Unzufrieden mit Verzerrer =(

von ElbowGrease, 08.10.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ElbowGrease

    ElbowGrease Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.10
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.10   #1
    Hehey,
    also... ich habe einen Hughes&Kettner Attax 100 als topteil und box...
    der Verzerrer hier ist zwar nich schlecht jedoch nich genau das was ich will...
    vor einigen Jahren hab ich mir das ZOOM G2 GUITAR FX gekauft...war Anfangs sehr zufireden, jedoch finde ich den Ton nun zu Künstlich weswegen ich mir nun ein Verzerrer von Boss zu legen will...
    nun habe ich den Boss DS-2 und OS-2 ausprobiert, jedoch meinen Sound nich ganz gefunden...
    beim DS-2 war er mir auch zu Künstlich und beim OS-2 konnt ich MEINEN Sound einfach nich einstellen ( hab auch am AMP mit dem cleansound rumgebastelt aber nix gutes kam raus)

    Vom Sound her will ich so einen Haben wie Rise Against....flüssige Rythmussound, die aggressiv klingen aber nich zu hart sind...

    Jez wollt ich mal fragen ob mir jemand tipps geben kann für Treble, middle und Bass einstellungen beim amp...
    Oder nen andren Verzerrer...

    MFG
    Nemis
     
  2. detonation

    detonation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.08
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    450
    Kekse:
    478
    Erstellt: 08.10.10   #2
    Ich kenn zwar deinen Verstärker nicht so gut, würde aber empfehlen mal 'ne Röhrenvorstufe zu testen, das bringt etwas mehr "Wärme", die Dir bei den eher sterilen Tretern und dem Transistoramp fehlen...
     
  3. ElbowGrease

    ElbowGrease Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.10
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.10   #3
    Also...ne Röhrenvorstufe zusätzlich zu meinem topteil oder wie?
     
  4. Griphity

    Griphity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    15.02.20
    Beiträge:
    229
    Ort:
    München
    Kekse:
    134
    Erstellt: 08.10.10   #4
    Zu Rise Against:
    "On the record we used a mix between a Mesa-Boogie Stiletto head, a Marshall 900, a Marshall 2000, a late '70s Hi-Watt 50 watt head and a Mesa-Boogie Dual Rectifier. For cabinets, we used standard Marshall cabinets as well as a Mesa 2X12 cab."

    und weiter:
    "Amp wise on the road I'm using the Mesa-Boogie Stiletto while Tim switches between a Stiletto and a Marshall 2000."

    Das war 2007 aber sollte ja trotzdem passen.

    Also ich denk mal mit einnem Pedal mit Mesa ähnlichen Klang wärest du recht gut bedient. Mir fällt da der Damage Control Demonizer ein. Sollte gebraucht um die 200€ zu haben sein.

    Noch ne Option wäre ein Mesa V-Twin. Wo der preislich liegt kann ich dir aber nicht sagen.
     
  5. jaki

    jaki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.09
    Zuletzt hier:
    21.10.19
    Beiträge:
    2.452
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    12.117
    Erstellt: 08.10.10   #5
    Also, das ist doch wirklich ziemlicher Schwachsinn, Röhren klingen nicht warm, aber das ist ein anderes Thema, das wurde schon oft genug diskutiert.
    Der Attax ist ein wirklich guter Transistoramp, der ziemlich gut klingt, m.M.n..

    Das Problem ist, dass es ca. 234057235086 unterschiedliche Verzerrpedale auf dem Markt gibt, von den zwar die Hälfte Tubescreamer sind, aber es gibt immer noch für jeden Geschmack welche. Du solltest einfach mal in das nächste Musikgeschäft fahren, und dort mal alles an Verzerrern in deinem Preisrahmen anspielen. Wieviel willst du denn maximal ausgeben?
    Und versteif dich nicht auf BOSS, gerade bei Verzerrern ist die Soundqualität doch sehr umstritten. ;)

    Und die TMB Einstellungen: Viel Mitten, bisschen weniger Höhen und noch weniger Bass, dann kann man immer noch fientunen.
     
  6. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Beiträge:
    9.278
    Ort:
    Burglengenfeld
    Kekse:
    52.511
    Erstellt: 08.10.10   #6
    Sie werden nur warm, oder? :D Erzähl mal Deine Theorie einem gewissen Larry Grohmann aus Deiner Stadt :rolleyes:
    Back on Topic:
    Ich würd dem TE auch den Demonizer oder (falls er einen findet) einen V-Twin empfehlen, wenns sehr recto-klingen soll dann kannst auch mal das Weebo Morbid Drive probieren, falls Dir das gefällt PM mich an, ich hätt eins über...

    Gruß
     
  7. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.398
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 12.10.10   #7
    öhm jo, mal wieder so ein geistiger tiefflieger. sorry.

    so, und nun was konstruktives: ich würde beim attax erst mal nicht versuchen, ne komplett neue zerre mit tretern zu basteln, sondern eher schauen, dass ich die (doch wirklich flexible) ampzerre in meine richtung bekomme. das soll heißen, einfach mal versuche mit einem externen equalizer zu starten, ob vor dem amp oder im loop, muss man sehen.
    aber damit einfach mal etwas mehr tiefmitten geben, die höhen und hochmitten etwas zügeln, wie schon beschrieben wurde, und dann müsste auch da was bei rüber kommen. und da du schon für, sagen wir mal, 50€ einen neuen und anständigen bekommen kannst, hält sich das finanzielle risiko bei so einer kiste in engeren grenzen als bei den anderen vorschlägen hier.
     
  8. detonation

    detonation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.08
    Zuletzt hier:
    28.02.17
    Beiträge:
    450
    Kekse:
    478
    Erstellt: 12.10.10   #8
    Ja, klar. Mit einem Equalizer bekommt man eher so einen Sound à la "Mesa-Boogie Stiletto head, a Marshall 900, a Marshall 2000, a late '70s Hi-Watt 50 watt head and a Mesa-Boogie Dual Rectifier" aus dem Attax :gruebel:. Dann verrate ihm (und mir) doch mal die Einstellungen, danach wurde ja auch gefragt.
    Mir hat bei meinem alten Transistoramp ne Röhrenvorstufe viel gebracht, fand meinen Sound auch zu "künstlich", genau wie Nemis. Aber für nen einfachen Tipp muss man sich hier schon beschimpfen lassen, wirklich nett. Einfach in nen Laden gehen und Zerrer ausprobieren hilft m.E. gar nix, denn wie die vor dem eigenen Amp klingen ist nochmal ne ganz andere Sache.
    Aber ich misch mich nicht mehr ein, wenn die Großen hier was zu sagen haben.
     
  9. H&M

    H&M Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    21.12.18
    Beiträge:
    2.591
    Ort:
    Dresden
    Kekse:
    7.079
    Erstellt: 12.10.10   #9
    Kommt mal wieder runter:rolleyes:


    Der Sound von RA ist jetzt nicht so außergewöhnlich, dass man ihn nicht mit deinem Verstärker hinbekommen sollte. Fahr doch einfach mal in das nächst größere Musikgeschäft und teste ein paar Tretminen an - deinen Amp sollten die ja eigentlich auch da haben (vorher mal anrufen und nachfragen, sonst musst du halt dein Topteil mitnehmen).

    Ich halte das Zoom G2 jetzt auch nicht gerade für den Klassenprimus in Sachen Effekte, allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass die meisten OD-Treter vor einem guten Röhrenamp einfach wesentlich besser klingen als vor einer "Transe".

    Den Trick mit dem EQ könntest du natürlich auch versuchen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping