Unterschied Multi-Effeckt/Pre-amp?

von Pycomantis, 05.08.04.

  1. Pycomantis

    Pycomantis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #1
    Hi
    Wie oben schon beschrieben Würde ich gerne wissen wo der unterschied zwischen pre-amp und multi-effeckt ist. Habe schon die sufu benutzt aber nix gefunden. Bin noch anfänger in sachen effeckte und würde gerne ein bisschen informiert sein. würde auch gerne wissen wie dass mit den anschlüssen funktioniert.Bei den pre-amps funktioniert das ja iergendwie über ne endstufe glaube ich :confused:
    Danke schonmal im vorauss
     
  2. 46AND2

    46AND2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    26.08.13
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    22
    Erstellt: 05.08.04   #2
    Tja, am besten einmal die Wörter übersetzen. Preamp = Vorverstärker, Multi-Effect=Multieffektgerät... :D

    In einem Top hast Du meistens die Vor- und Endstufe in einem Teil und führst die Effekte wenn möglich vià FX-Loop in Dein Signal ein.

    Bei Racks (also 19") hast Du verschiedene Geräte. Meistens eine Vor- (Bsp. http://www.marshallamps.com/images/products/rack/jmp1.html) und eine Endstufe (Bsp. 2:90 von Mesa/Boogie) als seperate Einheiten. Dazu kannst Du noch ein 19"-Multieffekt (Bsp. G-Major) entweder zwischen Vor- und Endstufe oder in den FX-Loop hängen.

    EDIT: Preamps als Einzelgeräte und Multi-FX gibt es natürlich auch als Bodentreter und nicht nur als 19"-Teile.

    Um es ganz einfach zu sagen: mit einem Multi-FX reicherst Du das Signal mit Effekten (Delay, Chorus, Flanger etc) an. Mit einem Preamp wählst Du zwischen verzerrtem und cleanen Sound inkl. der EQ-Färbung. Und mit der Endstufe verstärkst Du das Ganze Signal und leitest es an die Boxen weiter.

    (Das aber nur als ganz, ganz simple Erklärung ohne irgendwelchen technischen Ausführungen. Davon soll jemand berichten, der von der Technik Ahnung hat ;) ).
     
  3. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #3
    Ich interesiere mich hauptsächlich für die bodentretter die 19''ner kommen dann später.
    Wo ist den der unterschied zwischen den beiden geräten?
    http://musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/MultiFX/Line_6_POD_XT.htm
    http://musik-service.de/ProduX/Gitarren/Effektgeraete/MultiFX/Boss_ME50_GitarrenMultieffekt.htm

    Der pod ist soweit ich weiss ein preamp und das boss ist ein multieffecktgäret.
    Wo ist den da der unterschied? Beide haben schliesslich verzerungen durch die ampmodels. Und könnte man die z.b. an einem Peavey Bandit, Spider 2 oder Roland Cube Anschlissen?
     
  4. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 05.08.04   #4
    die beiden geräte sind sich im prinzip sehr ähnlich. das pod ist ein Preamp mit zusätzlichem Effektgerät, das Boss ein Effektgerät mit zusätzlichem Preamp. so einfach ist das ;)

    PS: gewöhn dir mal ab effekt mit ck zu schreiben ;)

    mfg
    BlackZ
     
  5. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #5
    schliesst man ein EFFEKTgäret vor den amp wie ein normales trettpedal an oder über den Fx-loop wie einen pre-amp?
    Oder gibt es noch andere Möglichkeiten?

    @BlackZ:
    So bist du jetzt zufrieden! :p
     
  6. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 05.08.04   #6
    ne, weil es GERÄT heißt und nicht GÄRET :p

    also wenn das effektgerät einen preamp drin hat kommt es in den effekt-return. wenn es nur modualtionseffekte hat und keine zerren kommt es in die effektschleife.

    mfg
    BlackZ
     
  7. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #7
    @BlackZ:
    Könntest du die begriffe effekt-return, effektschleife vielleicht beschreiben weil ich damit net viel anfangen kann.

    Jetzt Extra nochmal für BlackZ: EFFEKTGERÄT EFFEKTGERÄT UND NOCHMALS EFFEKTGERÄT :p
     
  8. Körk

    Körk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    700
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    155
    Erstellt: 05.08.04   #8
    Also Moment mal ganz langsam jetzt!
    Ich habe das Zoom Gfx4, das ist ja nen Multieffektgerät.
    An meinem Verstärker habe ich einen Input, is ja klar :).
    Ich schliesse immer meine Gitarre an den Input des Effektgerätes an und von da aus geht nen kabel (also output) in den Input des Verstärkers.
    Habe aber auch FX Loop an der Hinter Seite...Was kann ich damit nu machen?
     
  9. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #9
    Eine Effektschleife ist der Weg zwischen Effect-Send und Effect-Return. Das ist in recht vielen Verstärkern drin (sowohl Tops, als auch Combos).

    In die Effektschleife (wie der Name schon sagt) kommen effekte. Z.B. Reverb, Delay, oder auch Equalizer (wobei du den auch vor den Amp setzten kannst)

    Also du kannst auch das Multifx vor den Amp machen, nur rate ich das nicht bei Röhren verstärker, weil ja in den Multis auch ein Preamp drin ist, und somit das möglicherweise nicht toll klingt. Bei kleinen Übungsamps ist das jedoch kein Thema, da klappt das ohne Probleme (solange du nicht erst reverb und dann verzersst (das klingt schrecklich).
    Ansonsten kommt das teil einfach in den FX loop, da macht es anfür sich am wenigsten Probleme
     
  10. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #10
    Was ich auch noch fragen wollte braucht man eigentlich eine endstufe um preamps anzuschliessen oder braucht man nur einen fx-loop ausgang oder etwas änliches?
     
  11. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 05.08.04   #11
    Da muss man jetzt aber unterscheiden: Das GFX-4 hat ja sowohl "klassische" Effekte als auch Ampmodels.

    Wenn man nur Effekte verwendet, dann sollte man entweder
    Gitarre -> GFX-4 -> Amp-Input
    verkabeln oder (meist besser)
    Gitarre -> Amp-Input -> FX-Send -> GFX-4 -> FX-Return.

    Sobald man aber Ampmodels verwendet, ist es besser, Gitarre -> GFX-4 -> FX-Return zu verwenden, eben um nicht zwei Vorstufen zu verwenden.
     
  12. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 05.08.04   #12
    Ähm... jeder Combo und jedes Topteil hat eine Endstufe, sonst würdest du nichts hören. Der FX-Return des Amps geht (meistens) direkt in dieselbe.

    Aber selbst wenn du keine FX-Loop hast, kannst du immer noch in den normalen Input gehen. So schlecht klingt das normalerweise nicht, solange du den Amp clean und halbwegs neutral einstellst.
     
  13. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #13
    Hey durch clemens Erklärung blicke ich langsam durch.
    :great: :great: :great:

    @clemens:
    das mit der Endstufe habe ich geschrieben weil ich da nicht durchgeblickt habe weil man die ja einzeln kaufen kann. Sorry anfängerfehler :D
     
  14. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #14
    Der Englpreamp 530 hat ne gute funktion, per Knopfdruck kann man den einfach auf Bypass stellen.
     
  15. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #15
    was ist den jetzt Bypass?
    Und Nochwas gibt es einen Unterschied Zwischen einem fx und einem efx ausgang?
     
  16. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #16
    Bypass = Vorbei gehen, sprich, wenn der Schalter gedrückt ist, lässt das Gerät das Signal von der Gitarre 1:1 durch den Preamp, es wird nichts verstärkt oder geändert. Auch der FX-Loop (Schleife) ist ausser Betrieb.

    Ehm was ist efx??? Einzeleffekt?
     
  17. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.08.04   #17
    Muss ein verstärker ein effect-loop um ein effektgerät/preamp anzuschließen oder gibt es auch andere möglichkeiten?
     
  18. beuluskeulus

    beuluskeulus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 05.08.04   #18


    du kannst das auch wie eine tretmine von den amp hängen! klingt aber unter umständen nicht so gut! besser ist (oft) der loop.
    das währ dann:
    gitarre - kabel - FX - kabel - amp => sound *g* :eek:
     
  19. Pycomantis

    Pycomantis Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.04
    Zuletzt hier:
    25.05.13
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.04   #19
    ich wollte jetzt speziell was wegen dem preamp fragen wie das mit dem anschlissen funktioniert das mit den effektgeräten habe ich ja jetzt schon geschnallt. Kann man einen preamp auch vor den verstärker schalten oder braucht man dafür den fx-loop? oder gibt es noch andere möglichkeiten ein en preamp an einen combo anzuschliessen zum beispiel über einen einfachen line-out?
     
  20. Qudeid

    Qudeid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    23.04.12
    Beiträge:
    524
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.04   #20
    Also prinzipiell kannst du ihn schon einfach davor schalten. Wenn es aber ein Röhren amp dahinter ist (röhrenpreamp im Combo um genauer zu sein) dann würde ich das lassen, das klingt schrecklich...

    Bei einem Solidstate (sprich Transe) ist das kein thema.

    Bei einem Röhrenpreamp (im Combo) sollte es dann schon in den FX-Return. Kannst du gerne selber testen. Ich wette du nimmst den FX Return ^^...
     
Die Seite wird geladen...

mapping