Verstärker für Heil Talkbox

von Hubi76, 01.10.06.

  1. Hubi76

    Hubi76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    1.10.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.10.06   #1
    Benötige einen zusätzlichen Verstärker für meine Heil Talkbox die ich über ein Shure SM57 betreibe. Ist es ratsam die Talkbox mit einem gewöhnlichen Gitarrenverstärker / Combo zu betreiben, oder benötigt man dafür eine PA. Zur Klärung: Die Talkbox betreibe ich nur zum Hausgebrauch, habe sie bisher mit meinem Mikro über eine No-Name Gitarrenkombo betrieben. Dabei war die Lautstärke und der Sound sehr begrenzt. Möchte aber für einen neuen Verstärke der nur für die Talkbox benutzt wird nicht zuviel bezahlen.
     
  2. Steff_39

    Steff_39 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #2
    Hi
    der Sound der Heil Talkbox sollte wie folgt entstehen:

    GiT > AMP > TALKBOX (on/bypass) > GIT-SPEAKER.
    Wichtig hierbei: die TB muss zwischen Endstufe & Speaker, dazu brauchst Du entsprechende Cable um das Teil zu routen wie folgt:

    SPK out> TB in > TB out > SPK in
    (Du benötigst dazu 3 Monoklinkenstecker und eine Monoklinkenkupplung, 2 zusätzliche Speakerkabel in der gewünschten Länge bis zur TB und wieder zurück)

    Sofern die Talkbox eingeschaltet ist, kommt der Sound nur noch aus dem Schlauch.
    Das Schlauchende entlang des MicStands befestigen, ca 6 cm über das (SM58 o.ä.) MiC-Ende rausstehen lassen, so das es bequem in den Mund passt, direkt beim MIC.
    Das MIC ist auf den Mischer der PA gesteckt und der Sound der TB kommt nun fett über die PA.
    Wenn Du zu Hause keine PA hast benötigst Du nicht unbedingt einen 2ten fetten GIT Amp sondern nur einen AmP, der alles mögliche verstärken könnte, z.B ein alter KeyboardAMP bzw. einfach einen popeligen Übungs-TransenAmp mit 30 Watt, in welchen Du das VocalMic stecken kannst.

    Gruß Steff_39
    --------------------------------------
    suche Microvibe gebr.
     
  3. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 05.03.08   #3
    Ich hab jetzt auch noch ne Frage zu dem Gerät

    Ich hab die Dunlop Talkbox, hab aber keine Ahnung, wie ich Sie anschließen soll (nicht lachen, ich hab sie extrem billig geschossen :D)

    Was ich bis jetzt kapiert habe:

    Die Talkbox kommt zwischen Endstufe und Box.

    Aber wie funktioniert das mit dem Mikro?
    Wie soll der Sound des Schlauches ins Mikro kommen?? Bitte klärt mich auf, ich kapiert einfach nit

    Mfg
     
  4. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 05.03.08   #4
    Du "singst" ganz gewöhnlich. Der Sound kommt durch den Schlauch in deinen Mund und wird dort je nach Formung der Mundhöhle moduliert. Wenn du deinen Mund dann halb geöffnet läßt, nimmt ein Mikrofon, wie beim Gesang, den Gitarrensound der raus kommt, ab. Jetzt klar?

    Schau dir das Video von Peter Frampton mal an:

    http://www.youtube.com/watch?v=ROtFteYkvoU&feature=related

    (Der Schlauch ist hinter dem Mikro, in dem Video nicht zu sehen)

    Ein eigener Verstärker ist dann 'sinnvoll', wenn der Vorhandene zu viel Power hat, so dass er die Talkbox oder das Gebiß zerschießen könnte, z.B. ein voll aufgerissener 100W-Röhrenamp (die von HeilSound ist für max. 50W-Röhrenverstärker ausgelegt). Man kann dann den zweiten Amp in der Laustärke anpassen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping