vibrato

von GMS, 25.07.04.

  1. GMS

    GMS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.07.04   #1
    e------------------------------------------------------------------
    h------------------------------------------------
    g-------------------------------------------------
    d|-----8-10---8-8^-6-5-6-5---------------------8-10---8-8^-6-5-6-5----
    a----------------------------------------------
    E--------------------------------------------

    Hab mich mal erkundigt und rausgefunden das diese ^ Vibratos oder so genannt werden. Nur wie spielt man die?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 25.07.04   #2

    Gehört hast du das wahrscheinlich schon 1 Million Mal, weil es zum Standad beim E-Git-Spielen gehört.

    Vibrato ist ein kleines, schnelles Schwanken der Tonhöhe.


    Ton greifen und anschlagen. Den Finger fest auf die Saite drücken und die Saite in kleinen gleichmäßigen Bewegungen zur Seite (Richtung tiefere Saiten) drücken und die zusätzliche Spannung wieder lösen (Ton bleibt aber dabei gegriffen).

    Den Finger etwas steif halten, die Bewegung sollte aus dem Unterarm kommen. Erstmal langsam und gleichmäßig die Bewegung üben. Allmählich schneller werden. Viiiiel Geduld! Um ein halbwegs gutes Vibrato zu bekommen, wirst du Monate brauchen. Zum Perfektionieren Jahre. Deshalb jeden Tag immer wieder üben, speziell auf den Saiten 1-4.
     
  3. SC

    SC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.01.05   #3
    müssen diese bewegungen unbedingt in richtung der tieferen saiten gehen? ich tu mir leichter, wenn ich sie in richtung hohe saiten mache. welche nachteile entstehen mir dadurch?

    ergänzung: auf der hohen e-saite mache ich das vibrato logischerweise richtung tiefere saiten, aber sonst halt nicht.
     
  4. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 22.01.05   #4
    Nein, müssen sie nicht.

    Wenn du z.B. ein Vibrato auf der tiefen E Saite machen willst, bleibt dir nichts anderes übrig, als die Saite Richtung Boden zu ziehen..
    Ideal währe, wenn man das Vibrato in beide Richtungen kann, so dass du, je nach Spielsituation, selber entscheiden kannst, in welche Richtung du 'vibrierst'.

    Ich denke, ein guter Weg ist, die Vibratos auf den tiefen 3 Saiten nach unten , auf den hohen 3 Saiten nach oben zu üben. So lehrnst du direkt Vibratos in beide Richtungen.

    Vielleicht hilft dir weiter, dir ein Vibrato als Bending vorzustellen. Es ist ja im Prinzip nichts anderes, als ein sich wiederholendes Bending.


    Gruss,

    Stringgod
     
  5. SC

    SC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.01.05   #5
    danke für die schnelle und hilfreiche antwort. ich werde das mit dem vibrato so üben, wie du vorschlägst!
     
  6. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 22.01.05   #6
  7. SC

    SC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 22.01.05   #7
    ich habe hier ja auch geschaut, aber auch da schreibt hans_3 was von "richtung tiefere saiten" und das war mir halt ein rätsel, ob/wieso das unbedingt so sein muss.
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 23.01.05   #8
    Hi Leute.

    Die Links zu meinen Workshops können nicht in meinem Beitrag oben (vom Juli), stehen da es zu diesem Zeitpunkt die Workshops noch nicht gab. :p

    Ihr seht das völlig richtig, dass ich meine Ausführungen für das Vibrato in Richtung der hohen Saiten auf die unteren beiden Saiten beschränkt habe.

    Der Grund ist rein "pädagogischer" Art: Ich wollte sowohl hier im Thread als auch im WS nicht zu viel auf einmal reinbringen. Oft ist das so, dass Leute eine Frage stellen und dann mit Informationen überhäuft werden, so dass sie dann gar nicht wissen, wo sie nun anfangen sollen. Und da beschränke ich mich dann meist lieber auf Basics, die erstmal eine eindeutige Perspektive bieten.

    In der Regel hat bei Saiten 1-3 das Vibrato Richtung tiefe Saiten lernmäßig erstmal Priorität - schon deshalb, dass man ja kein Vibrato in Bendings reinbringen kann, wenn man sich als erstes das Vibrato Richtung hohe Saiten draufschafft.

    Ich selber spiele das Vibrato auch auf der 4. und 3. Saite sowohl nach nach oben als auch nach unten - das ergibt sich aber immer spontan aus der Spielsituation, so dass man dafür natürlich keinerlei Regeln aufstellen kann.

    Im WS werde ich's bei Gelegenheit aber noch mal anfügen, danke deshalb für eure Anregungen.
     
  9. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 23.01.05   #9
    Ich dachte gerade schon - ich spiel Vibrato eigentlich immer in beide Richtungen "gleichzeitig", hoert sich aber eigentlich genauso an wie z.B. das Demofile beim Workshop
    naechtlichen Gruss
     
  10. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 23.01.05   #10
    oh, habe das garnicht gemerkt, dass der thread schon so alt ist :rolleyes:
     
  11. reion

    reion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #11
    es geht ja auch noch ganz anders ... warum nur nach oben, oder nach unten benden ... wisst ihr, wie geiger nen vibrato machen .. das gleiche geht bei der gitarre auch, und ist für kleinere vibratos viel besser ...
     
  12. Daniel81

    Daniel81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.01.05   #12
    Nein, wie machen die Geiger das denn?
    Daniel
     
  13. Colonel.Smith

    Colonel.Smith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.05
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #13
    Bei Geigen wird die Saite stärker gedrückt und schwächer, stärker schwächer, halt fast so wie beim anderen Vibrato. Erzeugt aber auch nen vernünftigen Klang.

    Siehe dazu: Das Solo von King of Fools, erster Ton. Da kommt's vor, am besten hören konnte man das beim Rockpalast.
     
  14. Daniel81

    Daniel81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.01.05   #14
    Danke schön erstmal. Aber von wem ist King of Fools und was ist Rockpalast:o :confused:
    Würds mir gern mal anhören, aber wo? Hast nen Link oder ne sowas (HP)?

    Tnx...
     
  15. Colonel.Smith

    Colonel.Smith Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    4.12.05
    Beiträge:
    87
    Ort:
    Goslar
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #15
    King of Fools ist ein Song von Edguy, runterladen wird man sich den wohl kaum können, aber man kann die CD kaufen und ich würde es empfehlen, das ganze gibt's als EP für 6 Euro.

    Rockpalast ist ne TV-Sendung vom WDR wo Rockkonzerte übertragen werden.
     
  16. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 23.01.05   #16
    Das stimmt leider nicht. Das sog. Klassik-Vibrato erfolgt durch eine leichtes Hin-und Herbewegen des Greiffingers parallel zur Saite. Der Bewegungsimpuls kommt dabei aus dem Ellenbogen > Unterarm > Hand >Finger. Streichinstrumente haben ja keine Bünde, die die Tonhöhe eindeutig festlegen. Dadurch ist sehr intensives Vibrato möglich, weil die Tonhöhenveränderung gleichmäßig sowohl nach oben als auch nach unten erfolgt. Bei der Gitarre geht es leider :evil: nur nach oben. Oder mit einem kleinen Trick, den ich in einem meiner Workshops erläutert habe.

    Das Klassik-Vibrato klingt auf der Gitarre nicht sehr intensiv, weil die Tonhöhe ja durch das Bundstäbchen festgelegt ist und sie sich und durch paralleles Bewegen des Fingers deshalb kaum ändert. Auf Konzert-/Nylongitarren hört man das noch dezent, weil das Bewegen der Hand aufgrund der dicken Saiten leichte Spannungsveränderungen auslösen. Bei E-Gitarren hört man so gut wie gar nicht, deshalb ist das Klassik-Vibrato hier auch nahezu bedeutungslos.
     
  17. reion

    reion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  18. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 23.01.05   #18
    Da hast du Hans IMHO falsch verstanden.

    Das klassische Vibrato, wie es oft bei klassische Gitarristen zu sehen ist, hat nichts mit Saite anspannen oder Bendings zu tun. Der Finger wird hierbei einfach nach Links und nach Rechts bewegt. Es ist klar das das bei einem Instrument mit Bünden nicht so gut funzt, wie bei einem ohne (Geige). Deshalb bieten sich bei der E-Gitarre eher das 'gebendete' Vibrato an.

    Gruss,

    Stringgod
     
  19. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.141
    Zustimmungen:
    1.113
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 23.01.05   #19
    Da muss ein Missverständnis vorliegen. Der Ton auf einer Gitarre kann nicht durch Bewegung des Fingers tiefer werden, da die Tönhöhe ja durch das Bundstäbchen und die Saitenpannung vorgegeben ist. Du kannst die Saitenspannung mit dem Finger zwar erhöhen - nicht aber erniedrigen, das ist schon rein logisch gar nicht möglich.
     
  20. reion

    reion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    8.03.10
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #20
    .....
     
Die Seite wird geladen...

mapping