usb oder pci, m-audio delta 1010 lt oder ganz was anderes?

von moniaqua, 02.12.07.

  1. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 02.12.07   #1
    Hi Leute,

    sorry, falls ich Euch langeweile, aber mir schwirrt der Kopf :)

    Derzeit nehme ich mit dem
    - PC (onboard-Soundcard VT8233/A/8235/8237 AC97 Audio Controller (rev 50) von Via Technologies) und einem
    - Vivanco EM 39 auf.

    Die Qualitaet ist nicht berauschend, klar (aber es gibt schlimmeres :D) Deswegen moechte ich ueber kurz oder lang aufstocken, natuerlich am PC weiterhin, kein richtiges Studio :D.

    Aufnehmen will ich Gesang, Floete, Zither, evtl Gitarre. Zither und Gesang auf laengere Sicht durchaus auch gleichzeitig. Die Zither klingt mit dem Vivanco gar grauslig (Nebenfrage - ist da Tonabnehmer oder sowas besser? Oder gibt's da ein -bezahlbares!- Mikrofon?) Die Qualitaet sollte so sein, dass ich mich ned grad schaemen muss, wenn ich mal auf den Trichter komm, ne CD aufzunehmen fuer Verwandte oder so ;)

    Prozessor hab ich nen Athlon XP 2000+ mit 1GByte RAM (ist, so wie's ausschaut, Vollausbau :/ - nein, aufgestockt wird am PC nicht), BS ist Ubuntustudio GutsyGibbon (Ubuntu 7.10 mit RT-Kernel), also Linux. Das soll auch bleiben.

    Ich liebaeugel nu mit der hier gern empfohlenen M-Audio Delta 1010 LT, hab aber noch ein paar Fragen generell:

    - Waere USB qualitaetsmaessig besser? Oder ist das egal? Empfohlen werden hier ja generell eher USB-Teile, wenn ich das richtig blick?
    - Was waere ein vergleichbares USB-Device? (Die Frage interessiert mich auch, wenn kein Qualitaetsunterschied besteht, weil ich mir nicht 100% sicher bin, die PCI-Card unterzubringen)
    - Ist die Delta ok fuer den Einsatzzweck oder way to oversized? Dass ich eigentlich nur zwei Eingaenge braeuchte, ist mir klar, aber ich brauch eh einen Mikrofonvorverstaerker (da will ich kein extra Kasterl - extra PA oder so brauch ich ja mit der Delta nicht, oder?) und der Preisunterschied zur naechstkleineren war iirc nicht mehr so drastisch.

    Noch ne generelle Frage zu Mikrofon: Ich denke da an ein Live-Mikro, wie z.B. das Bayer TG-X58 (oder ggf das X61). Live deswegen, weil ich zuhause Studiobedingungen eh nicht herkrieg und mit Live einfach flexibler bin. Passt das oder denk ich da verkehrt? Mikrofon moecht ich aber derzeit erstmal zurueckstellen, ich hoff auf den Mikro-Workshop beim Vocalstreff 08 ;)

    Danke fuer Euere Geduld :)
     
  2. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 04.12.07   #2
    Und ich mag zu doof sein zum Suchen, aber grad mit dem Hintergrund Zither wurde ich nicht so fuendig, dass ich sag, ok, das isses.
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 04.12.07   #3
    Ich würde dir zu einen Audio Interface raten und nicht zu einer PCI Karte, da im Interface schon die PreAmps verbaut sind, es mobil ist und das Gerät Qualitativ der PCI Karte in nicht nachsteht.

    Standard-Empfehlungen wären da:

    Alesis I|O 2
    Tascam US-122
    Tascam US-144
    Mackie Spike
    M-Audio Mobile Pre
    E-MU 0404 USB

    Mackie Onyx Satellite

    Alesis I|O 14

    Als Instrumente Mikrofon würde ich zu einen Kleinmembraner greifen, die ordentliche Qualität liefern und auch im preislichen Rahmen liegen.

    MXL 603 S
    Beyerdynamic Opus 53
    Beyerdynamic MCE-530

    Als Gesangsmikrofone werden oftmals Großmembraner empfohlen. Ist an sich auch besser geeignet als ein Live Mikrofon, da es detaillierter aufzeichnen und der Stimme eine gewisse Färbung gibt. Musst du aber wissen, ob es für dich sinnvoller ist, zu einen Live Mikrofon zu greifen. Ansonsten ist dieses Bundle noch Interessant.
     
  4. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 04.12.07   #4
    Ah, ok, das hatte ich nicht ueberrissen bisher.
    Ok, jetzt hab ich auch noch zu den Alesis und M-Audio was gefunden bzgl. Linux - seh ich das richtig, dass die die generic drivers verwenden, die eh schon eingebaut sind bzw als modul geladen werden? Also nix extra Treiber wie in Win?
    Da bin ich noch am gruebeln, was nu sinnvoller ist. Auf die Mics, die Du mir genannt hast, waer ich jedenfalls nicht gekommen :)

    Danke, jetzt hab ich wieder was zum schmoekern und gruebeln ;)
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 05.12.07   #5
    Mit Linux hab ich jetzt überhaupt keine Ahnung und hab mich mit dem Thema auch noch nie beschäftigt. In der Regel wird bei jedem Gerät ein spezieller Recording-Treiber (Asio) installiert, bevor man das Gerät anschließt. Jedenfalls ist das bei WIN so und auch empfehlenswert - zwecks Latenzzeiten.
     
  6. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 05.12.07   #6
    Das mit den Treibern laeuft unter Linux meist anders :) Soweit ich gelesen hab, sollte es funktionieren.

    Die M-Audia Fast Track Pro, wie ist denn die?
     
  7. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 06.12.07   #7
  8. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 06.12.07   #8
    Ok, danke vielmals.
    Der Onyx schaut schon nach einem sehr feinen Geraet aus, nur hab ich so den dumpfen Verdacht, ich hab keinen Firewire :( Also werd ich mit GG mal durchgruebeln, was ich nu anstell :) M-Audio ist mir halt insofern sympathisch, weil man die zumindest teilweise in den Linux-Hardware-Datenbanken findet.
    Ich hab ja festgestellt, mit den Mikros, die Du mir genannt hast, die gaeb's ja auch noch als Stereoset, da koennt ich ja dann mal fuer unseren Chor so richtig anstaendige Mitschnitte von den Konzerten machen, also so ich koennt:rolleyes: (ist oft wirklich gut zur Uebung allgemein und natuerlich als Erinnerung :) ). Das eroeffnet ja ganz neue Welten, so weit hatt ich noch gar nicht gedacht :)
     
  9. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 06.12.07   #9
    stop stop, noch nicht kaufen! firewireaudiointerface unter linux ist so eine sache, die neueren sachen laufen noch nicht, bzw. nur eingeschränkt. check www.ffado.org oder das vorgängerprojekt: http://freebob.sourceforge.net/index.php/List_of_Supported_Devices .
    dort gibt es listen mit den supporteten interfaces.
    ffado ist noch unreleased, sieht aber so aus, als würde das erste release bald kommen und das wird auch ne menge geräte unterstützen. ich hab nen alesis io 14 und muss dasfür immer windows anschmeißen.
    guck mal hier im board im off-topic bereich, da gibt es einen linux/open-source-thread. dort gibt es auch einige, die mit linux recorden, einfach mal fragen, was die so benutzen, oder halt auf diversen ubuntuforen: ubuntuuser.de , ubuntu-forum usw. usf.
    na das klappt schon! ubuntu ist :great:
     
  10. moniaqua

    moniaqua Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    968
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 07.12.07   #10
    Keine Panik, Firewire schein ich eh ned zu haben ;) Aber auch gut zu wissen, danke. Ich glaub, Sohnemaenn waere nicht so gluecklich, wenn ich seinen Rechner schon wieder mit Beschlag beleg ;) Mich zieht's irgendwie zu M-Audio, ich find's nett, wenn ein Hersteller schon selber auch Treiber bereitstellt.
    In die Foren werd ich spaetestens bei der Installation wieder schauen duerfen :o
    Und ja, Ubuntu rockt. Linux fuer "Faule" ;) [das war die erste Distri, die ich installiert hab und wirklich fast alles lief auf Anhieb]:great::great:
     
  11. mrnouseforaname

    mrnouseforaname Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.10
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    385
    Erstellt: 07.12.07   #11
    ja, ist zwar etwas off-topic-betriebssystem-bashing, aber ich hab vor kurzem windows auf meiner recording-festplatte installiert, man man man, war das ein kampf.

    ansonsten ist es ein guter plan zu dem herrsteller zu greifen, der linuxtreiber bereitstellt!

    und firewire kann man ganz einfach nachrüsten, ist auch nicht teuer.
     
Die Seite wird geladen...

mapping