Unterschiede zwischen dbx Compressoren

von SwordMaster, 05.11.06.

  1. SwordMaster

    SwordMaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 05.11.06   #1
    Hi,

    jetzt fehlt mir für mein Rack nur noch der passende Compressor...

    Ich habe folgende zur Wahl:

    - dbx 166XL
    - dbx 166A


    Könnte mir jemand sagen, wo bei den beiden Geräten die Unterschiede liegen und welcher sich vielleicht besser für Bass eignet?

    MfG
    Sword
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 06.11.06   #2
    https://www.thomann.de/de/alesis_3630_compressor_limiter.htm

    Wird mittlerweile auch mal gerne genommen ;)
     
  3. SwordMaster

    SwordMaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.11.06   #3
    Also der 166A ist genau wie der 166XL zweikanalig...soweit ich weiß. Der XL ist glaube ich die neue Version des 166A, beim XL kann mann nun soweit ich herausgefunden habe auch Attack und Release Zeiten einstellen was man anscheinend beim 166A nicht konnte... wobei ich glaube dass das die Bedienung des Geräts für mich persönlich nur komplizierter macht, also nehm ich lieber den 166A ^^

    Kann mir jemand mehr über den Alesis Kompressor sagen? Ich wollte eigentlich nen dbx weil ich da nur Gutes gehört habe, und so n Kompressor ist ja eigentlich auch ne einmalige Anschaffung, da bin ich schon bereit n bisschen mehr zu investieren wenn dafür die Soundqualität besser ist...

    Ich mein der dbx kostet gebraucht an die 200, der Alesis neu 111... auch wenn ich die Qualität eines Produktes nicht am Preis festmachen will, muss es doch da nen Unterschied geben?

    MfG
    Sword
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 06.11.06   #4
  5. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 06.11.06   #5
  6. SwordMaster

    SwordMaster Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 06.11.06   #6
    Thx, jetzt stellt sich für mich nur die Frage: Brauch ich die zusätzlichen Einstellmöglichkeiten? Naja, das kann mir wohl kaum jemand von euch beantworten, ich glaub ich nehm einfach den, den ich billiger bekommen kann.

    Der Alesis ist nach n bisschen Board-Lektüre schon wieder ausm Rennen.

    Danke für die Hilfe
    Sword
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.11.06   #7
    also es reicht der a, wenns um "soundbestimmende" kompression und nicht um technische geht, geht der a sehr gut!
     
  8. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 06.11.06   #8
    hab den 166A, bin sehr zufrieden. Lässt sich fast intuitiv einstellen und arbeitet sehr schön. Auch ohne große Rackkompressorvorkenntnisse empfehlenswert. Ich hatte gerade letzte Woche die Gelegenheit, den XL mal zu testen, und ich finde den Unterschied kaum merkbar. Wenn du den Kompressor also nur für dich und deinen Bühnensound nutzen willst, und nicht für besseres Homerecording oder ähnliches, dann ist der 166a imo völlig ausreichend. Regelbare Attack/Release-zeiten gehören zur der Art von Feinabstimmung, die (ich zumindest) auf der Bühne und im Proberaum nicht brauche.
    Das Gate arbeitet übrigens auch sehr schön und sensibel. Weitaus besser als jedes Bodentretergate (Vgl. mit Boss, mxr).
    Letztendlich hat mich auch der Preis überzeugt, bei ebay für 120€ (im gegensatz zum XL für 180-200€)

    Gruß
    Quake
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.11.06   #9
    @quake du hast recht: im vergleich zwischen "feste regelzeiten" und "variable regelzeiten" hört man den unterschied weniger als man ihn sieht!
     
Die Seite wird geladen...

mapping