Unterschied - Roland Cubes

von Ivory, 08.10.07.

  1. Ivory

    Ivory Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    15.11.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #1
    Hallo zusammen!
    Ich bin neu hier im Forum und stehe kurz davor in die Welt der E-Gitarren einzutauchen.
    Ich habe mich ziemlich gut über die Dinge informiert auf die man achten sollte vor dem Kauf einer E-Gitarre und dem Zubehör. Deshalb möchte ich auch alle Produkte (Gitarre, AMP usw.) einzeln und nicht im Set kaufen, da bei solchen Angeboten bestimmt immer in einer gewissen Ecke stark gespart worden ist. Ich möchte mir jetzt zum anfangen kein teures Profi Equipment zulegen, jedoch auch nichts aus der untersten und billigsten Schublade. Zunächst würde ich einwenig mehr Geld in die Gitarre ansich investieren wollen und beim AMP (nur für Heimgebrauch) bisschen einsparen, dieser sollte jedoch trotzdem etwas auf dem Kasten haben.

    Ich habe an vielen Orten im Internet gelesen dass der "Roland Micro Cube mit 2 Watt" ein toller AMP sein soll, den gibt es beim MusicStore auch für lächerliche 83,19 Euros zu kaufen :D. Im MusicStore-Shop bin ich dann beim durchstöbern noch auf diesen AMP gestossen "Roland Cube 15 X 15 Watt", diesen gibt es zum selben Preis von nur 83,10 Euros.

    Jetzt zu meiner Frage:
    Gibt es gravierende Unterschiede zwischen den beiden AMP's?
    Ist der "Roland Cube 15 X 15 Watt" einfach nur dass neuere Modell?
    Welchen würdet ihr mir ans Herz legen?

    Da ich ein grosser Fan vom Rammstein-Sound bin, sowie auch gerne Rock, Alternativ usw. (kein Metal) höre und spielen möchte sollte sich der AMP auch dafür eignen (natürlich erstmal für den Anfang). Es sollten damit aber auch ab und an ruhigere und melodischere Sounds gut rüber kommen.

    Danke für Eure Hilfe!

    EDIT:
    Habe gerade bemerkt dass ich mit meinem Beitrag im falschen Topic gelandet bin :-/, sollte eigentlich in den Topic "Gitarren ---> Boxen & Amp's" :X sorry!
     
  2. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 08.10.07   #2
    nö hat einfach mehr watt/weniger watt. wenn du eh nur zu hause spielst dann nimm den micro. der is akkubetrieben und hat effeckte mit drin. imho lustiger
     
  3. Ivory

    Ivory Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    15.11.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.07   #3
    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werde ich zum Micro Cube greifen :)
     
  4. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 08.10.07   #4
    Also soweit ich weiß unterscheiden sich die beiden nicht nur in der Wattzahl.

    Während der Micro Cube diverse Ampmodelle bereitstellt, kann der 15-X nur 3 oder 4 verschiedene Bossverzerrer Modellieren.

    Steht aber eigentlich auch alles so auf der Website von Roland.
     
  5. Ivory

    Ivory Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    15.11.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #5
    Hab mir jetzt den "Micro Cube" bestellt, der scheint ja wie du schreibst im Gegensatz zum 15-X einige Vorteile zu haben, was die Verzerrer angeht. Laut den Testberichten ja wirklich ein nettes Teil für zu Hause oder Übungssessions :).

    Dazu die ESP LTD Viper-50 für den Anfang. Habe es mir lange überlegt aber mit den zwei Humbuckern (okay, da gibt es noch viele andere Modelle ^^) wird die wohl eine der passensten Gitarren für meinen Musikgeschmack sein :) dazu noch der Look der einfach genial ist meiner Ansicht nach *sabber* *grins*
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.10.07   #6
    Kleine OT-Frage (die ich mir mal erlaube, da du ja den preis unnötig betonst): Warum musst Du keine Mehrwertsteuer zahlen?
     
  7. Ivory

    Ivory Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.07
    Zuletzt hier:
    15.11.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.07   #7
    Eine gute Frage, ist mir auch schon durch den Kopf gegangen :-/. Auf der Versandseite für die verschiedenen Länder beim Music Store, steht bei allen Ländern eine Gebühr für die Mehrwertsteuer, bis auf die Schweiz (komme selbst aus der Schweiz). Dies wird wohl daran liegen, dass wir nicht in der EU sind.
     
  8. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 10.10.07   #8
    Was noch garnicht gesagt wurde:
    "Druck" kannst du mit dem MC vergessen.
    Aus einem 5" Speacker kann man schließlich nix erwarten.Ok aus nem Cube 15 oder aus einem Vox wie der von mir auch keinen übermaß-druck aber
    das Soundvolumen und der Druck bei MC sind wirklcih fürn arsch (wenn man von der größe absieht.)
    Sound kommt raus,der auch recht gut ist aber WIE der Sound letzendlich rauskommt ist für mich entscheident.
    Ich bin kein großer Freund von so Mini Amps,wollts nur gesagt haben
    Gruß
     
  9. stam

    stam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    690
    Ort:
    Wimbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.499
    Erstellt: 10.10.07   #9
    also was räts du ihm also als Anfänger der gerne druck und guten sound möchte, aber nur nen hunni ausgeben möchte? (meine eltern hätten mich und grund und boden gestampft wenn ich gesagt hätte, das ich mit nem mesa halfstack anfangen möchte gitarre zu spielen:D)

    also in dem Budgetbereich glücklich sein mit dem cube und dann in ein paar jahren wachsen.

    gruß

    stam
     
  10. GST

    GST Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    1.03.15
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.07   #10
    Für den Anfang ist so ein kleiner Amp doch völlig ausreichend. Wenn ihm das Gitarre spielen Spaß macht wird er sich später wohl sowieso etwas besseres kaufen. Und das der MicroCube nun nicht die Soundqualität und den Druck eines "großen" Verstärkers liefert sollte ja wohl allen klar sein ;)
     
  11. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 10.10.07   #11
    Den Druck brauchst du aber generell beim MC eher wenig. Er ist nunmal einfach, wie er ist: klein und fürs Zimmer, in dem nebenan der Papa schläft :D
     
  12. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
Die Seite wird geladen...

mapping