Vergleich: Ibanez RG-Modelle

von pLeEx, 16.05.06.

  1. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 16.05.06   #1
    Wie der Name des Threads schon sagt vergleiche ich verschiedene Ibanez Modelle, die Beschreibung auf der Hersteller-Seite ist eigtl relativ identisch, nun wollte ich euch fragen ob ihr wisst, ob sich diese Modelle nur von der Optik/Lackierung unterscheiden oder ob da auch soundmäßig was anders ist.

    Hier die genauen Modelle
    Ibanez RG 350 Schwarz/Weiß https://www.thomann.de/de/ibanez_rg350dx_egitarre_wh.htm

    Ibanez RG 320 Blau/Braun https://www.thomann.de/de/ibanez_rg320fmam_egitarre.htm

    Ibanez RG 370 Schwarz/Blau https://www.thomann.de/de/ibanez_rg370dxbk.htm

    Vielen Dank im Vorraus!
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 16.05.06   #2
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 16.05.06   #3
    Unterschiede sind einfach. RG 370 hat einfach ein Schlagbrett weniger als die RG 350, sonst kein Unterschied.

    Und die RG 320 hat keinen Single Coil, sondern nur zwei (splitbare) Humbucker, wie die RG 321, ist also so wie die RG 321, nur mit Tremolo. Außerdem hat die 320 noch ein Flamed Maple Top, das die Gitarre schöner aussehen lässt, aber auch den Preis steigert. ;)
    Klanglich dürften alle drei Gitarren gleich sein, da beide Humbucker, sowie das Holz dasselbe ist. Nur halt haben zwei noch einen Single Coil, was aber durch die splitbaren Humbucker der dritten fast wieder ausgeglichen wird. Fast, weil auch die Humbucker der anderen slitbar sind :D Wäre mir aber net wichtig, wenn überhaupt splitbare Humbucker vorhanden sind.
     
  4. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 16.05.06   #4
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 16.05.06   #5
    Da sind doch einige Unterschiede. Die RG350 hat einen Lindebody, die anderen beiden einen Basswood Body. Die RG320 hat eine andere Tonabnehmerbestükung - H - H - im Gegensatz zu den anderen beiden. Die RG320 hat auch eine Ahorndecke. Inwiefern die Hälse unterschiedlich sind kann ich nicht sagen. Sie haben ale dasselbe Wizard Profil, aber ob sie alle 3teilig sind weiss ich nicht.
     
  6. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 16.05.06   #6
    ich hab aber seinen link angeklickt und bin dann zur 7-string gekommen
    komisch...:rolleyes:

    Bass Wood = American Lime = tilia americana = Amerikanische Linde
    also:
    basswood ist linde...
     
  7. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 16.05.06   #7
    Ähh hallo Linde ist Basswood ;)
     
  8. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 16.05.06   #8
    Ach scheisse, ich vergesse das immer wieder. Kommt daher, dass ich eigentlich nie Gitarren mit Linde sehe :D
     
  9. pLeEx

    pLeEx Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 16.05.06   #9
    Vielen Dank für die viele/schnellen Antworten. Also versteh ich das jetzt richtig, dass alle Humbucker splittbar sind, bei allen 3 Gitarren? Und dass sich bis auf Single-Coil bei der 350 und Lackierung/Optik eigtl nicht viel zwischen den Gitarren tut?
     
  10. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 17.05.06   #10
    Ja, aber die RG 320 FM schaltet sich doch etwas anders als die 350 und die 370 - letztere schalten sich gleich wegen der Singles in der Mitte... bei der 320 kann man in der 2. Halsposition die Halshumbucker paralell schalten, was einen sehr schönen "Clean-Sound" ergibt.

    Schaltbilder ersichtlich auf der Homepage von ibanez:
    http://www.ibanez.co.jp/world/country/frame_germany.html

    (Mir hat letztens ein Verkäufer verklickert, dass die 320 'etwas' hochwertiger sei als die 350 oder 370... was ich aber durchaus für Quatsch halte!)
     
  11. TheMasterHimself

    TheMasterHimself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    28.06.08
    Beiträge:
    65
    Ort:
    bei Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 17.05.06   #11
    vielleicht hat er genau die gemeint, die im laden stand. irgendwo is ja jede gitarre immer anders...

    ansonsten...anspielen! einige mögen den singlecoil in der mitte, andere nicht
    ich persönlich find die 320er besser, spiel selbst eine von 2003, top gitarre.
     
  12. schummelpilz

    schummelpilz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #12
    Hallo! Ich bin neu hier im Forum und habe einige Fragen, die sich hauptsächlich auf die RG-Modelle beziehen. Ich bin 18 Jahre alt und möchte nun (endlich) mit E-Gitarre anfangen. Am liebsten höre (oder würde spielen) Progressive Metal oder Melodic Death Metal. Für den Anfang tuts ein wenig Heavy Metal aber auch (Metallica etc...) xD Ich habe diese Serie besonders ans Herz gelegt bekommen, habe aber noch keine getestet (ist auch schwer wenn man keine Ahnung hat). Besonders interessant finde ich die GRG170DX, RG370DX und die RG321. Da ich preislich sehr eingeschränkt bin stellt sich mir die Frage ob sich für einen blutigen Anfänger der Kauf einer "teureren" lohnt, die GRG würde ja mit nur 225€ zu Buche schlagen. Brauche ich zB ein Tremolo? Ist der Sound der teureren RGs auf Grund der besseren PUs? Dann könnte man ja auch später in die GRG Seymour Duncans oder EMGs einsetzen (lassen :p). Ich bin natürlich auch für andere Gitarrenvorschläge immer offen. Als Amp habe ich mir bisher den Roland Cube15 ausgeguckt. dankeschön, schummelpilz
     
  13. Burndown

    Burndown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    801
    Ort:
    São Paulo
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    2.222
    Erstellt: 17.05.06   #13
    Oder auch wieder nicht, denn der Laden in dem ich war hatte ungefähr 300 Gitarren ausgestellt und noch so ca. 500 (Aussage des Verkäufers) am Lager... er meinte zu mir, egal wo ich hingänge, er würde mir einen niedrigeren Preis machen können... egal: ich habe dann die RG 320 doch beim Nachbarn geholt, wo sie auch umgerechnet etwa 25 Euro teurer war... warum? Die Farbnuance (TL) beim Nachbar war etwas dunkler - fast schon schwarz - und das fand ich schicker (das waren mir die 25 Euro Wert... übrigens: auf meinen Preisvorschlag hin, nahm der Ladeninhaber sich den Taschenrechner und meinte traurig kopfschüttelnd: "soweit kann ich einfach nicht runter - Das würde mich fertig machen"!) Ich hab' den Deal dann für 19% Rabatt von seinem Listenpreis abgeschlossen.

    Ach ja Farben: gerade die Farben der 320 unterscheiden sich doch ganz schön: die Amber Version (AM) habe ich von fast Gelb bis Dunkel Orange gesehen, und die Blaue Version (TL) von fast Hellblau bis Schwarzblau: Qualität lebt eben!

    PS: Habe auch eine LTD zum Vergleich angetestet, der Verkäufer meinte: nimm' doch die, die ist etwa umgerechnet 150 Euro billiger und kann in etwa das selbe... okay, verzerrt klangen beide erst mal fast gleich, aber als ich meinte: spiel' mal clean, gab's überhaupt keinen Zweifel mehr, welches die bessere Gitarre ist - ausserdem sieht die 320 viel edler aus und fühlt sich edler an als eine LTD... bei der 350 oder der 370 mag' ich den Retrolook des Schlagbrettes nicht so sehr... das selbe bei den JEM Modellen... warum dieses komische Schlagbrett???
     
  14. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 17.05.06   #14
    Auch wenn ich mit meiner GRG ganz zufrieden bin, würde ich dir doch zur RG321 raten, da du ein Vibrato wahrscheinlich am Anfang nicht brauchst und es für die Stimmstabiltät ein Problem darstellen kann. Der Sound hängt nicht nur von den PUs ab, sondern vielmehr von der Gitarre selbst, der Qualität der Hölzer, dem fachkundigen Zusammenbau usw.
    Ich empfehle dir, die Gitarre einfach mal in einem Laden anzuspielen und dann zu entscheiden. Grundsätzlich sind das vernünftige Gitarren.
     
  15. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 17.05.06   #15
    @ schummelpilz:

    ich habe die rg-370-dx. für den anfang ist das eine sehr gute gitarre. da kannst du nichts falsch machen.
    deine ansprüche werden im laufe der zeit steigen und dann wirst dich nach anderen umschauen, aber fürn anfang ist die gut, zumal in der neuen version bessere PUs drin sind als in meiner (2004 gekauft).
     
  16. schummelpilz

    schummelpilz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    5.05.08
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #16
    schade dass die rg321 nicht diese fetten shark inlays hat :-( ist die rg321 klanglich (etc..) der grg170DX weit überlegen? die kostet ja ca 100€ mehr und sieht kein stück besser aus :| Bei was braucht man dieses Vibrato überhaupt? wird das von "den Profis" in ihren Stücken oft verwendet?
     
  17. Rod Gonzalez

    Rod Gonzalez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    283
    Erstellt: 17.05.06   #17
    Die rg321 wird aus Mahagony hergestellt, das klingt meistens etwas besser (jaja, Geschmackssache ... :rolleyes: ). Wozu man ein Vibrato braucht kann ich dir nu ohne Soundbeispiele auch nicht richtig erklären
     
  18. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 17.05.06   #18
    also durch hochziehen bzw. runterdrücken des hebels kannst du die seiten stauchen bzw. dehnen, was dann den ton höher bzw. tiefer macht.
    sowas wird in oft soli eingesetzt, aber sonst brauch man sowas nicht wirklich.

    ohne vibrato wird das stimmen der seiten erheblich leichter sein, vor allem weniger zeitintensiv.
     
  19. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 17.05.06   #19
    Also mit einem Vibrato verändert man die Saitenspannung, also die Tonhöhe. Das kann man in unterschiedlichen Intensitäten tun, vom leichten Wimmern bis zum völligen Entspannen der Saiten. So etwas sollte man jedoch nur mit sehr hochwertiogen Vibratos tun, da sonst die Stimmung völlig daneben ist.
    Desweiteren sind noch weitere Soundspielereien möglich, die aber als Anfänger weniger wichtig sind.
    Ich möchte jedoch mein Vibrato nicht missen, bin aber auch kein Anfänger mehr.
    Im Endeffekt musst du entscheiden.
     
  20. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 17.05.06   #20
    Ich stand auch vor der Entscheidung und habe mich für die RG-321 entschieden, weil die Tremolos halt die Stimmstabilität reduzieren und weil das Tremolo ja auch mehr kostet.... wenn man kein Tremolo braucht, dann hat eine Gitarre ohne Tremolo also einen besseren Preis im Vergleich.
    Die RG-321 mit Tremolo ist die RG-320 und kostet nochmal mehr als 100€ mehr. Das ist mir ein Tremolo nicht wert, das ich sowieso nicht / kaum verwende ;)

    Irgendwann würde ich mir dann eine mit Tremolo holen, aber so wichtig ist mir das nicht. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping