Unterschiede zwischen Vox DA 15 u. AD 15?!

von Letes, 22.04.07.

  1. Letes

    Letes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    3.10.11
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Bückeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    532
    Erstellt: 22.04.07   #1
    Hallo liebes Musiker-board!
    Ich wollte mir einen Amp kaufen zum Üben für zuhause und bin auf die Vox AD Reihe gestoßen.
    Habe den auch schon probegespielt, allerdings nur den AD30 (VT).
    Nun bin ich im Internet auf die kleinere und günstigere Variante AD 15 allerdings auch DA 15 gestoßen, bei denen ich keinen Unterschied bis auf die Rauschunterdrückung finden konnte (beim günstigeren DA 15). Meine Fragen: Ist der DA 15 ebenfalls empfehlenswert?
    Und mir ist aufgefallen das der AD 15 im Gegensatz zum AD 30 keine stufenlos regelbare Wattzahl modeln kann,ist der AD 15 für zuhause trotzdem genauso/sehr ähnlich gut?Da ich nicht sehr laut spielen könnte und ab und an eh Kopfhörer benutzen würde. Wär toll wenn irh dazu was wüsstet!
    Grüße,
    Tim
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.04.07   #2
    Der Unterschied vom AD-30 zum AD-15 ist nur die Wattzahl, die Speakergröße, und die (beim 15er) fehlende Regulierung der Wattzahl (imho überflüssig). Der 15er ist imho ein echt nettes Teil.

    Der DA-15 dagegen ist ein anderer Amp, der gar nicht zur Valvetronix-Reihe gehört. Der hat u.a. keine ECC-83-Röhre drin, was die ADs alle haben.

    Drehst du halt den Master einfach weiter runter. Dann kannst du, wenn der Gain-Regler z.B. voll aufgedreht ist, verzerrt und trotzdem leise spielen.
     
  3. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 22.04.07   #3
    also vom technischen her ist der Unterschied dass der AD ne Valvereactor(also Röhren)endstufe hat....der DA ist Komplett Transistor...klanglich hilft am Besten testen wahrscheinlich welcher dir besser gefällt...und das mit der stufenlosen wattzahl...bei 15 watt ist das einer Meinung nach ned schlimm...


    edit...zu spät naja aber ist da wirklich ne ECC83 in der VORSTUFE drin? ich hab gedacht die Röhre wäe in der Endstufe...
     
  4. Letes

    Letes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.06
    Zuletzt hier:
    3.10.11
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Bückeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    532
    Erstellt: 22.04.07   #4
    Ah danke ihr beiden =)
    Den Unterschied zwischen AD 30 und AD 15 kannte ich ja schon,wollte nur wissen ob die Wattzahl regulierung was bringt aber das weiß ich ja jetzt dank dir,Ray:great:
    Ok dann fällt der DA 15 wohl raus,ich denke mal der wird sich klanglich dann schon etwas Unterscheiden von der AD-Reihe die ich bereits angetestet habe (und toll fand).
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.04.07   #5
    Hat doch keiner gesagt. ;)

    Naja, es ist halt ein Modelling-Amp mit einer Vorstufen-Röhre drin, die ein wenig (Endstufen-)Röhrensound imitieren soll.
     
  6. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 23.04.07   #6
    up hab ich falsch reininterpretiert:rolleyes: da war meine annahme wohl falsch das die inner Endstufe is...okö egal:great:
     
  7. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.04.07   #7
    Die kann da schon sein.

    Wie gesagt, ich weiss es nicht, wo genau die sitzt. Genau deshalb hab ich weder gesagt, dass sie in der Vorstufe ist, noch dass sie in der Endstufe ist. Aber definitiv ist eine Vorstufen-Doppeltriode (ecc83) verbaut. Wo auch immer. Definitv jedoch im Signalweg. Nimmt man sie raus, geht nix, und direkt nach dem Einschalten geht auch noch nix.
     
  8. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 23.04.07   #8
    ok du bist zu raffiniert für mich ;o) nein spaß das hat mich nämlich gewundert ich hab mehrmals gelesen das sie in der endstufe verbaut ist
    Von der Vox Homepage
    und die ECC83 is ja ne Vorstufen röhre...macht das nix aus?bin da eher nen Laie auf dem Gebiet...^^
    des mit dem vorwärmen is bei mir au so(hab nen Marshall Valvestate 8100)
     
  9. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 23.04.07   #9
    Klassische Begriffe wie Röhrenvor- und -endstufe passen hier wohl eh nicht, weil es ja ein ganz eigenes Schaltungskonzept ist. Richtig ist, dass man mit den Valvetronix-Amps eine Röhrenendstufe simulieren will. Verbaut wird dafür aber eine Vostufenröhre. Wie die da exakt drinhängt, wissen wohl nur die Hersteller bzw. interessierte Hobby-Freaks, die das Ding mal aufmachen :D

    Definitiv bringt die Röhre keine Leistung wie Endstufen-Pentoden, d.h. die Valvetronix dürften ganz normal ihre Power aus Transistoren erhalten. Die Röhre färbt eben nur den Klang.
     
  10. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 23.04.07   #10
    Also, es ist eine Vorstufenröhre, die in Endstufe sitzt. Hier macht sie aber nicht laut, sondern dient "nur" als Röhrenverstärker-Simulation, indem sie den röhrentypischen, warmen Sound erzeugt. Noch Fragen? ;)
     
  11. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 24.04.07   #11
    jop das dürfte klar sein...hab nur nicht dran gedacht das die RÖhre überhaupt nichts mit der eigentlichen Verstärkung zu tun hat:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping