verzerrte gitarre über bassamp - schädlich?

Z

zet

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.09
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
181
Kekse
0
kann es einem bassverstaerker schaden wenn ich darüber gitarre spiele und die mithilfe eines distortion pedals verzerre?
 
I

InFlame

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
Ja es is schädlich ... Ein Bassverstärker dekt einen ganz anderen
Frequenberreich ab als ein E-git.Amp . Also lass es lieber ;)
 
Killigrew

Killigrew

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.11.07
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
2.092
Kekse
811
Ort
Südlich von Ffm
Es ist zwar schadlich, aber der Grund den du genannt hast ist etwas merkwürdig,
aber vieleicht meintest du ja das richtige :)
Es liegt daran das ein ferzertes Signal nicht mehr sinus förmig ist, und so durch viele Sinus förmige Signale dagestellt werden muss die in ihrer Frequenz weit über dem Ursprungssignal liegen.
für einen Gitarrenlautsprecher ist das kein Problem, aber für Bass LS schon,
da die nicht für solch hohe Frequenzen gedacht sind.
Du kannst aber auchmal bei google suchen, da bekommst du noch genauere Info's sogar mit Bildern, um sichs besser vorzustelle zu können :)
 
derYosh

derYosh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.114
Kekse
833
Ort
Neuwied
noch ne frage:
woe ich das jetzt verstanden habe kann's also nur gefährlich für die speaker werden. für das basstop ansich besteht keine gefahr oder wie ist das...
-¥osh

EDIT: Nochma': Ich habe eine Basstop auf ner 4x12er Gitarrenbox stehen. Ich spiele Gitarre, meist stark verzerrt. Besteht in diesem Rig irgendwelche Gefahr das was passiert?
 
Fischi

Fischi

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.252
Kekse
18.990
afaik: nein!!
 
I

InFlame

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
was soll deiner Meinung nach passieren ? .. soll das Basstop explodieren
ode was ?! .. nichts passiert .. ob dir der Sound gefählt is ne andere Frage
 
derYosh

derYosh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.114
Kekse
833
Ort
Neuwied
InFlame schrieb:
was soll deiner Meinung nach passieren ? .. soll das Basstop explodieren
ode was ?!

Gar nicht so unwahrscheinlich! Ist unserem Bassisten wirklich mal passiert. Das Ding stand richtig (Achtung Wortspiel) "In Flames"...
das war ein Anblick. Ich hät voll drauflosheulen können. das schöne 300Watt Vollröhrenbasstop *hinterhertrauer* R.I.P.

-¥osh
 
I

InFlame

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.824
Kekse
0
300 Watt Vollröhren-Basstop ?
heißt eure Bassist Bill Gates :D (Achtung Humor)
 
derYosh

derYosh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.114
Kekse
833
Ort
Neuwied
nene! das war zwar schon ein 300-W Vollröhrentopteil, aber das war erstens gebraucht, zweitens en guten meter älter und drittens NoName. gerockt hat das Ding trotzdem... umso bedauernswerter. :(
nochmal: R.I.P.
-¥osh

PS: Unser Bassist heißt nich Bill Gates sondern Jörg Weinert :)
 
RAUTI

RAUTI

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.06.20
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
2.407
Kekse
3.231
Ort
Melle
Nein, es passiert weder mit dem Amp noch mit den Speakern etwas! Alle o.g. Beiträge strotzen vor Unwissenheit! Wenn die Endstufe des (Transistor-) Amps clippt, macht das allerdings dem Speaker Probleme, ein Defekt ist wahrscheinlich. Aber nicht die Endstufe macht die Verzerrung, sondern dein Pedal! Tendenziell sind Clipping-Probleme besonders für Mittel- und Hochtonsystem besonders kritisch (also EHER für einen Gitarren- als für einen Basslautsprecher!), aber auch Konuslautsprecher (also Git. und Bass) verdauen clipping nicht gerne. Wenn denn jetzt der Gitarrero sagt, dass seine (Röhren) Endstufe aber auch zerrt (und eben deswegen geil klingt), ist diese Verzerrung im technischen Sinne eben KEIN CLIPPING (das eben bei Transistoren auftritt)! Der o.g. 300W Bassröhrenamp hat totsicher keinen Schaden erlitten, weil eine armselige kleine Gitarre mit Verzerrer dran war! Meinem Bruder ist auf der Bühne mal was ähnliches passiert (da war es aber die Bierflasche, die auf dem Amp umgefallen ist...). Wie der Kollege schon geschrieben hat, war die Kiste uralt (und entsprechend schlecht gewartet, nehme ich an).
Wenn jetzt jemand auf die Idee kommt, das Setting umzudrehen, also Bass über Gitarrenamp zu spielen, muss man aber in der Tat mit schweren Defekten rechnen, weil die Gitarrenbox nicht in der Lage ist, Bässe zu produzieren, der Speaker wird gewissermassen durch zu große Membranauslenkungen zerstört!
 
derYosh

derYosh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.21
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
1.114
Kekse
833
Ort
Neuwied
In meinem Falle stimmt's das ich en Basstop benutze um E-Gitarre zu spielen. Im Gegensatz dazu wurde das o.g. Bassröhrentop in richtigen Sinne verwandt. Es wurde E-Bass gespielt in eine 4x10er und eine 1x15er.
Von daher (nich bös gemeint): Post noch mal überarbeiten falls du dich auf vorhergegangene Threads beziehen willst.
 
R

Rod

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.21
Mitglied seit
25.09.03
Beiträge
426
Kekse
0
Ort
Berlin, Germany
Tach!

Rauti hat recht. Da passiert nichts und box geht nicht kaputt.

Rod
 
Rojos

Rojos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.09
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.850
Kekse
616
Ort
Hannover
100 % ack für rauti.
 
Z

zet

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.04.09
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
181
Kekse
0
ähm, meint ihr jetzt kein problem fuer meine frage oder fuer die des typen der sich da so ganz schamlos eingeschlichen hat? ( zur erinnerung, ich will ne e git ueber pedal durch ne bass-transe schicken )
 
Rojos

Rojos

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.03.09
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
1.850
Kekse
616
Ort
Hannover
es ist kein problem aus technischer sicht... sound is ja immer geschmacksfrag.
 
E

Exciter

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.10
Mitglied seit
22.08.03
Beiträge
1.316
Kekse
1.456
Warum soll das schädlich sein? Man spielt doch auch verzerrten Bass in hohen Lagen, da passiert doch auch nix.

Ich habs selbst schon n paar Mal mit ner Strat und ner RG gemacht, un es is nix passiert. Hab nur die Bässe etwas rausgedreht, hat sich sonst ziemlich matschig angehört.
 
H

HammettRG

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.17
Mitglied seit
21.08.03
Beiträge
220
Kekse
0
Ort
Ei im Saarland
Nö!

Ich kenne jamanden, der spielt sehr häufig über Bass-Amp.
Oh Wunder, das teil geht immer noch.

Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Wenn man ein Multieffektgerät anschließt bekommt man einen ganz geilen Sound hin. Find ich zumindest.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben