Verzweifelte Suche nach dem richtigen Setup

von sfd, 16.04.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. sfd

    sfd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Hey Leude,

    erstmal paar Grunddaten zum Aktuellen Setup:

    Orange Rockerverb 50 und die Orange 212er Box
    Gitarre: Les Paul Revelation von MD (Auf der Musikmesse erstanden) voll Mahagoni und ne dünne Ahorndecke..etwa zu vergleichen mit ner Epiphone.
    Verbaute Pickups: Seymour Duncan Custom Sh5 (Bridge) und Sh1 Neck
    Effekte: G Sharp für Delay und Reverb, Ibanez Fl-9, Boss Chorus Ensemble, Floortuner, Crybaby

    Meine Musikrichtung ist Postrock, Progrock und Ambient. Bands zB Isis, Tool, Rosetta, a Perfect Circle, Daturah, Dredg
    Für die da nicht so bewandert sind noch n paar Links dazu:
    http://youtube.com/watch?v=-x7Ez7yCyA8
    http://www.myspace.com/daturah
    http://www.myspace.com/rosetta
    http://youtube.com/watch?v=gJ7oqsB0R4g

    Ich finde das mein Amp schon irgendwie saugeil klingt, aber ich hab das Gefühl, es ist noch nicht das wirklich richtige. Ich brauche einen sehr schönen transparent Clean sound, etwa wie bei Fender, aber auch ordentlich Eier im Lead Kanal. Der kann aber auch gern ein wenig rotzen.

    Ich überleg den Orange zu verkaufen und dafür entweder n Diezel Einstein, n JCM 800 mit nem davor geschalteten Ibanez Tubescreamer TS-9 oder n Fendercombo.

    Die Gitarre muss auch unbedingt ausgewechselt werden, denn ich mag zwar Les Paul, aber die is ziemlich Bassig und schon nahezu dumpf, obwohl die Pickuos wirklich exzellent sind. Da dachte ich an eine Fender Mexico Tele Deluxe mit 2 Humbuckern. Ich hätte gern ne Gibson Les Paul 50th neck faded tabacco sunburst, aber die is leider mit 1700 euro zu teuer.

    Finanzieller Rahmen wäre so 1600-2000 Euro für Amp und Gitarre, wobei ich die Tele mit 750 Euro schon sehr ins Auge gefasst habe.

    Der JCM 800 ist schon ne feine Sache, n Fender wohl auch, aber die sind mir im Leadchannel bissl zu schwach auf den Beinen vllt..

    Ich brauche Tipps und Hilfe :)
    Bitte
     
  2. Scholle70

    Scholle70 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.06
    Zuletzt hier:
    15.12.14
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    286
    Erstellt: 16.04.08   #2
    Hi sfd,
    ich weiß nicht, ob das für Dich in Frage kommt, aber mein derzeitiges Setup sieht so aus (und ich habe auch nicht vor, das zu ändern):

    Atomic 212 50W
    Line6 POD X3
    Line6 FBV
    Epiphone Elitist Les Paul Plus
    'ne billige Squier Tele P90II für die Fender-lastigen Stücke

    Was soll ich sagen, das Ganze klingt live total überzeugend, man hat alles an Bord, es ist kompakt und nicht so tierisch schwer. Und allzu teuer wird's so auch nicht.

    Wenn man quasi alles will, muss man irgendwo Kompromisse eingehen, und ich vermute, sobald Du die Tele hat, wirst Du die Paula vermissen.

    Grusz
    <'))><
     
  3. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 07.10.09   #3
    Hi,
    ich kram den alten Thread mal wieder aus.
    Hab im Grunde das gleiche Problem wie der Threadersteller.
    Will soundtechnisch in diese Richtung:
    http://www.youtube.com/watch?v=YdqT3MDAG2w
    Also schöne Clean Sounds und anderseits beim Verzerrten ne "Wall Of Sound".
    Ich hab jetz einerseits annen Fender Amp gedacht z.b den Blues Junior da der m.M.n sehr schöne Clean Sounds hat.
    Allerdings krieg ich große,atmosphärische sachen damit nicht hin.
    Ich frage mich ob sich diese "Wall of Sound" auch mit Pedalen erreichen lässt.
    Einige Postrock band die ich kenne spielen z.b die ProcoRat die soll vor Röhren ja gut klingen.
    Und klar delays und reverb sind dafür auch wichtig aber ich weiß nich ob ich damit in die Richtung komme( beim link um ca. 4:00)
    Ne andere Idee wäre der Orange Tiny Terror gewesen aber da denke ich sind wiederrum die Clean sounds nicht so klar.
    Vll. kann mir einer was dazu sagen der selber postrock macht oder i-wer der mir einfach helfen kann.
    Danke.
     
  4. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 07.10.09   #4
    Für diese Richtung hab ich mir einst den Fender Prosonic auserkoren - einerseits einen erstklassigen Fender-Cleansound und im 2. Kanal ein Dampfhammer - davor bin ich mit einem Twin und Pedalen ganz gut gefahren, allerdings ist so ein Twin ne echte Last.
    Der Zerrsound des Prosonic ist recht aggressiv, lässt sich aber mit einer gainschwächeren Röhre in V2 wärmer und crunchiger gestalten. Mit 30-60W auf jeden Fall ausreichend dimensioniert.
    Letztens hab ich mir den Diezel Schmidt angehört und war begeistert - einen besseren Crunchsound hab ich noch nicht gehört und im Vergleich dazu diverse Orange, Marshall,Boogie-Amps ausgeschlossen. Der Diezel ist ein echter Anspieltipp, grade weil zum genialen Crunchsound ein äußerst feiner Cleankanal kommt.

    Achja, Fender Twin mit diversen Zerren (Tech21, OCD, Proco, TS) kannst du HIER hören - das sind ein paar alte Aufnahmen meiner Band, beide Gitarren mit Twins, HIER der Prosonic mit Dampf zum Vergleich.

    Gruß Uli
     
  5. JointVenture

    JointVenture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Stade
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    44
    Erstellt: 08.10.09   #5
    spiel für die gleiche mucke einen fender hot rod deluxe... über den clean sound geht einfach nichts (mein vox ac30 musste für ihn gehen) und mit tretern davor machst du dann den zerr sound, der an board ist natrürlich für uns nicht zu gebrauchen sag ich einfach mal!

    dazu spiel ich ne 50s telecaster

    besser gehts für mich nicht.

    liebe grüße
     
  6. brachland

    brachland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    158
    Erstellt: 08.10.09   #6
    Hallo,
    ich spiele hiermit www.myspace.com/omegamassif und wir machen ja ähnlichen sound den der threadersteller anspricht (haben auch schon mehrmals mit this will destroy you und daturah gespielt..)

    zum rockerverb 50 - habe mir just einen rockerverb 100 geholt konnte den aber im bandkontext noch nicht testen. allerdings im vergleich zu meinem anderen amp (weber mywatt , hiwatt dr103 nachbau) hat der wesentlich weniger lautstärkereserven. wird wohl gehen mit den 100w aber mit dem 50w seh ich zumindst in unserer band keinerlei chancen durchzukommen. soundmässig find ich den orange ziemlich geil, allerdings an den clean sound vom mywatt wird er wohl nicht rankommen. als zerre hab ich hier nen tubefactor (bzw. eigentlich 2) und das drückt ganz ordentlich, wobei ich die zerre vom orange an sich schon schöner find.
    im übrigen kann ich aus meiner banderfahrung nicht ganz nachvollziehen wie für solchen sound immer wieder mal "weisst du wie laut 15w/40w sind?? das reicht völlig!" empfohlen wird. natürlich spielen wir auch meist komplett mikrofoniert, aber auch immer wieder mal direkt in kleinen clubs, und da musses halt drücken bei solcher musik. nichts unter 100w. meine 2 cents.


    meine empfehlungen wären daher nen hiwatt/mywatt, nen orange or120 oder evtl. nen neuren (interessant find ich auch den thunderverb, den würd ich evtl. holen wenn der rockerverb im bandkontext gegen den mesa vom anderen gitarristen abkackt)
    weiterhin super für solchen sound ist der gute alte caliber dc 10 von mesa.
    oder matamps (spielen this will destroy you).. ne relativ "billige" alternative sind auch die sovtek mig 100 (momentan bei ebay für 300-400 zu bekommen)

    gitarrenmäßig war für mich persönlich der umstieg auf ne les paul der stein der weisen.

    hoffe das hilft irgendwie.
     
  7. petereanima

    petereanima Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    1.818
    Ort:
    Sodom XXIIXXX
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    5.610
    Erstellt: 08.10.09   #7
    semi-off-topic, aber:

    schon probiert die orange zerre zu verwenden, und den Tubefactor mehr als booster zu verwenden, um die zerre zu "erweitern"? im Tubefactor manual kann ich mich erinnern ist eh ein "vorschlag" für ein tubescreamer mässiges setting drin. so hab ich den damals verwendet min Marshall.
     
  8. brachland

    brachland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.09
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    20
    Kekse:
    158
    Erstellt: 08.10.09   #8
    noch nicht, aber das möchte ich auf alle fälle bei der nächsten probe mal probieren!
     
  9. Kimme

    Kimme Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.07
    Zuletzt hier:
    27.01.13
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    124
    Kekse:
    3.311
    Erstellt: 08.10.09   #9
    This Will Destroy you spielen Matamp?
    Schön länger?
    Immer wenn ich sie live gesehen hab hatten sie Marshalls dabei.
    Wie is denn der clean sound der Sovteks?
     
  10. VintageFreak08

    VintageFreak08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.983
    Ort:
    Ochtendung
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 08.10.09   #10
    Warum gleich ne neue Klampfe??? Schon mal über nen wechsel eines Tonabnehmers nachgedacht???
    Beim Leadsound ist der Diezel mit einer der Favouriten.Punkt.


    Gruß
     
  11. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.697
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    397
    Kekse:
    3.604
    Erstellt: 09.10.09   #11
    Hughes&Kettner Statesman, nach Möglichkeit die 2x12 Variante oder das Halfstack. Entspricht genau deinen Anforderungen und dem Budget.

    Alternativ ein alter Marshall 6100.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 09.10.09   #12
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping