Volume Pedal fuer FX-Loop

von bemymonkey, 27.11.06.

  1. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.11.06   #1
    Hi,

    Da mein Zoom G2.1u den im FX-Loop vorhandenen Pegel nicht vertraegt (Input uebersteuert), moechte ich mir gerne fuer diesen ein passendes Volume-Pedal zulegen. Sollte moeglichst transparent sein und bloss keine Hoehen klauen... Preis bis 100 Euro. Der Pegel, der in diesem Loop anliegt, ist glaub ich der, der bei Rack-Effekten anliegt:

    Send 200mV
    Return 50k Ohms

    Findet man da was Taugliches? Wenn's auch nur ein kleines Bissel den Sound veraendert will ich's eigentlich nicht haben... Antesten mit meiner Verstaeker/Effekte/Gitarre-Kombination geht ja wohl schlecht, ausser ich bestell' so'n Ding test-weise... aber das find ich eigentlich recht fies den Versandhaeusern gegenueber :p

    Vielen Dank im Voraus...
     
  2. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 28.11.06   #2
    Für den Einsatz im FX-Loop absolut empfehlenswert ist das Morley Little Alligator-ist
    speziell dafür konzipiert.Das Boss FV 500 L ebenso-etwas billiger(Plastik)das Boss
    FV 50 L.Wichtig ist eigentlich nur die geringe Impedanz.(um die 25kOhm)
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 28.11.06   #3
    Ah-ha, geringe Impendanz, gut zu wissen. Heisst das dann niedriger = besser? Oder gilt das irgendwann nicht mehr?
     
  4. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 28.11.06   #4
    Vor dem Amp benötigst Du ein hochohmiges Pedal(hochohmig in der Loop klaut Höhen!)
    In der FX-Loop herrscht Line-Pegel.Dort benötigst Du dann die niederohmige Ausführung.
    Das Morley LA ist für beide Anwendungen geeignet.Sehr angenehmer Regelweg-als würde
    man ein Gitarrenpoti auf-und zudrehen.Besser oder schlechter?In diesem Fall nicht.
    Der Anwendungszweck gibt den Ausschlag.Viele Tretomaten wandeln ein hochohmiges
    Signal in ein niederohmiges.Man könnte also bei entsprechender Reihenfolge wahrscheinlich auch ein hochohmiges Pedal nutzen.Aber wie gesagt,Morley LA deckt
    beide Fälle ab.
     
  5. GrEenPIsS

    GrEenPIsS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.11.06   #5
    gibt es viell. noch ein pedal was beides kann?
     
  6. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 28.11.06   #6
    Eben jenes Morley Little Alligator.Sicher auch Pedale anderer Hersteller...........
     
  7. GrEenPIsS

    GrEenPIsS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    10.09.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 28.11.06   #7
    genau dass hab ich doch gefragt;), dass mit dem little alligator hab ich aufgefasst
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 28.11.06   #8
    Wie kann das Ding denn jetzt beides? Ist es hoch-nieder-ohmig? ;) Mittel-Ohmig? :D
     
  9. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 29.11.06   #9
    Keine Ahnung.Laut Morley Produktbeschreibung im FX-Loop und vor dem Amp
    nutzbar.FX-Loop funzt,vor dem Amp habe ich es nicht probiert weil überflüssig.
     
  10. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.11.06   #10
    Und veraendert den Sound auch kein Bisschen? Auch wenn man's z.b. auf 50% stehen hat?
     
  11. HASBE

    HASBE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    17.05.14
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    233
    Erstellt: 29.11.06   #11
    Kann ich nicht feststellen.Hatte mal ein Boss FV 50 H in der Loop,da waren hörbare
    Höhenverluste zu verzeichnen,mit dem Morley nicht.Ich habe ein Boss Delay,ein Noisegate
    und jenes Morley im Loop.Wenn ich die Kabel ziehe klingt es nicht anders.Mit den 50%
    muß ich probieren,habe das Pedal immer voll auf,regle manchmal nur bei leiseren Passagen minimal das Volumen runter.Für Soli und laute Riffs etc.benutze ich die 2.
    Masterlautstärke am Amp.
     
  12. bemymonkey

    bemymonkey Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.11.06   #12
    Jo, bei mir waer' das Pedal anders im Einsatz - halt mit ner niedrigen Lautstaerke als Rhythm Preset sozusagen, und dann ner lautern fuer Lead. D.h. das Pedal verbringt bei mir eigentlich mehr Zeit in ner halb-offenen Stellung, heheh...
     
Die Seite wird geladen...

mapping