verschiedene techniken...kleiner finger auflegen..?

von MelancholyDeath, 19.04.07.

  1. MelancholyDeath

    MelancholyDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #1
    hi! also spiel nu schon ne zeit.
    nu drängen sich paar fragen auf ->
    1. wer von euch legt beim spielen den kleinen finger ab und wer nicht? hat das vor und nachteile? ich treff mit abgelegtem finger die saiten präziser aber manche sagen man verliert an geschwindigkeit...?
    2. wie spielt man pinch harmonics *hust*
    3. wie spielt man am besten sowas wie z.b. in der bridge von "amon amarths" "death in fire" ... 0h9h0h9h0h9h0h9h0h90h70h70h7 etc etc ich hoffe ihr wisst was ich meine
    4.wie verbessere ich am besten meine downstroke geschwindigkeit/ausdauer (pure übung oder falsche ausführung...? z.b. master of puppets anfangsriff o.ä.)

    wärs ma (fürs erste ;)
    merci
     
  2. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 19.04.07   #2
    hi süßer (nein ich bin nicht schwul)
    1. ich leg den finger auf und bin unglaublich schnell... mach dir da keine gedanken das passt schon immer weiter üben, hauptsache du fühlst dich wohl wie du spielst!
    2. gibts schon 1000mal... schauh mal in der Suchfunktion des boards!
    3.naja du schlägst einmal die leersaite an haust mit einem deiner finger (von der greifhand) auf die saite (in dem fall am neunten bund) und ziehst den finger wieder weg, sodas die leersaite wieder erklingt... u.s.w....
    4. einfach nur fröhliches üben!!! Versuch nur immer den bewegungsaufwand so gering wie möglich zu halten... also keine unnötigen umwege mit der hand machen! Das bringt speed!

    Gruß Maxi
     
  3. RaceTheSun

    RaceTheSun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #3
    was ist denn gemeint mit "den kleinen finger auflegen bzw. ablegen"????
     
  4. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 19.04.07   #4
    ich denke, es geht darum, sich mit dem kleinen finger der schlaghand aufm korpus oder schlagbrett (unter den saiten) abzustützen.
     
  5. MelancholyDeath

    MelancholyDeath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.07   #5
    rischtisch :)

    hmmmmm nunja aber in dem video spielt der das anders...ichglaube es geht auch eher so

    h7p0h7p0h7p0 <<< das halt ich mitm zeigefinger vllt 30 seks oso durch dann kommt der krampf :) gibts da ne andere methode?
     
  6. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 19.04.07   #6
    jo, gibt ne andere: die gleiche Methode nach einigem Üben, dann kommt nämlich kein Krampf mehr :p
     
  7. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 19.04.07   #7
    stimmt im video macht erst mit taping das heißt er macht genau das selbe wie du nur mit der schlaghand... XD
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.04.07   #8
    Den Vorteil hast Du ja selbst beschrieben:

    Das ist tatsächlich so, wenn die Hand noch nicht so sicher agiert. Sollte man sich aber nicht angewöhnen, denn die Nachteile wiegen dauerhaft schwer: Mit dem kleinen Finger als Stütze ist kein lockeres Akkkord-/Rhythmusspiel aus dem Handgelenk möglich. Man erlernt und übt es damit auch nicht. Oder man lernt beides, dann ist der Übergang zwischen Solo- und um Rhythmus-Spiel aber stets behindert, weil das nicht aus "einem Guss" kommt. Früher oder später muss man's eh angleichen.

    Sich was abzugewöhnen ist immer vielfach mühsamer, als sich etwas nicht anzugewöhnen. ;)
     
  9. Shitbreak

    Shitbreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    6.08.10
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Ex-Hauptstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    175
    Erstellt: 20.04.07   #9
    hi melancholydeath,
    ich hatte lange zeit auch das problem, die saiten speziell beisolibzw. singlenotes nicht exakt genug zu treffen. hab mir das beimgutenalten slash abgeschaut: der hat den kleinen finger in solchenpassagenunterhalb des tonabnehmers bzw. dessen rahmen abgelegt. schaumal beiyoutube oder in einem der alten gunsn'roses-live-videos.. daserfordertetwas eingewöhnung, aber man trifft die saiten echt präziser.
    natürlich muss man bei übergang in die rhythmusparts diesehaltungwieder lösen, ansonsten kommt kein lockeres, grooviges spielzustande.
     
  10. MelancholyDeath

    MelancholyDeath Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #10
    ja so mach ich das auch, also habs versucht mich so dran zu gewöhnen...denke ich bleib auch dabei, der körk von tallica machts auch öfter ma.
    mal sehn :) danke für die antworten
     
  11. Maxi

    Maxi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.849
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.099
    Erstellt: 20.04.07   #11
    um mal alle gegen mich aufzubringen *kirk stinkt*
    Ich kenn aber echt auch viele bekannte gitarristen die ab und an den finger ablegen..also nen mix spielen!
     
  12. wundwasser89

    wundwasser89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    23.05.13
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 25.04.07   #12
    Moin,
    die Bridge wird wie schon gesagt getapt.

    erst auf der d Saite, die linke Hand hällt den 2. Bund.
    Die Rechte tapt in achteln:
    9 9 9 9 9 9 9 9 7 7 7 7 4 4 4 4

    dann auf der a Saite, die linke Hand hällt den 3. Bund.
    Die Rechte tapt in achteln:
    10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 10 12 12 12 12

    das hört sich dem Original am ähnlichsten an;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping