Valve Junior oder ValBee

von RemshocK, 26.03.06.

  1. RemshocK

    RemshocK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #1
    Moin,

    hat irgend jemand schon mal beide Amps angetestet und kann beschreiben wie sie klingen?
    Der ValveJunior hat ja nur 'nen Volume-Regler, ab wann setzt bei dem ungefähr die Verzerrung ein und wie klingt sie?
    Kennt jemand vielleicht weitere Röhrenamps in dieser Preis- und Wattklasse?
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.267
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 26.03.06   #2
    hi remshock!
    in der watt-klasse ist der berühmteste röhrenamp wohl der fender-champ - allerdings leider nicht in der preisklasse ;)
    ich hatte drei verschiedene und habe noch einen 61er tweed champ. ein toll-klingender amp bei jeder lautstärke, wird allerdings ziemlich laut wenn man ihn aufdreht - zu laut für viele mietwohnungen/nachbarn. ich denke, daß das beim valve-junior ebenso sein wird...
    cheers - 68.
     
  3. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 26.03.06   #3
    hi!

    also ich kann den laney lc 15 sehr empfehlen, da ich ihn selber besitze.
    gibt es mit oder ohne reverb.

    da er 15 W hat, ist er auch im proberaum ausreichend, und für kleinere bühnen, er klingt aber auch bei zimmerlautstärke super.
     
  4. RemshocK

    RemshocK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    3.10.06
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.06   #4
    Danke für den Tipp, ich werd den wenn möglich auch mal antesten. Hast du vielleicht ein paar Sound-Samples (am Besten clean und/oder leicht angezerrter Blues)?
     
  5. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.222
    Erstellt: 26.03.06   #5
    tut mir leid, mit soundsamples kann ich leider nicht dienen.

    ich würde auf jeden fall sagen, dass der amp ideal für klassichen rock und blues ist.
    leicht angezerrt klingt er eigentlich am besten.

    für metal ist er sicher nichts, bzw. bräuchte man noch ein pedal.
     
  6. Haegar

    Haegar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    18.06.08
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 26.03.06   #6
    Hi,

    ich weiss ja nicht WOFUER du so einen kleinen Roehrenamp suchst, aber ich hatte mir urspruenglich auch den ValBee fuer mich ausgeschaut (eher Richtung Jazz mit einer Ibanez Artcore).

    Habe den 2x angespielt/ anspielen lassen (Freund der wirklich spielen kann) und beide Amps hatten ein mich deutlich spuerbares Brummen/Rauschen/... drin, das tlw. auch bei leiserem Spiel noch ueber dem Ton zu hoeren war. Der Klang war nett, aber so umgehauen hat er mich einfach nicht, dafuer knapp 200,- hinlegen war mir einfach auch zu viel.

    Alles andere an "echter" Roehre war mir entweder zu teuer, oder fuer meine kleine Butze schlichtweg viel zu laut - oder auf der andere Extremseite gefiel mir vom Klang gar nicht.

    Fuer mich selbst ueberraschend ist es dann der VOX DA5 geworden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping