Verkabelung und evtl 2te Endstufe?

von Bambin0, 18.11.16.

Sponsored by
QSC
  1. Bambin0

    Bambin0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.11.16   #1
    Hallo Leute,

    ich habe ein paar Fragen die Ihr mir hier sicherlich beantworten könnt.

    Zualler erst muss ich mal sagen das ich von PA nicht so wirklich viel Ahnung habe. Ich bin aber von unserem Verein zum Musikbeauftragten gemacht worden, da ich leider der Jüngste bin [​IMG]

    Es geht um folgendes:

    Wir haben an an Equipment folgende Sachen:

    Laptop
    2x Topteile Evoice Live ELX 112 passix
    1x Sub Alto Truesonic TS218S aktiv
    1x Verstärker t.amp E800

    Nun meine erste Frage:

    Die Verkabelung mache ich nach meinen Verständniss folgendermaßen:

    Vom Laptop das Eingangssignal mit einem Y Adapter in den Input vom Subwoofer, die Output vom Subwoofer in den Input des Verstärkers, und die Outputs vom Verstärker jeweils in ein Topteil.
    Sehe ich das richtig?

    Nun meine zweite Frage:

    Wir bekommen demnächst wohl noch 2 Topteile geschenkt, wohl auch Evoice. Jetzt kann ich diese ja nicht an der vorhandenen Endstufe laufen lassen. Muss ich mir eine komplett neue 4 Kanal Endstufe besorgen oder reicht noch eine 2 Kanal? Aber wie bekomme ich dann das Signal in die zweite Endstufe.

    Ich hoffe ihr versteht meine Probleme. Habe schon versucht mich in das Thema halbwegs einzulesen, bin mir aber dennoch nicht sicher. Da mir im Verein auch niemand helfen kann, stehe ich etwas alleine da.

    Erstmal vielen Dank für eure Hilfe

    Gruß

    Bambin0
     
  2. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.769
    Kekse:
    41.096
    Erstellt: 18.11.16   #2
    Ja, du meinst sicher ein KAbel 3.5 mm Klinke auf 2 Mono-Klinken bzw XLR. Ansonsten alles richtig, denn die Frequenzweiche ist im Subwoofer. Genau so machei ich das in meinem Musikzimmer mit meinem aktiven Sub, Endstufe + passiven Tops. (In erster Linie um die Tops zu schützen, damit mein Sohn die mit den E-Drums nicht abschießt)

    Entweder mit y-Kabeln oder du gehst mit den Klinken raus und beim anderen XLR rein.
    Oder falls du die gleiche Endstufe nochmal hast: nur ein Kabel rein und im Parallelmode betreiben. Dann hat eine Endstufe nur den L-Kanal und die andere den R-Kanal.
     
  3. Bambin0

    Bambin0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.16   #3
    Hey, danke für die schnelle Antwort.

    Also warscheinlich wird nochmal die selbe Endstufe geholt. Aber irgendwie habe ich das dann mit dem Anschluss nicht verstanden. :(
     
  4. Burkie

    Burkie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.11
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    150
    Kekse:
    1.856
    Erstellt: 19.11.16   #4
    Also hast du dann 2 mal die gleiche Endstufe.

    Dann gehst du vom Subwoofer linker Ausgang in den linken XLR-Eingang vom 1. Verstärker. Dort steckst du ein Klinkenkabel (symmetrisch, mit "Stereo"-Klinken-Stecker) in den linken Eingang rein, das am anderen Ende ein XLR hat. Das steckst du in den XLR-Eingang vom linken Kanal vom 2. Amp. (Sinngemäß für den rechten Kanal.)
    Die beiden Eingänge XLR und Klinke des Amps sollten intern elektrisch durchverbunden sein, sodass das Signal vom XLR-Eingang auch am Klinkeneingang (als Slave-Ausgang verwendet) anliegt.

    Oder:

    Du gehst mit einem Y-Kabel (symmetrisch Stereo-Klinke auf 2 mal Stereo-Klinke oder 2 mal XLR) vom Subwoofer in jeweils den linken Eingang vom ersten und zweiten Amp.

    Oder:

    Du schaltest die beiden Amps aus "Parallel". Dann gehst du mit einem Kabel vom linken Ausgang vom Sub in den Eingang A vom Amp. An den Ausgang A schließt du eine der jetzigen Boxen an, an den Ausgang B eine der neuen geschenkten Boxen. Der Amp gibt nun das Eingangssignal vom Eingang A auf beide Lautsprecherausgänge aus.

    (Sinngemäß jeweils für den rechten Kanal).

    Nachteil der letzten Lösung: Du kannst nicht mehr das Lautstärkeverhältnis der alten und neuen Boxen zueinander anpassen.

    Gruß
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.11.16 ---
    Anschlußfrage:
    Wie sollen denn die dann insgesamt 4 Boxen im Raum stehen?
    Welche Art von Veranstaltungen sollen denn damit beschallt werden?

    Je nachdem, würde ich nämlich einen kleinen Mixer mit Subgruppen oder Matrix verwenden wollen.
    Um die Lautstärke nicht nur an den Endstufen regeln zu können, sondern bequemer über einen Mixer. Wobei man damit ja auch noch den Klang etwas regeln kann...

    Gruß
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    5.049
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    28.727
    Erstellt: 19.11.16   #5
    Wenn die zusätzlichen Boxen auch 8-Öhmer sind, braucht es keine weitere Endstufe.
    Man sollte sich aber vorher überlegen, wie man die aufstellen möchte. Mehr Lautsprecher bedeutet nicht automatisch mehr Pegel oder was man sich sonst davon verspricht.
     
  6. Bambin0

    Bambin0 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.16
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.11.16   #6
    Hey, vielen Dank für die Antworten.

    Das sie ja geschenkt werden solen sie einfach mit dazugestellt werden. Quasi in jede Ecke eine Box. Sind nur für kleinere Vereinsfeiern, also nix wildes.

    Das heißt also wen die anderen Boxen auch 8 Ohm haben kann ich diese problemlos mitlaufen lassen? Kann dadurch auf dauer nichts kaputt gehen?

    Wie genau müsste ich diese denn dann anschießen?
     
  7. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    24.06.18
    Beiträge:
    5.049
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    785
    Kekse:
    28.727
    Erstellt: 19.11.16   #7
    Jede Ecke -> also 4-Punkt-Beschallung nach innen? Joa, kann man machen. Ob es sinnvoll oder notwendig ist, ist die andere Frage. Je nach Raumgröße würde ich wahrscheinlich nur das qualitativ bessere Paar einsetzen.
    Die zusätzlichen Boxen kommen einfach parallel dazu, bzw. das vorhandene Paar parallel an einen und das neue Paar an den anderen Kanal der Endstufe, um sie getrennt in der Lautstärke einstellen zu können. Zum Parallelschalten verwendest du die 2. Buchse an den Boxen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping