Verschlechtert Audacity meine Aufnahme?

  • Ersteller samprime
  • Erstellt am
S

samprime

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
13.12.20
Beiträge
23
Kekse
0
Hi,
Meine Frage ist, ob Audacity an sich eine schlechtere Qualität hervorbringen könnte, als andere Programme oder ob die reine Qualität der Aufnahme von meinem Gitarren Amp nicht verschlechtert wird. Klar ist mir bewusst, dass Audacity nicht die beste Wahl zum Bearbeiten ist, doch meine Band und ich nehmen ohnehin höchstens mit Effekten über Effektpedals auf und verändern den Sound nicht wirklich im Programm, sondern legen dort nur die Spuren übereinander. Ist Audacity dafür eine gute Wahl oder gibt es Programme mit denen die reine Aufnahme besser gelingt?
 
Novik

Novik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
03.08.11
Beiträge
4.941
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Die reine Aufnahmequaltität wird durch Audacity nicht verschlechtert.
 
S

samprime

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
13.12.20
Beiträge
23
Kekse
0
Mache nichts fest, daher frage ich ja. Okay das beruhight mich schonmal. Also zum Aufnehmen, Spuren übereinander legen und in ein entsprechendes Format zu exportieren kann ich gleichgut audacity verwenden wie jedes andere programm?
 
chris_kah

chris_kah

HCA PA- und E-Technik
HCA
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
18.06.07
Beiträge
5.631
Kekse
68.725
Ort
Tübingen
In welchem Bereich tummelt du dich? Vollprofi, Semi - Profi ... oder noch drunter?
Der Sound am Ende wird beeinflusst
1. von der Performance

Abstand

2. von den Schallwandlern

großer Abstand

3. vom Interface

Und dann hängt es von der Bit-Tiefe ab, wieviel Headroom du hast. Ich verwende 24 Bit und das kann Audacity auch.

Bevor du von Audacity Nachteile hörst, müssen 1. 2. und 3. optimal sein.
 
Zelo01

Zelo01

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
13.01.15
Beiträge
2.094
Kekse
8.600
Also zum Aufnehmen, Spuren übereinander legen und in ein entsprechendes Format zu exportieren kann ich gleichgut audacity verwenden wie jedes andere programm?

Nicht wirklich.

Die Aufnahme ist identisch. (abhängig von der Samplefrequenz und der Bittiefe in den Einstellungen. Die kannst du in Audacity gleich einstellen, wie in einer anderen DAW.)

Das Prolem liegt an der Bearbeitung. Audacity kann keine Latenzen kompensieren. Bedeutet, dass du Mehrspuraufnahmen (mehrere Spuren übereinanderlegen) nicht synchron hinbekommst. Daher ist Audacity als Mehrspurrecorder eigentlich nur bedingt brauchbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Novik

Novik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.04.21
Mitglied seit
03.08.11
Beiträge
4.941
Kekse
10.579
Ort
Rheinland
Bedeutet, dass du Mehrspuraufnahmen (mehrere Spuren übereinanderlegen) nicht synchron hinbekommst. Daher ist Audacity als Mehrspurrecorder eigentlich nur bedingt brauchbar.

Nimmt man diese alle gleichzeitig auf, ist dies kein Problem. Problematisch wird es erst bei Overdubs
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
DandyKong

DandyKong

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
25.10.14
Beiträge
268
Kekse
212
(...)in ein entsprechendes Format zu exportieren kann ich gleichgut audacity verwenden wie jedes andere programm(...)

Hallo

ich hatte mit Export und Format schon Konflikte. Inwieweit ausreichende Rechte vorhanden sind oder Inhaberrechte eingekauft werden müssen, ist definitiv programmspezifisch. Das definitiv ist etwas aus dem Fenster gelehnt. Aber ich find audacity top...
 
Zelo01

Zelo01

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
13.01.15
Beiträge
2.094
Kekse
8.600
Nimmt man diese alle gleichzeitig auf, ist dies kein Problem. Problematisch wird es erst bei Overdubs
Solange man absolut keine Plugins zum "Mischen" verwendet, einverstanden.

Auch wenn die Aufnahme mal synchron war, sobald nur ein einziges Plugin ins Spiel kommt, kommt es zu Latenzen in der Spur in dem das Plugin verwendet wurde.
 
GeiGit

GeiGit

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
12.12.13
Beiträge
4.654
Kekse
85.284
Ort
CGS-Schwabbach
Wie stark die Spuren wirklich versetzt sind hängt stark von der verwendeten Soundkarte und deren Treiber ab.
Meine UA-25EX hat einen hörbaren Versatz wenn sie den Standard-(Windows)Treiber verwendet. Wenn man sie jedoch auf den schnellen Treiber umschaltet (ja, das geht bei ihr), merke ich keinen Versatz mehr zwischen den Spuren.
Ich verwende allerdings keine Plugins, da ich Audacity nur für "schnelle" Aufnahmen verwende, also z.B. die Gitarre und Geige komplett mit allen Effekten aus dem HD500 (dessen Treiber auch sehr schnell ist).
Wenn es nicht so schnell sein soll und ne saubere Produktion ansteht, nehme ich mein Sonar.
Allerdings habe ich die Aufnahme in Audacity meist schon fertig, und hätte in der Zeit bei Sonar gerade mal die Grundeinstellungen definiert.
Naja, ganz so schlimm ist es nicht, aber mein Tatendrang ist oft in Audacity schnell noch umgesetzt (Songideen, schnell was zweistimmig testen, was über paar Akkorde improvisieren) und mit Sonar würde ich gar nicht erst anfangen...
Die reine Aufnahmequalität und auch der Export als WAV ist bei Audacity für die allermeisten Fälle völlig ausreichend.
 
S

samprime

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
13.12.20
Beiträge
23
Kekse
0
Okay, danke für die Antworten. Ich kann vielleicht gut Gitarre spielen, aber kenn mich halt 0 mit den ganzen Programmen aus. Habe jetzt verstanden, dass die Aufnahmequalität zwar gut ist, aber dass wenn ich mit meiner Band noch die Drums und Bass zu aufnehme, es nach dem kompensieren zu Verschiebungen der Spuren kommen kann. Wenn das ein hörbarer Unterschied sein sollte natürlich blöd. Welche Software würde sich den empfehlen? gibt es da kostenlose Programme? oder vielleicht auch welche die etwas kosten? Habe Magix Music Samplitude, aber das Programm scheint irgendwie schwer zu funktionieren. Fängt schon dabei an dass man schon recht schwer bis gar nicht das Mikro finden und damit aufnehmen kann. Vielleicht liegts auch an mir und das Programm ist wohl gut.
 
Kevin1991

Kevin1991

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
06.08.08
Beiträge
291
Kekse
250
Ort
Haselünne
Immer gerne für den Einstieg (und mehr!) empfohlen wird Reaper.
 
S

samprime

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
13.12.20
Beiträge
23
Kekse
0
Okay danke, also in der kostenlosen Version von Reaper gibt es das Synchron Problem nicht und es eignet sich besser zum aufnehmen? und zweite Frage, würde es sich mehr lohnen sich in Magix Samplitude reinzufuchsen? Fand die Tutorial um ehrlich zusein nicht gut und fand auch kaum ein Kommentar das nicht meine Meinung teilte. Trotzdem, kann das ja ein gutes Programm sein. Empfiehlt sich das?
 
Ralphgue

Ralphgue

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Mitglied seit
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
10 User, 15 DAWs. 100 Meinungen...

Also Reaper kostenlos testen (ich glaube 60 Tage) und dann intuitiv vs. SAM entscheiden.
Aber an den Grundlagen des Recordings und DAW Wissen kommst du nicht vorbei...,also lesen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Wirr

Wirr

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.21
Mitglied seit
21.04.20
Beiträge
115
Kekse
147
Hallo,

probier doch mal adobe audition aus. Vor einiger Zeit war es noch kostenlos wenn du schon mal was von adobe gekauft hast.

Gruß
Wirr
 
GeiGit

GeiGit

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
18.04.21
Mitglied seit
12.12.13
Beiträge
4.654
Kekse
85.284
Ort
CGS-Schwabbach
Ja, es gibt unzählige DAWs und manche sind tatsächlich frei.
Ich hatte mir mal Cakewalk Sonar Artist gekauft und war ganz erstaunt, dass die aktuelle Version "Cakewalk by BandLab" tatsächlich dauerhaft kostenlos ist.
Seit Gibson an BandLab verkauft hat, ist es Teil von BandLab und man kann es einfach runterladen und nutzen: (Chip) (BandLab). Man braucht nur ein (kostenloses) BandLab-Konto.
Der Vorteil gegenüber Audacity ist eben, dass die Effekte nicht in die Aufnahme rein, sondern live dazu gerechnet werden. So wie bei jeder "echten" DAW.
Somit ist es für eine Produktion besser geeignet als Audacity. Dessen Vorteile liegen eben in der "schnellen Aufnahme" (wie ich ja schon oben erwähnt habe).
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben