Univibe im Eimer oder nicht?

von slugs, 20.04.07.

  1. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 20.04.07   #1
    Hallo,

    hab mir vor einiger Zeit mal ein Univibe von Dunlop mit Expression Pedal gebraucht gekauft. Am Anfang ist mir schon eine kleine Macke aufgefallen, die ich aber dann dank Holzhackermethode umgehen konnte. Und zwar: wenn ich das Expression Pedal per Stereokabel ganz normal in den dafür vorgesehenen Anschluss des Univibes gesteckt hab und das Exp. Pedal nach vorne drückte, hat sich der Univibe Effekt eingeschaltet, aber das Tempo hat sich kein bissl verändert durch das Wippen des Pedals.
    Dann habe ich einfach mal das Kabelende am Anschluss vom Univibe etwas "nach oben und unten bewegt" und an einer bestimmten Position war eine Geschwindigkeitsmodulierung möglich! Bis heute habe ich es jetzt mit einer Konstruktion aus Kabelbinder und diesen an den mittleren Drehknopf der Bedienung gehängt, wodurch das Kabel "nach oben gehalten wird". Aber jetzt kommts. Der Bereich, den ich mit dem Exp. Pedal modulieren kann ist nicht gerade groß.
    Ich habe als Beispiel mal eine nette Grafik angehängt :D

    [​IMG]

    Der grüne obere lange Balken stellt den Bereich da, der mittels "Speed-Knob" am Univibe erreicht werden kann. D.h. von extrem langsam bis sauschnell :)
    Die grünen unteren Balken stellen Bereiche da, die ich mit dem Expression Pedal erreichen kann.
    Also, je nachdem, wo der Speed Knob ist (diese 2 Kreise mit dem Strich sollen die Stellung des Speed Knobs anzeigen) ist der Bereich, der durch das Exp. Pedal geregelt wird an einer andere Stelle. Aber ihr seht, dieser Bereich ist sehr klein. Ist speed z.B. auf 12 Uhr kann ich mit dem Exp. Pedal gerade mal eine Geschwindigkeit die dem Speed Knob bei einer Stellung von 11-1 Uhr entspricht regeln.

    Ist das normal? Ich dachte bisher immer das wird schon so passen.
    Dann habe ich vor ein paar Tagen ein BOSS-Wh10 unter die Füße bekommen (oder ist es WH-10? Halt dieses Multiwahwahpedal) welches einen eingebauten Univibe Modus hat. Naja gut, der klingt jetzt nicht ganz nach Univibe aber, durch das Wippen des Pedals ist eine Regelung von 0-100% möglich. (das ist dann also der Rote lange Balken in meiner Grafik)
    Lange Rede kurzer Sinn. Sollte also das Univibe Expression Pedal doch einen so großen Bereich, wie er durch den roten Balken dargestellt wird abdecken können?
    Wenn ja, dann scheint also am Anschluss irgend ein Wackelkontakt zu sein.
    Ganz ehrlich, ich kenn mich in solchen Sachen nicht aus und hab das Univibe einmal aufgemacht und da trau ich mich einfach nicht ran. Das ist kein einfacher Distorion Pedal Schaltkreis. Wenn ich da was falsch mach, dann gute Nacht.

    Ich habe das Ding ja gebraucht gekauft. Wo muss ich es nun also hinschicken, um einen Kostenvoranschlag für eine mögliche Reperatur zu erhalten?
    Direkt an Dunlop, oder wie läuft das in Deutschland? Wie teuer könnte die Reperatur in etwa werden?

    Grüße slugs
     
  2. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 23.04.07   #2
    Ja puh, schade, dass mir niemand helfen kann...

    Weiß wenigstens jemand, an welche Adresse man sich wenden kann, wenn man ein beschädigtes Dunlop Pedal hat? Ich werd das Teil sicher nicht nach Amerika zum Support schicken. GIbts da nicht irgend ne Zweigniederlassung in Deutschland/Europa?
     
  3. Rotti

    Rotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    346
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    262
    Erstellt: 25.04.07   #3
    Hallo
    ich habe auch beides zusammen. Allerdings neu gekauft.
    Richtig ist, das das Verbindungskabel unbedingt stereo sein muss! (Da bin nämlich zuerst drauf reingefallen)
    Bei mir funktioniert das Pedal ganz normal, soll heissen, jeweiter ich durchdrücke umso höher der Speed. Aufgefallen ist mir dabei, das das Einstellen der Geschwindigkeit mit dem Pedal sehr schwierig ist (oder mein Fuss nicht genügend Feingefühl hat)
    In der Bedienungsanleitung zum Pedal ist noch erklärt, das man mittels eines kleinen Potis den Regelweg justieren kann.

    Von daher würde ich sagen, dein Expresssionpedal ist wirklich nicht in Ordnung.

    ps. Aus oben genanntem Grunde benutze ich das Pedal eigentlich dann doch nicht mehr. ;)
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 25.04.07   #4
    Bei dir ist wohl die Buchse defekt. Entweder ist es die Buchse die am Expression Pedal dran ist oder am Univibe direkt. Die solltest du selbst tauschen können. Mit Glück ist die Buchse sogar offen dann musst du nur die beiden Kontakte etwas nach unten drücken, sodass der Kontakt geschlossen wird.

    Gruß
     
  5. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 25.04.07   #5
    So, nach längerem Grübeln kam ich auf das Problem. Und es war sowas von billig...
    Das Poti am Exp. Pedal war nicht richtig eingestellt.
    Das wars nie. Aber ich hab das nie für schlimm befunden :D

    Jetzt gehts echt wunderbar. Wie es sollte.


    Rotti, das von dir beschriebene Problem lässt sich ganz leicht lösen. Wippe mal das Pedal nach vorne. Dann schau von hinten auf das Exp Pedal und da siehst du eine Schraube. Wenn du die ein klein wenig auf machst, wird das Pedal sensibler. Aber vorsicht. Nicht zu weit aufmachen, denn dann klappt das Pedal immer von selber nach vorne, ohne dass du es willst.
    Einfach ein bissl rumprobieren. Kaputt machen kannste da nix!
     
  6. Rotti

    Rotti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    346
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    262
    Erstellt: 25.04.07   #6
    Na, dann werde ich auch nochmal an dem Pedal rumschrauben :great:

    Ich habe mal die Anleitung eingescannt. Bei Dunlop haben sie komischerweise eine ganz andere als PDF hinterlegt.
     

    Anhänge:

  7. slugs

    slugs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 26.04.07   #7
    Jo, machs wie es in der Anleitung steht.
    Genau so hab ichs auch gemacht. Und jetzt schaltet sich das Teil bei Konzerten nicht mehr einfach so ein, nur weil der Sänger meint er müsse rumspringen, wie blöd. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping