Vocoder: Digitech vs. TC-Helicon

von fury712, 04.08.07.

  1. fury712

    fury712 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.06
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.07   #1
    Hallo, zur "Abwechslung" mal eine etwas längere Frage:

    Ich arbeite zur Zeit mit einem Digitech Vocalist II und Midifiles, wobei der Vocalist grundsätzlich 2 Arbeitsmethoden bietet: einmal den Vocoder, wo eine 2. Stimme nach (Einzel-)Midi-Noten erzeugt wird und zum zweiten den Harmonizer, der 3- bis 5-stimmigen Satzgesang nach Midi-Harmonien erzeugt. Leider habe ich beim Vocalist noch keine Möglichkeit gefunden, den Harmonizer via Midicontroller auf "nur" eine 2. Stimme (z. B. Terz drüber) zu reduzieren.

    Da ich viele Midifiles habe, wo im Original eine 2. Stimme vorhanden ist, das Midifile eine 2. Stimme in Einzelnoten aber nicht beinhaltet, suche ich nach eben dieser Möglichkeit (s. o.) - ist das möglicherweise mit einem TC-Helicon-System (welchem?) zu realisieren?

    Für eine Rückinfo vielen Dank vorabund viele Grüße, fury712
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 07.08.07   #2
    Ich habe einige Zeit mit dem Vocalist Access live gearbeitet, der auch einen scalic-mode hat, in dem er keine Mididaten braucht, sondern die harmonischen Intervalle anhand der Voreinstellung und des ankommenden Analogsignals erzeugt. Sowohl im Menu als auch an der Frontplatte konnte ich grundsätzlich auswählen, wieviele Harmonien das Ausgangssignal enthalten sollte. Würde mich irgendwie wundern, wenn das bei Midibetrieb nicht gehen sollte :confused:.
     

    Anhänge:

    • voc2.jpg
      Dateigröße:
      100,4 KB
      Aufrufe:
      63
Die Seite wird geladen...

mapping