Verzweifelter gitarrist braucht hilfe beim Keyboardkauf

von blueblues, 04.11.06.

  1. blueblues

    blueblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 04.11.06   #1
    ein dummer Gitarrist braucht Hilfe

    hier mein ordnungsgemäß ausgefüllter Fragebogen
    :)

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis weis nicht, vieleicht bis 150 € oder so ___ €
    [X] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [X] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [X] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    _____zu Hause_____

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    _____Ich will auf dem Teil eigentlich nur ein bißchen rum klimpern und mir ein paar Begleitsongs zum Gitarrespielen /-üben zusammen basteln_____

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    _____alles mögliche_____

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    _____Ich will damit Rhytmus und Hintergrundbegleitungen erstellen._____

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [X] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [X] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [X] MIDI-Masterkeyboard
    [X] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [?] Synthese / Soundbearbeitung
    [?] Sampling
    [?] Sequencing
    [X] Begleitautomatik
    [?] Masterkeyboardeigenschaften
    [?] Orgeldrawbars
    [?] Lesliesimulation
    [egal] Eingebaute Lautsprecher
    [?] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________
    _____? = ich habe keine Ahnung, was das bedeutet:confused: _____


    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [X] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [X] 73/76
    [X] 88 (Standardgröße Klavier) wird aber wohl in diesem Butget nicht drin sein

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    _____Was ist damit gemeint?:confused: Das Ding soll sich halt gut bespielen lassen. Was wäre dafür ausreichend?_____


    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    _____egal_____

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?

    Ich will nicht der große Tastenvirtuose werden. Mir geht es im Wesentlichen nur um die Erstellung von Begleitmusik. Im Wesentlichen habe ich mir so gedacht, daß ich jeweils immer so ein paar Takte erstelle, die dann am PC beliebig vervielfälltigen/wiederholen und beliebig untereinander tauschen kann. Und mir so die einzelnen Tracks zusammen bastel.

    Natürlich stelle ich mir in meiner Einfälltigkeit auch noch vor, daß auf mehrere Spuren aufgenommen werden soll und der Klang verschiedener Instrumente, wie Klavier, Schlagzeug, Percussion usw. möglichst nätürlich klingen soll.

    Welche Hard- und Software im bezahlbaren Rahmen könnt ihr mir da empfehlen?

    Schon mal Dank im Voraus.:)
     
  2. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 04.11.06   #2
  3. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 05.11.06   #3
    die auktion habe ich leider verpasst.

    was haltet ihr den von dem m-audio oxygen 61 bzw dem keystation 61 es. kann man mit den den teilen und dem pc per software einen halbwegs vernünftigen sound erzeugen?

    wenn ja - welche software empfehlt ihr?
    wenn nein - warum nicht und was fehlt da eventuell noch?

    bitte helft mir da ein bißchen auf die sprünge. ich habe keine ahnung.:o
     
  4. TheLostOne

    TheLostOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.06   #4
  5. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 06.11.06   #5
    danke für den tip. ich habe mir mal das demo mal herunter geladen. auf den ersten blick macht es einen guten eindruck. beinhaltet so ziemlich alles, was ich mir so vorgestellt habe.

    da müßte es doch reichen, wenn ich ein einfaches midiboard dran anschließe, oder?

    was könnt ihr mir da empfehlen?

    ps.: auch wenn ich mich nicht gerade als pianist bezeichen würde, noten lesen kann ich einigermaßen und an einen klavier habe ich auch schon einige male gesessen.
     
  6. TheLostOne

    TheLostOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #6
  7. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 06.11.06   #7
    @TheLostOne: warum in die Ferne schweifen, sieh ...M-Audio Keystation 49e

    Die Keystation 49e ist tastaturmäßig völlig in Ordnung. Die Einschränkung liegt halt in der Board-Architektur, die keine so komfortable Bedienung wie an einem ausgewachsenen Masterkeyboard bietet.
     
  8. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 09.11.06   #8
    an dieser stelle möchte ich mich erst einmal für eure bisherige hilfe bedanken.

    ich habe mich für "band in a box" entschieden. von dem, was ich bisher über das programm weiß, entspricht es voll meinen anforderungen.

    am dienstag war ich bei mir in einem regionalem musikladen. dort habe ich mir die keystation einmal genauer angeschaut. :eek: da ist ja meine computertastatur angenehmer zu bedienen.

    das xboard dagt mir da schon eher zu. zumal es auch noch im preislich akzeptablen rahmen liegt.

    als ich mir aber das axiom getestet habe, bin ich schon ins grübeln gekommen. die tastatur finde ich für den preis echt klasse. nun hat das teil noch einige andere feature, deren bedeutung bzw. sinn mir schlüssig ist. wozu brauche ich trigger-pads, drehregler und slider? ist es den mehrpreis denn auch wert? es ist ja nicht so, daß ich mal eben 315,- € soeben übrig habe. ich müßte bis nächstes jahr sparen.

    grüße blueblues
     
  9. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 09.11.06   #9
    Was genau findest du an der KeyStation schlecht?

    Das Axiom ist zwar an sich eine coole Sache, aber ich nehme nicht an, dass du für deine Zwecke viele MIDI-Funktionen brauchst.
    Trigger-Pads, Slider etc. brauchst du eher, wenn du live per MIDI spielst oder viel aufnimmst, damit du schnell und unkompliziert Dinge direkt am Board einstellen kannst und nicht am Rack oder am PC rumfummeln musst.
     
  10. blueblues

    blueblues Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 10.11.06   #10
    das ganze spielgefühl entspricht nicht ganz meinen vorstellungen. und wenn ich mich nicht damit wohl fühle, spiele ich nicht darauf. daraus folgt, ich brauch es erst gar nicht kaufen. es wirkt halt alles ein wenig billig und einfach gestrikt. wenn ich auf einem instrument spiele, fänd ich es fatal, wenn nicht ich selber das schwächste glied in der kette wäre.

    ich glaube auch nicht, daß ich die ganzen midifunktionen brauche. kannst du mir denn ein anderes 61er board mit ähnlicher tastatur empfehlen. halbgewichtet ist wohl hier das schlagwort, obgleich ich keine ahnung habe, was das heißt.:confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping