viele songs in kurzer zeit lernen?

von Hormic, 23.04.08.

  1. Hormic

    Hormic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 23.04.08   #1
    es gab da mal irgendwo eine technik wo beschrieben stand, wie man viele songs am effektivsten in kurzer zeit lernen kann.
    ich kann mich errinnern, sowas irgendwann mal gelesen zu haben, bin mir aber nicht mehr sicher wo. könnte von joe satriani gewesen sein, keine Ahnung.
    jedenfalls wäre ich an infos zu diesem thema sehr interessiert, weil ich ebenfalls sehr viele nummern in kurzer zeit können muss.
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 23.04.08   #2
    Ich finde das kommt ganz auf den Schwierigkeitsgrad an. Manche lieder kann man nach 10 min manche nach Tagen. Ich würde immer aufpassen, dass man sich nicht festfährt und dann auch regelmäßig Pausen macht. In denen kann man sich die Lieder, wenn möglich, auch noch anhören. Ich finde es einfacher einen Song zu lernen, den ich schon im Kopf habe.
     
  3. ~Smoke~

    ~Smoke~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 24.04.08   #3
    Wenn es da ein Patentrezept gibt.. dann her damit;)

    Aber ich glaube nicht, dass man das pauschalisieren kann. Einfache Songs die aus drei Akkorden bestehen kannst du schnell lernen..(und davon gibt es massig!)
    Aber für manche kannst du auch Jahre brauchen.

    Für was musst du denn viele Songs lernen? Spielst du in einer Coverband? Was für Songs wollt ihr denn spielen?
     
  4. random_daniel

    random_daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    19.04.10
    Beiträge:
    75
    Ort:
    38100 Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 24.04.08   #4
    Kann Freddy3792 nur zustimmen: Wenn man die Songs quasi auswendig kennt, hilft das ungemein! Unbekannte Songs zu lernen empfinde ich als wesentlich schwieriger. Ansonsten gilt: Jeden Song passagenweise reinprügeln (bei 99% der Songs ist ja zumindest ne Passagenabtrennung über Strophe/Refrain möglich) und längenmäßig nicht übertreiben. Nach ner gewissen Zeit nervt ein Song dann nur noch; dann lieber Pause machen oder vielleicht auch nen anderen probieren und später nochmal dran setzen.

    MfG
     
  5. Hormic

    Hormic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 24.04.08   #5
    Ja ich bin in eine Coverband eingestiegen und hab jetzt 6 wochen zeit um 36 nummern zu lernen, von hold the line bis enter sandman, von i want it all bis living on the edge und von bring me some water bis symphony of destruction :-)

    ich freu mich riesig drauf und hab auch einige der nummern vorher schon mal gespielt, das grösste problem ist aber wie gesagt das merken der abläufe.

    ich glaube mal in einem interview von joe satriani gelesen zu haben, wie er es gemacht hat in 2 wochen das gesamte deep purple repertoire zu lernen.
    find aber diesen artikel nicht mehr.
    das war sehr interessant, hatte glaub ich mit superlearning zu tun.
     
  6. ~Smoke~

    ~Smoke~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.06
    Zuletzt hier:
    2.07.11
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 24.04.08   #6
    Also ich hab mal ein bischen herumgesucht und ausser zweifelhafter Meditationsmusik nichts zum Thema Superlearning gefunden.
    Glaube auch irgendwie nicht, dass das möglich ist. Es hilft dir ja nichts nur alle Noten auswendig zu lernen, du musst es ja auch spielen könne und ich kann mir beim besten willen nicht vorstellen, dass man durch eine spezielle Lernmethode seine motorische Effizienz so steigern kann.

    Bei so vielen Songs wäre es halt praktisch wenn man vom Blatt spielen kann.... Dann brauchst du keine Super ich lerne alles was es gibt auswendig Methode...

    Aber falls du doch noch was findest... immer her damit. Kann ich auch für mein Studium gebrauchen. Eine Bibliothek in zwei Wochen auswendig lernen könnte weiterhelfen;)
     
  7. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 24.04.08   #7
    Dürfte ich wissen was ihr für eine Coverband seit, wenn ihr Enter Sandman, I want it all und Hold the line spielt? Normalerweise beziehen sich Coverbands doch auf eine einzige bekannte Band oder? :screwy:;)


    Sorry aber das is n Witz oder? :o Stell dir mal vor wie 4 Leute auf einer Bühne stehen und sich vor ihnen eine Wand aus headbangenden Metallern aufbaut, die schon die halbe Einrichtung in Klump gehauen hat. Die Vorbands waren gigantisch und jetzt fehlt nur noch der musikalische Orgasmus des Abends. Die Band betritt die Bühne, die von dem vielen Bier schon ganz rutschig ist uuuuuuuuuuund.....baut erst mal eiskalt die Notenständer auf. Dann kommen die ersten Klänge von Enter Sandman. Sie werden eiskalt vom Blatt abgelesen. Vorne steht ein Gitarrist, der ein T-Shirt mit der Aufschrift "ich kann vom Blatt spielen" trägt und verkrampft auf seine Notationen schaut, statt zu entdecken, dass man das von den Füßen ausgesehene letzte Körperteil auch bewegen kann.

    .....also jetzt mal im Ernst. Ist natürlich schon sehr überspitzt dargestellt, aber ich glaube nicht, dass man bei diesem Musikstil vom Blatt spielen kann/soll. Falls du meintest, man würde es leichter lernen wenn man vom Blatt spielen kann und es einfach ganz oft macht, würde ich sagen, dass das zwar einen kleinen Vorteil bringt, aber letztendlich nicht die Mühe rechtfertigt, das vom Blatt spielen zu lernen. Denke mal dafür braucht er alleine 6 Wochen.

    Wenn ihr mich fragt, glaube ich sowieso nicht daran, dass es eine andere Lösung gibt als üben, üben, üben. Wenn ein Joe Satriani in 2 Wochen das gesamte Repertoire von Deep Purple lernt, dann denke ich
    1. dass er damit eher die wichtigsten Stücke meint und selbst wenn nich
    2. dies immer noch nur schafft weil er wahrscheinlich ganze Jahre seines Lebens mit Gitarre spielen verbracht hat.

    mfg: rob
     
  8. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 24.04.08   #8
    Wie viele Coverbands kennst du? Die wenigen, die sich spezielisieren sind dann Tributebands. Tausende Coverbands spielen so ein Programm wie Hormic gesagt hat.

    Und Satriani hat wohl mindestens so viele Lieder gelernt, dass er eine Tour mit denen spielen kann, keine Ahnung wie viele das sind, aber sicher mehr als genug.
     
  9. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 24.04.08   #9
    Sorry dann lag hier wohl eine Unklarheit des Begriffs vor. Für mich ist eine Coverband das, was für dich ne Tributeband ist. Für die Bands, die du als Coverbands bezeichnest kenn ich keine Bezeichnung, da das ja zumindest bei den Anfängerbands fast jeder macht. Und in Zeitschriften und auf Plakaten etc. habe ich bisher immer nur soetwas wie "AC/DC Coverband" gelesen und nie was von Tributeband. Ist allerdings gut möglich, dass du Recht hast. :)

    mfg: rob
     
  10. Hormic

    Hormic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 24.04.08   #10
    na in america sagt man glaube ich top40 band zu sowas.
    und das problem mit dem spielen können hab ich auch eher nicht spiele seit rund 20 jahren, obwohl sicher ein paar solos dabei sind, wo ich an meine grenzen gehen muss um die originalgetreu nachzuspielen.
    problem wird eher das merken der einzlnen songparts und wann was kommt.

    jedenfalls war das eine technik die irgendwie besagt hat, dass man einen part genau ca. 20 spielen soll, dabei möglichst genau und ohne fehler und das reicht.
    auch wenn man den part 1000 mal spielen würde bringt das nicht viel mehr.
    hatte irgendwas mit der gehirn und mototikprogrammierung zu tun.
    wie gesagt so genau weiss ich es nicht mehr aber es wäre jetzt ratsam sowas zu wissen. ;-)
     
  11. mYa

    mYa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Nordwestschweiz
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.444
    Erstellt: 24.04.08   #11
    vielleicht schreibst du von Liedern wo du dich prinzipiell vertust den Ablauf auf (Refrain, Solo,...)und legst sie auf ne Box/Amp und wenn du merkst, scheisse, wo gehts jetzt lang unauffällig hinlaufen kurz gucken. Ich fände das nicht arg schlimm am Anfang. Is ja schon ne Menge zum üben!
    Müsstest halt die Parts können, aber hilft halt gegen die Unsicherheit wann kommt was.
     
  12. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 24.04.08   #12
    Der erste Schritt muss sein, dass du diese 36 Songs auf dem MP3 Player, als CDs, als Playlist hast, und dir alle so oft anhörst, bis du die gitarrenspur von allen mitsummen kannst... so mache ich es auch immer, wenn ich mir (bis dahin) unbekannte Songs lernen soll.
     
  13. Fantaplast

    Fantaplast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.07
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 24.04.08   #13
    also ich seh dass problem nicht von noten zu spielen
    am auftritt schaut mann doch eh nur ab und zu mal drauf wenn mann seine lieder schon geübt hat wenn die band dann natürlich starr dasteht und die ganze zeit nur auf die notenblätter guckt is das ein problem
    bei einfachen liedern kannst du auch ein lied sheet benutzen
     
  14. Hormic

    Hormic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 24.04.08   #14
    nein mit noten fang ich mir nichts an :-)
    ich weiss aus eigener erfahrung, dass ich dann viel länger brauche um mir was zu merken,
    weil ich dauernd auf den zettel schaue.
    wenn ich die nummern gleich von anfang an auswendig spiele, brauch ich auch später keinen zettel
    und wenn ich bei den proben hängenbleibe, weiss ich gleich wie sich dass dann beim konzert anfühlen wird.

    die nummern hab ich auf mp3 und für die meisten sind auch tabs kein problem, sind ja fast alles klassiker bzw. sehr bekannte nummern.
    werd mir auch noch die backingtracks zusammensuchen und die nummern dann mit dem backingtracks üben.
     
  15. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 24.04.08   #15
    das wichtigste wäre wohl, die lieder wirklich zu kennen und auch oft genug hören, dass man den ablauf auswendig kann. wenn du dir dann noch die einzelnen teile von den songs zu gemüte führst und spielen kannst, würde ich mir anfangs einfach ne abfolge aufschreiben:

    - intro 2x
    - bridge 1x
    - chorus 3x
    ... usw

    irgendwann brauchst dus dann nichtmehr ;)
     
  16. spassbaron

    spassbaron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    152
    Erstellt: 24.04.08   #16
    Ich weiß wie du locker 30 Lieder und mehr in weniger als zwei Wochen auswendig lernen kannst. Kein Joke !!!

    EDIT: Vorrausgesetzt. dass die Songs natürlich deine spieltechnische Grenze nicht überschreiten ;)
     
  17. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 24.04.08   #17
    und wie?
     
  18. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 24.04.08   #18
    Jo, man kann auch Coverband sagen wenn man sich spezialisiert hat. Tributebands sehen sogar noch wie die Vorbilder aus zum Beispiel. So genau ist das ja nicht definiert. Ich ich glaub auch wenn das Programm bunt durcheinander ist darf man ruhig Coverband sagen :D
     
  19. hardrockschlumpf

    hardrockschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.07
    Zuletzt hier:
    15.06.15
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Gräfenhainichen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    19.491
    Erstellt: 24.04.08   #19
    Sorry aber diesen sinnlosen Post kannst du das nächste mal jawo echt stecken lassen ;) Du hast, damit nichts gesagt außer das du angeblich mehr weißt als alle anderen. Was glaubst du denn, was da als nächste Frage kommt? Für mich eigentlich n Beitrag den man löschen könnte, aber falls du wirklich n Plan oder ne Idee hast seh ich mal davon ab, dass einem Mod zu schreiben.

    Noch mal zum Thema:
    Musst du denn wirklich alle 36 Songs lernen? Also das wäre ja schon ne ziemliche Monstershow, die ihr damit füllen könntet und ob das am Anfang (ich denke doch, dass die Band noch am Anfang steht?) unbedingt sein muss weiß ich nich. Mein Tip: Falls du merken solltest, dass du nicht alle Songs 100% schaffst, konzentrier dich erst einmal auf die Songs, die dir wichtig vorkommen oder die ihr mit Sicherheit spielt.

    mfg: rob :)
     
  20. Hormic

    Hormic Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.06
    Zuletzt hier:
    30.04.16
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    175
    Erstellt: 24.04.08   #20
    nein die band gibts schon länger,
    ein freund und ehemaliger bandkollege von mir, ist dort schon seit ein paar jahren bassist.
    vor einiger zeit ist ihnen der 2 gitarrist ausgestiegen und jetzt haben sie einen neuen gesucht, nachdem sie jetzt mit einem anderen 2 monate auf 2 auftritte hingeprobt hatten, hat der auch einmal gekündigt, weil er mitgekriegt hat, dass er dabei nicht reich wird :-)

    ich hab mich bis jetzt geziert, weil ich grad umbaue und keine bock auf eine band hatte die letzten jahre, aber jetzt hab ich zugesagt und freu mich total.

    hab mir grad ich will reingepfiffen und freu mich tierisch diese nummer vor gröllenden bikern und wet tshirt girls auf dem bikertreff zu spielen :-)

    ich muss nicht alle 36 nummern lernen, so viel nummern wie ich spielen will kann ich mitspielen.
    aber ich will natürlich das volle programm mitspielen - ca. 3,5h
     
Die Seite wird geladen...