Von A auf E-Gitarre umsteigen

von Bemalu, 15.07.06.

  1. Bemalu

    Bemalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    29.01.08
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Schweiz, Auenstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.07.06   #1
    Hallo

    Seit 30 Jahren spiele ich akustische Gitarre. Auf meiner Martin D-42 habe ich 12er Saiten und spiele mit 18er Dunlop Fingerpicks oder einem Flatpick mit 1 mm. Nun möchte ich als Ergänzung ein Bisschen E-Gitarre lernen und zwar für Begleitung von Songs aus den 50ern und 60ern (Shadows, Elvis, Beatles etc.) und Country Songs.

    Ich befürchte, dass es keine gute Idee ist, einfach zu versuchen die E-Gitarre so zu spielen, wie eine A-Gitarre. Wie würdet Ihr umsteigen ? Soll ich die E-Gitarre auch mit einem 1mm Plektrum spielen oder ist ein dünneres besser ? Gibt es vielleicht einen Lehrgang für Umsteiger oder ein Workshop auf DVD ? Ich bin für jeden Tip dankbar !

    Bema
     
  2. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 15.07.06   #2
    Hallo

    Naja, viele tun sich recht schwer, vor allem wenn man lang Akkustik gespielt hat. Wobei du spielst ja eh Western oder? Dann isses normalerweise leicht machbar. Nur für Konzertgitarren-Spieler is es halt sicher eine größere Hürde. Ich befürchte es ist eine sehr gute Idee es einfach mal zu versuchen. Passieren kann da eh nicht viel. Ich würd zuerst mal im Alleingang probieren und wenn es nicht klappen will kann man sich ja immer noch Bücher oder Hilfe (von diesem Forum etwa) holen. Und ja, du kannst die E-Gitarre prinzipiell so spielen wie deine Western. Akkorde, Slides, Picking, ist alles drin. Nur das man auf ner E-Gitarre noch einiges mehr an Techniken lernen kann. E-Gitarre würde ich (aber das ist Geschmacks-Sache) eher mit einem dünneren Plek spielen. Kommt im Allgemeinen auch auf die Saitenstärke an. Ich verwende 0,60 oder auch ein bisschen stärker. Selbstverständlich hängt auch noch einiges von der Gitarre ab und der Musikrichtung/Stil, die du spielst.

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  3. JuanCarlos

    JuanCarlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    984
    Erstellt: 15.07.06   #3
    Ich spiel 3mm Pleks auf E-Gitarre und 0,8er auf Western, soviel zu den dünneren :D. Ist einfach Geschmacks- und Gewöhnungssache, mach's wie's dir liegt.
     
  4. saatkraehe

    saatkraehe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    21
    Erstellt: 15.07.06   #4
    ich spiel mit 1mm pleks ... habe vorher an die 7 jahre klassische akkustik-gitarre gespielt ... der umstieg hat etwa 1 woche gedauert, bis ich mit dem plektrum die richtige saite blind getroffen habe ;) aber alles andere war kein problem ... mittlerweile habe ich die e-gitarre richtig im griff ... :)
     
  5. hurb

    hurb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 15.07.06   #5
    Lol, mit 3mm könnt ich nicht spielen.
    Hab Standart so um die 1mm.
    Ich denke ums nicht noch schwerer zu machen würd ich die Plekstärke einfach so beibehalten.
    Probiers einfach, such dir am besten Tabs von irgendwelchen Liedern die nur auf E spielbar sind, je schräger und fetziger desto besser ;) So lernt mans am schnellsten denk ich
     
  6. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 16.07.06   #6
    @Bemalu:

    Der Umstieg dürfte für Dich machbar sein. Eine E-Gitarre hat z.B. eine niedrigere Saitenlage als eine Akustik. Auf einer E-Gitarre kannst Du auch mehr Spieltechniken anwenden. Es wäre vielleicht gut, wenn Du ein Buch als Hilfe beim erlernen gewisser Spieltechniken nehmen würdest, die Du auf einer Aukustik nicht bsw. nur schwerer umsetzen kannst.

    :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping