Vielfältiger Übungsverstärker für zuhause

von Beardface, 09.04.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Beardface

    Beardface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.16
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.16   #1
    Ich suche einen neuen Verstärker für die heimische Wohnung ...

    1.) Spielerfahrung:

    Ich bin...

    [ ] Blutiger Anfänger (ohne jegliches Vorwissen)
    [X] Ambitionierter Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener (mit Vorwissen)
    [ ] Semi-Profi
    [ ] Profi (mit speziellen Wünschen und Anforderungen)
    [ ] Anderes (bitte angeben)


    2.) Musikrichtung:

    Ich spiele...

    [X] Blues
    [X] Rock
    [X] Metal
    [ ] Funk
    [ ] Soul
    [ ] Jazz
    [ ] Cover/Top40
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)
    Hauptsächlich Metal (Querbeet ... wirklich fast alles dabei), Blues habe ich mal mit angekreuzt um die bluesige Hard-Rock-Fraktion mit einzubeziehen ...
    Spiele aber auch gerne mal Clean oder funkigere Sachen (RHCP), möchte einfach flexibel sein, da sich mien Musik-Geschmack eher durch "gefällt mir" und "gefällt mir nicht" eingrenzt und nicht durch konkrete Genres.

    3.) Ist bereits anderes Equipment vorhanden?

    [ ] Nein
    [X] Ja, und zwar:
    Gitarre: Ibanez GRGR121EX (+ Yamaha Westerngitarre)
    aktueller Verstärker: Marshal MG15 :(

    4.) Bauform:

    Ich suche...

    [] Topteil
    [X] Combo
    [ ] Rack Preamp
    [X] Komplettes Halfstack


    5.) Mein Budget:

    [ ] 150-300€
    [X] 300-500€
    [ ] 500-750€
    [ ] 750-1000€
    [ ] 1000-1500€
    [ ] 1500-2000€
    [ ] 2000-3000€
    [ ] über 3000€


    6.) Gebrauchtkauf:

    [ ] Ja
    [ ] Nein
    [ ] Egal
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)
    Eigentlich egal, tendiere aber eher zu Neu-Kauf ...

    7.) Einsatzort:

    Ich brauche ihn für...

    [X] Zuhause
    [ ] Proberaum
    [ ] als Zweit-Amp
    [ ] Bühne
    [ ] Studio
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)
    Das ganze in einer Miet-Wohnung. Platz ist da, Lautstärke aber daher nur Zimmerlautstärke

    8.) Technik:

    Ich will...

    [X] Röhre
    [X] Modeling
    [X] Transistor


    9.) Klangliche Ausrichtung:

    [ ] Britisch
    [ ] Amerikanisch
    [X] Universal-Genie
    [ ] Clean Amp (für Pedale)


    10.) Erwünschte Features:

    [ ] Fussschaltbare Kanäle
    [(X)] FX-Loop -> muss nicht unbedingt, aber vielleicht werden für die Zukunft Boden-Treter interessant ...
    [ ] Reverb
    [ ] Interne Effekte
    [X] Kopfhörer Anschluss -> man will ja nachts nicht durch klingelnde Nachbarn gestört werden :)
    [ ] Line Out
    [ ] D.I./Recording Out
    [ ] Power Soak
    [ ] Anschluss für externe Speaker
    [ ] Sonstiges: (bitte angeben)


    11.) Vorfeld

    [ ] Ich habe mich im Vorfeld noch nicht erkundigt
    [X] Ich habe mich im Vorfeld bereits erkundigt (Bitte Kaufvorschläge und/oder engere Kaufauswahl posten und/oder Links einstellen)
    [ ] Ich habe die boardinterne, erweiterte Suchfunktion bereits nach verwandten Suchbegriffen abgefragt und nichts Vergleichbares gefunden.

    Ich habe "versucht" mich zu erkundigen, bin aber aufgrund der Masse etwas "erschlagen".
    Momentan habe ich auf meinem Zettel:
    -> Yamaha THR 10X (klingt der wirklich so "erwachsen"?)
    -> Orange Micro Dark + 1x12er (z.B. die Harley Benton Vintage) (soll aber Clean nicht so schick sein, hätte aber ja auch noch die Western)
    ... ansonsten aber vollkommen offen ggü. Vorschlägen

    Optional:

    12.) Klangliche Ansprüche:

    [ ] sollte halt zum Proben reichen
    [X] sollte klingen
    [ ] sollte exzellent klingen (Bemerkung: gehobenes Budget vorausgesetzt!)


    13.) Zukunftsfähigkeit:

    [ ] wir wechseln eh ständig
    [X] mittelfristig sollts schon halten
    [ ] wir halten ewig!
     
  2. Mappel2k

    Mappel2k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.14
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.04.16   #2
  3. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    11.357
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 09.04.16   #3
    Aber natürlich... 150Watt sind für zu Hause unerlässlich ;). Und ich weiß auch nicht was an diesem Verstärker klassisch ist...
    Ich würde den Yamaha empfehlen.
    Oder aber etwas unkonventionell:
    Einen Vox Pathfinder 10 und für die wirklich gewünschten Effekte Tretminen anschaffen, die man an jedem evtl späteren Amp auch nutzen kann.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  4. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.510
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 09.04.16   #4
    Der Line 6 Spider kam mir auch direkt in den Sinn.
    Zumal ich den auch schon seit gut 4 Jahren spiele und absolut zufrieden damit bin.
    Was natürlich erwähnt werden muss ist, das es ein Modeling Amp ist und der wahnsinnig umfangreiche Einstellmöglichkeiten bietet
    und Effekte ohne ende und wenn man das Teil erstmal durch und durch kennt und beherrscht, kann man da wahnsinnig geile Sounds rausholen.

    Ich muss gestehen, das ich die ersten paar Tage nicht so sonderlich von den Sounds begeistert war aber nach richtigem Hinschauen bei den Einstellungen
    und Anleitung lesen, habe ich nach zwei Wochen super Sounds rausgeholt. Meines Erachtens ein Top Teil. Ich möchte den nicht mehr tauschen.

    ABER,..Die 150Watt Version muss wirklich nicht sein. Der "Spider VI 75" reicht vollkommen aus. Selbst im Proberaum hat der sich super geschlagen.
     
  5. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 09.04.16   #5
    Für nur zuhause reicht auch der 30W locker
     
  6. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    11.357
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 09.04.16   #6
    .....womit wir dann bei 199€ wären... Merkt ihr was? :)
     
  7. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    11.323
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    6.746
    Kekse:
    20.611
    Erstellt: 09.04.16   #7
    Ihr seid echt mit den Spidern zufrieden? :O

    Ich würd auch eher den Yamaha nehmen, oder, wenn du das Budget ausreizen willst, n Laney Ironheart Studio - und später noch ne Box (bis dahin Kopfhörer oder Stereoanlage).
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. corsair89

    corsair89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.16
    Zuletzt hier:
    22.05.18
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    191
    Kekse:
    692
    Erstellt: 10.04.16   #8
    Ich selber habe nen VOX VT20 für zu hause und nen Marshall Class 5. Kann man beide gut leise machen aber so ganz prickelnd ala Zimmerlautstärke ists nicht mehr.

    Habe deshalb heut den Yamaha THR5 gekauft und bin begeistert! Denke für nur zu Hause üben gibts wohl nichts sinnvolleres!

    Der THR5 unterscheidet sich vom 10er nur durch geringere Einstellungs und Speichermöglichkeiten (rede nicht vom THR10C oder X).

    Also würde den THR unbedingt antesten, wird dir gefallen! :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. WolfChild

    WolfChild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    513
    Erstellt: 10.04.16   #9
    Wenn es auch was gebrauchtes sein darf: Marshall Valvestate 8040 bzw. 8080 oder Peavey Bandit.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    17.06.18
    Beiträge:
    4.054
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    4.912
    Erstellt: 10.04.16   #10
    OT:
    Ich spiel zu Hause fast nur noch über Software, der Amplitube Custom Shop ist klasse . Es gibt mittlerweile aber auch noch einen ganzen Haufen anderer, kostenloser, interessanter Software Amps. Einen Sequenzer (DAW) um die Dinger zu hosten gibt es kostenlos.
    Vielseitiger geht es kaum, und klingt alles auch leise gut.
    Du brauchst dann halt ein Interface und anständige Boxen, evtl noch gute Kopfhörer.

    BTT:
    Blackstar HT-1 Head & Engl Gigmaster 110 sind für Blues/Rock/Metal ein absolut brauchbares Besteck.
    Mit den wenigen Reglern ist man recht schnell in der gewünschten Klangfarbe.
    Der Kopfhörerausgang klingt klasse, ich liebe diesen Stereohall ... :D

    :great:
     
  11. PeaveyUltra120

    PeaveyUltra120 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.14
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.346
    Zustimmungen:
    581
    Kekse:
    1.877
    Erstellt: 10.04.16   #11
    Darauf wollte ich eigentlich hinaus. Ich würde auch zum Yamaha, oder zum Peavey Bandit raten. (die sind imho ein echter Geheimtipp).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. wastedyouth

    wastedyouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    8.04.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #12
    Ich stehe grad vor einer ähnlichen Kaufentscheidung...

    Den Yamaha hab ich auch schon im Auge und hätte ihn vermutlich schon gekauft, allerdings hätte ich gerne die Möglichkeit ein bisschen mehr Krach machen zu können, da ich hier sehr abgeschieden wohne und nicht immer auf Zimmerlautstärke spielen müsste. Soweit ich das verstanden habe kann man an den Yamaha ja keiner weiteren Boxen anschließen?
     
  13. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    11.357
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    4.362
    Kekse:
    51.050
    Erstellt: 10.04.16   #13
    Oh bei bissel mehr Krach empfehle ich gern einen Laney VC15. ;)
    Oder einen Ibanez TSA15 Head mit Box, liegt beides im Budget. Den Ibanez kann man auch auf 5W per Schalter einstellen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. Rends

    Rends Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.13
    Zuletzt hier:
    14.06.18
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Point North
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    2.170
    Erstellt: 10.04.16   #14
    Der Blackstar HT-5R erfüllt alle deine Bedürfnisse

    [​IMG]

    Leute ernsthaft, 150watt für zuhause zum üben?
     
  15. wastedyouth

    wastedyouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    8.04.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #15
    Was mir bei den Röhrenamps auffält: Es scheint keine zu geben, bei denen man einen MP3/CD Spieler anschließen kann? Ich nehme an, dass das technisch bedingt ist?

    Zum Üben stelle ich mir das ziemlich nützlich vor. Aber dann müsste es wohl eine "Transe" werden?
     
  16. Rends

    Rends Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.13
    Zuletzt hier:
    14.06.18
    Beiträge:
    672
    Ort:
    Point North
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    2.170
    Erstellt: 10.04.16   #16
    Der Klang über den Amp ist aber sehr bescheiden, meistens hat man zuhause eh eine Hifi Anlage oder aktive Boxen zum Musikhören.
     
  17. wastedyouth

    wastedyouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    8.04.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #17
    Da ist natürlich was dran, allerdings habe ich auch grad gesehen, dass der Blackstar so ein Feature doch an Bord hat, wurde nur nicht direkt erwähnt beim großen T..
     
  18. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    1.116
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    492
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 10.04.16   #18
    Du glaubst nicht wie laut der kleine werden kann. 10 Watt sind schon ne echte Ansage. Aber mit den Bässen hapert es dann naturgemäß etwas. Du kannst den kleinen aber über den KH-OUT abnehmen und verstärken.
     
  19. musikuss

    musikuss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.07
    Beiträge:
    11.178
    Zustimmungen:
    3.398
    Kekse:
    32.939
    Erstellt: 10.04.16   #19
    Schonmal an ne Boss eband gedacht ?


    Ist quasi ein Schreibtisch-Amp mit den integrierten Sounds und Effekten vom Boss GT-100 Fußboard sowie 200 integrierten Jamtracks die auch alle noch im Tempo und der Tonhöhe verändert werden können, man kann auch USB Sticks oder SD Karten anschließen und eigene Jamtracks /Songs reinladen.

    Man kann auch durch die Center Cancel Funktion effektiv Gitarrensoli aus Songs rausfiltern und dann drüber spielen und das alles auch aufnehmen.

    Dient auch als Standalone Stereoanlage, hat sogar einen integrierten Subwoofer für tiefe Frequenzen.

     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  20. wastedyouth

    wastedyouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.16
    Zuletzt hier:
    8.04.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.04.16   #20
    Krasses Teil, aber für meine belange glaube ich erstmal zu umfangreich. Danke jedenfalls erstmal für die weiteren Tipps, ich hab jetzt erstmal wieder Lektüre für ein paar Tage :ugly:
     
Die Seite wird geladen...

mapping