Von Cool Edit zu Cubase???

von richard_dawkins, 03.05.08.

  1. richard_dawkins

    richard_dawkins Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    1.07.10
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 03.05.08   #1
    Ahoi,,
    ich hab mal eine Frage, die hier bei den Veteranen vermutlich nur Kopfschütteln erntet aber es wäre für mich praktisch, das mal geklärt zu haben.
    Ich habe bisher immer mit Cool Edit Pro aufgenommen (und Drums mit Fruity Loops). Ich hab keine Ahnung, wo im Spektrum des (professionellen) Euqipments diese Programme stehen aber in jedem Fall hab ich damit über die Jahre gut aufnehmen können und die Ergebnisse haben teils einige Profis an der Nase herumgeführt (dachten es wären professionelle Studioaufnahmen). Insofern muss ich bisher annehmen, dass die Software durchaus was taugt (oder ich hab irgendein seltsames Talent aus Scheiße Gold herauszuholen?).
    ABER ich weiß natürlich trotzdem, dass in Studios mit anderen Programmen gearbeitet wird (Pro Tools, Logic, Cubase usw.).
    Wo würdet ihr sagen liegen die Unterschiede zu speziell Cubase? Weil ich überlege grad darauf umzusteigen. Wie wirkt sich das konkret auf den Sound und die Möglichkeiten aus? Also bezüglich des reinen Aufnehmens und Bearbeitens aber auch was das Programmieren von (realistischen) Drums angeht?
    Für eure Einschätzungen wär ich sehr dankbar, weil ich mich da echt noch nicht besonders gut auskenne.
    Stephan
     
  2. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.05.08   #2
    Auf den sound wirkt es sich am geringsten aus, der ist viel stärker von deiner audiohardware abhängig.
    Zum Rest kann ich dir nix sagen, da ich nur mal spaßeshalber mit Adobe Audition gespielt habe, und ansonsten Cool Edit nie unter den Fingern hatte.
    Allerdings ist es in der von dir angestrebten Liga sowieso nur eine Bauchentscheidung, da die Vorteile des einen Programms die Nachteile des anderen aufwiegen.
     
  3. Jeanette

    Jeanette Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.08
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.08   #3
    Hallo Stephan,
    was dir Pfeife geschrieben hat, "Bauchentscheidung", ist goldrichtig. Die Programme die Du aufgezählt hast fallen alle unter die Rubrik in meiner Überschrift. Ich nehme an Du hast einen Windows-PC. Dann kommt Logic nicht in Frage. Der läuft seit Einführung von Win XP nur noch auf dem Mac. Cubase (Steinberg) gehört seit einiger Zeit Yamaha und ist nur noch auf Windows-PC geeignet. Ich habe seit 6 Jahren den Cubase VSt 5.1 und bin bestens damit zufrieden. Meine Domäne ist allerdings MIDI. Ich habe so schon ganze Orchesterpartituren bearbeitet. Den Audioteil in Cubase verwende ich nicht. Den fertigen MIDI-Song spiele ich über die Soundkarte (on Board) in den Musikeditor (Wave-Editor) von Magix MP3 Maker ein. Die Audiobearbeitung ist damit erheblich besser als in Cubase.

    Dein Cool Edit ist ein sehr guter Wave-Editor, mit dem man auch von analogen Quellen aufnehmen kann. Die nachträglichen Bearbeitungen sind sehr komfortabel. Ich vermute auch, dass Du damit auch gleich CDs brennen kannst. Das geht mit meinem Cubase nicht. Wie es beiden aktuellen Versionen ist, weis ich nicht. Ich weis auch nicht, wie die Audiobearbeitung bei den Cubase-Versionen ist. Erfahrungsgemäß hätte ich da keine zu großen Erwartungen. Gute Wave-Editoren kosten schon alleine mindestens so viel wie die Sequenzer-Programme.
    Wenn für Deine Aufnahmen Cool Edit ausreicht, dann bleib dabei.

    Viel Spaß weiter
    Jeanette
     
  4. unifaun

    unifaun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.07
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    Breuna
    Zustimmungen:
    202
    Kekse:
    3.780
    Erstellt: 03.06.08   #4
    Das stimmt so nicht, Logic kann kein Windows, aber Cubase kann Mac!!!

    Da hat sich seit Cubase VST schon so einiges getan!!
     
  5. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.276
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    457
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 03.06.08   #5
    Ganz im Gegentum! AUdio ist erheblich besser geworden. Dafür gibts bei MIDI mehr Probleme als früher.....
     
  6. RadioHaini

    RadioHaini Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    7.09.08
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.06.08   #6
    Cool Edit gibt es schon lange nicht mehr, wurde von Adobe aufgekauft und heist jetzt Adobe Audition und ist wohl das beste was es im Moment auf dem Markt gibt, ein komplettes Record Studio ist damit möglich und mit entsprechender Hadware auch in top Studios zu finden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping