mit absorbern verdecken!
andersrum nicht.
ich denke über die positionierung von absorbern/diffusoren und bass-traps weisst du bescheid.
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
ist auch nicht erwünschenswert! so um die 38% ist richtig.
Mit mittlerer Sitzposition meinte ich die Mitte der Wand, an der ich sitze. Da hatte ich mich undeutlich ausgedrückt.

Richtung Fenster schauen ist äußerst ungünstig, weil man wie gesagt Balkontür und Fenster quasi komplett mit Schreibtisch, Bildschirmen und Boxen verbaut. Dann gäbe es wie gesagt die Möglichkeit, eine der Seitlichen Wände zu nutzen, wobei sich dann das Fenster links oder rechts der Sitzposition befindet. Wäre das Fenster im Rücken tatsächlich ein großer Störfaktor?
 
didi7
didi7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.22
Registriert
09.07.08
Beiträge
737
Kekse
6.434
Ort
Arzberg
ja!
seitlich ist es auch schlecht.

dem kannst du nur beikommen wenn du dir mobile absorber baust(auf rollen)die groß genug sind um bei bedarf die fensterfront zu verdecken.

oder bei der fenster im blick variante,einfach zwischen fenster und schreibtisch genug platz lassen das diese sich noch öffnen lassen....
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
ja!
seitlich ist es auch schlecht.

dem kannst du nur beikommen wenn du dir mobile absorber baust(auf rollen)die groß genug sind um bei bedarf die fensterfront zu verdecken.

oder bei der fenster im blick variante,einfach zwischen fenster und schreibtisch genug platz lassen das diese sich noch öffnen lassen....

Mh. Ist das denn bei den Wohnungsmaßen so gravierend, wenn man sich an die längere Seite setzt ? (4,84 x 4,1m). Auf der linken Seite des Umrisses befindet sich eine Nachbarwohnung. Würde ich mich so einrichten, dass ich dorthin schaue und die Komplette wand mit breitbandabsorbieren sollte ich doch zusätzlich eine geringe Wirkung in Sachen Schallübertragung in die benachbarte Wohnung erhalten, oder? Zumindest hätte es der Luftschall über diese Wand dann schwerer in Körper- und wieder Luftschall gewandelt zu werden.

Ich studiere Musik und mache deshalb sehr viel in dem Raum. Eine Lösung mit mobilen Absorbern, die dann bewegt werden müssen kommt also nicht in Frage. Ich möchte vor der Arbeit nicht noch irgendwas umstellen müssen.
 
didi7
didi7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.22
Registriert
09.07.08
Beiträge
737
Kekse
6.434
Ort
Arzberg
wie schon soooo oft erwähnt......müssen wir alle im homerecording-bereich kompromisse eingehen :)
wenn du viel in sachen musik machst,weisst du ja wo deine prioritäten liegen.
willst du den raum noch ausmessen oder nach gutklingen beurteilen?

da du aber deine rückwand eh mit absorbern austatten mußt würde ich die wand zum nachbarn nehmen.
warum solltest du die wand auf die du blickst auch noch komplett mit absorbern verkleiden.nicht das du zu viel absorbierst!
und die fensterfront ,cloud und basstraps nicht zu vergessen ;)
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Mh wohl wahr. Ich dachte an ein LEDE-Prinzip, wo doch meines Wissens nach die Sitzposition tot gestaltet wird? Insofern dachte ich daran, einfach mich in Richtung des Nachbarn auszurichten und diese Seite akustisch zu töten :)
 
didi7
didi7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.22
Registriert
09.07.08
Beiträge
737
Kekse
6.434
Ort
Arzberg
oder so ;)

und was machst du mit der fensterfront?
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Mh. Ist das denn bei den Wohnungsmaßen so gravierend, wenn man sich an die längere Seite setzt ? (4,84 x 4,1m).

Angesichst der anderen wichtigeren Sachen ist das untergeordnet.

dass ich dorthin schaue und die Komplette wand mit breitbandabsorbieren sollte ich doch zusätzlich eine geringe Wirkung in Sachen Schallübertragung in die benachbarte Wohnung erhalten, oder?

Oder!

Die Zusatzdämmung ist vernachlässigbar klein! Nur ca. 1-2dB im kritische Bassbereich und ca. 3dB im Mittenbereich.
Zudem macht es nur bei LEDE Sinn die Vorderwand zu dämmen. Für LEDE ist der Raum aber zu klein.

Mach mal eine maßstäbliche Skizze und ein Photo von der Fensterwand.
Ich präferiere an die rechte Seite. Aber die Frage ist wo genau der seitliche Breitbandabsorber an der Fensterseite hin muss und ob er da hin kann. Hängt auch von der Basisweite des Stereodreiecks ab. Daher mal genau messen und skizzieren.
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Mach mal eine maßstäbliche Skizze und ein Photo von der Fensterwand.
So geschehen und dem ersten Beitrag angehängt. Sorry für das Handyfoto der Skizze. Bin über die Weihnachtstage zu meiner Familie und habe keinen Scanner hier. Die 84cm zwischen Ecke und Balkontür scheinen nicht zu stimmen, da habe ich wohl Unsinn gemessen. Sieht eher nach 64 aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Damit fällt diese Wand aus.

Bleibt die Fensterseite, wobei die Balkontür die Breite des Stereodreicks besschränkt oder die davon rechte Seite.
Dann muss Absorber an die Tür, was aber ganz gut geht. Und es bedeckt Teilweise das Fenster, was dann nicht mehr ganz aufgeht.
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Jo. Dann bleibt wohl nur die Fensterseite. Also: komplette Absorption der Türseite und der Erstreflexionen an Wand und Decke durch Breitbandabsorber?
Die Stereobreite dürfte aber doch eigentlich gut passen.

(ansonsten stellt man die Monitore an die Wand nach außen und rutscht etwas zurück für ein breiteres Stereobild ;))
 
ThomasT
ThomasT
HCA Akustik
HCA
Zuletzt hier
03.04.20
Registriert
01.02.05
Beiträge
2.150
Kekse
7.662
Ort
Erfurt / Waltershausen
Jo. Dann bleibt wohl nur die Fensterseite. Also: komplette Absorption der Türseite und der Erstreflexionen an Wand und Decke durch Breitbandabsorber?
Die Stereobreite dürfte aber doch eigentlich gut passen.

Was ist denn an der Türseite?
Wenn du schon mehr machen willst als seitliche Breitbandabsorber, dann solltest du Bassabsorber ins Auge (Ohr ...) fassen. Oder gar erstmal messen.

(ansonsten stellt man die Monitore an die Wand nach außen und rutscht etwas zurück für ein breiteres Stereobild ;))

Semioptimal. Hab ich eherlich gesagt praktisch noch nicht gehört. Bassanhebung ist sicher.
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Ich dachte die Türseite fällt raus wegen dem nichtabsorbierbaren Fenster im Nacken. Außerdem habe ich nochmal nachgedacht und es sieht wohl 1. doof aus, wenn man zur Tür reinkommt und auf den Schreibtisch fällt und 2. blockiere ich ja dann die Zimmertür zu nem guten Teil.


An welche Art von Bassabsorber denkst du? Klar, ich muss erstmal durchsweepen und hören, aber vielleicht hast du schon ne Vermutung. Gezielt mit Plattenresonatoren und grundsätzlich mit Bass Traps in den Ecken?
 
Zuletzt bearbeitet:
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
So, anbei mal ein kleiner Versuch mit den vorhandenen Möbeln mein Zimmer einzurichten. Die schon gebauten und bisher verwendeten 3 Breitbandabsorber (Holzrahmen, Steinwolle, Folie, Stoff => 200 x 80 x 20 cm, in der Skizze Lila) würde ich als Early Reflection-Killer an den Wänden und der Decke einsetzen. Ich habe sie jetzt quer an der Wand hängend eingezeichnet. Es dürfte aber doch keinen unterschied machen, wenn sie stehen oder? Dann bliebe mir mehr nutzbare Wandfläche (eigentlich müsste nämlich noch ein Regal im Zimmer Platz finden). Sofa und Sessel können natürlich noch etwas in den Raum gerutscht werden, falls Absorber dahinter an die Wand müssen. Die Ecken wären frei für eventuell notwendige Basstraps aus Steinwolle. Falls ich bestimmte Wummerfrequenzen finde, könnte man Plattenresonatoren bauen und an der Türseite aufhängen. Verbesserungsvorschläge?

Euch allen schon mal einen guten Rutsch!
 

Anhänge

  • 2012-12-31 18.13.49.jpg
    2012-12-31 18.13.49.jpg
    84,1 KB · Aufrufe: 307
didi7
didi7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.22
Registriert
09.07.08
Beiträge
737
Kekse
6.434
Ort
Arzberg
viel besser :great:
so meinte ich es von anfang an........:p
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Wie siehts mit den Absorbern aus? Hochkant auch ok oder quer wie auf der Skizze?
 
didi7
didi7
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.22
Registriert
09.07.08
Beiträge
737
Kekse
6.434
Ort
Arzberg
ich würde sie quer hängen lassen.regal an nur einer seite ist wieder schlecht wegen der R/L symmetrie.
eher flachstrecken-möbel (unterhalb der boxen)oder,was noch besser ist, das regal an die hintere wand über die couch(diffusor-wirkung)
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Joa Mh muss ich noch mal drüber nachdenken. Das Ordnerregal muss irgendwohin und meine Gitarren haben auch noch keinen Platz gefunden. Vermutlich werde ich die Absorber aufrichten müssen um genug Wandfläche zu haben.
 
rusher
rusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.21
Registriert
11.06.06
Beiträge
2.207
Kekse
7.170
Ort
Köln
Kleines Update von mir: die ersten beide Absorber an den Seiten hängen. Ich werde die nochmal in weißen Stoff packen, sieht so ziemlich schäbig aus. Der Deckenabsorber wird erst angebracht, wenn der Stoff da ist (btw wo kann man sowas günstig bestellen? Bettlaken müssten doch auch gehn oder?). Das PRoblem mit dem Regalplatz wurde durch das Expedit gelöst und bis auf ein paar cm in der Breite konnte auch eine Mittige sitzposition zw rechter und linker Wand realisiert werden. Das Stereodreieck sollte ziemlich genau passen, wobei ich die Hochtöner als Ankerpunkt genommen habe.
 

Anhänge

  • 20130105_214148.jpg
    20130105_214148.jpg
    180,3 KB · Aufrufe: 391

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben