Von der Bühne gehen

von Sam Razr, 22.10.06.

  1. Sam Razr

    Sam Razr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 22.10.06   #1
    Hab mit der Sufu nix gefunden also frag ich hier:

    Was haltet ihr dvon so in der hälfte des gigs von der bühne zu gehen und dadurch anzuheizen. Und dann wieder auf die bühne kommen und nochmal richtig loslegen, so nach dem motto: Habt ihr echt gedacht das war schon alles?


    Was haltet ihr von sowas? Hat mir ein befreundeter Gittarist empfohlen. Die machen das auch immer
    Sam
     
  2. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 22.10.06   #2
    wenn die zuschauer es nicht falsch verstehn und auch gehn.;)

    ich glaub, dass sowas die stimmung nicht sonderlich anheizt.

    probiert es doch einfach mal aus.
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 22.10.06   #3
    Ich ha so meine Zweifel, dass das Publikum auch kapiert was gemeint ist.
     
  4. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 22.10.06   #4
    Dann solltest du aber auch sagen, "Habt ihr echt gedacht das war schon alles?", sonst kann das fehlverstanden werden...

    An sich keine schlechte Idee, jedoch ist es meistens so, dass sich das nur Bands erlauben können, die auch schon einen gewissen Bekanntheitsgrad haben und sowieso jeder im Publikum verlangen würden, dass sie doch bitte weiterspielen mögen. Kommt also auch immer auf die Situation drauf an, ob der Gig bis zu diesem Zeitpunkt ein voller Erfolg war oder nicht.

    Das ist eben die Gefahr dabei. ;)

    Ja, aber dann bitte bei einem "kleineren" Auftritt erstmal ausprobieren, nicht das es dann schief geht. :rolleyes: :D
     
  5. Sam Razr

    Sam Razr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    4.006
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.279
    Erstellt: 22.10.06   #5
    Ok, wir probiern es dann vll. mal aus. Oder verleiten unseren Support dazu:D
     
  6. Cid Vicious

    Cid Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 22.10.06   #6
    das können sich vielleicht die toten hosen erlauben aber bei kleineren bands glaub ich persönlich nicht das es das so bringt. es is ja üblich ne zugabe zu spielen aber wenn eure zugabe dann solang is wie der rest des programms is das schon ein wenig seltsam
     
  7. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 22.10.06   #7
    Schon mal daran gedacht einfach die "Zugabe" etwas länger zu machen? Das machen doch viele Bands. Sonst würde doch kaum ne Band 3 Zugaben fest im Programm stehen haben ;)
     
  8. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 22.10.06   #8
    ich halts ganz ehrlich gesagt für ne quatschidee...
    Wobei es natürlich auch auf die location und das publikum ankommt... Wenn Du wo spielst, wo du von der bühne direkt innen backstage kommst (z.b. bei kneipen meist nicht gegeben) und die bude ausverkauft ist und die Menge tobt, dann kannste sowas bringen, sonst wirkts lächerlich und konstruiert - an solche sachen glaub ich nich. Entweder es kommt aus dem Bauch raus oder es wirkt peinlich :)
    So zumindest meine Meinung :)
     
  9. lax_flow

    lax_flow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    6.03.15
    Beiträge:
    2.903
    Ort:
    Werther Westf.
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    6.228
    Erstellt: 22.10.06   #9
    *lol*
    das erinnert mich an die campus invasion in bielefeld.
    die beatsteaks hatten da alle sympathien auf ihrer seite, durften aber dank straffem mtv plan keine zugabe spielen, obwohl da geschrien wurde ohne ende. dann als hauptact nelly furtado. das erste mal in deutschland. relativ kurz gespielt. von der bühne.... da hatten sie wohl erwartet, dass jemand zugabe ruft. hat halt nur keiner getan *lol*
    ich finds immernoch herrlich
     
  10. KoHRaVen

    KoHRaVen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    334
    Erstellt: 22.10.06   #10
    joa kann natürlich ziemlich inne hose gehen
    bei den meisten grossen acts isses ja eh vorprogrammiert das die zugabe machen.

    aber einfach ma ausprobieren ;)
     
  11. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 23.10.06   #11
    Morgen,

    Wir habens bisher so gemacht, dass wir nach ein paar Songs einfach von der Bühne hüpfen und direkt die Bar ansteuern um nachzutanken. Wobei der Sänger da schon dazusagt, dass wir uns nur schnell was zu saufen checken. 5min Pause und dann spielen wir weiter. Hat aber nix mit Zugabe zu tun, die wird zum Schluss glücklicherweise eh eingefordert.

    In der Pause läuft entweder ne CD, oder aber der Sänger muss reinbeissen und 2 Solonummern mit der Akustikklampfe bringen, waehrend wir an der Bar rumlungern :D

    Einfach von der Buehne in den Backstagebereich find ich nicht so toll. Das wuerde auf mich ein bissl überheblich wirken, grad bei so ner Kraut und Rüben Band wie wir es sind.

    cu
    martin
     
  12. A.R.N.I.E

    A.R.N.I.E Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    438
    Erstellt: 23.10.06   #12
    Das erinnert mich an Manowar.

    Manowar geht von der Bühne

    2 min später:

    Joey de Maio: "We have not finished yet!"

    noch 1-2 Lieder

    Schluss

    Ihr wollt wirklich wie Manowar sein ? :rolleyes:
     
  13. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 23.10.06   #13
    Überheblich, arrogant und blöd. Und nun mal angenommen das Publikum geht richtig ab und die Band natürlich auch, wer will dann schon freiwillig von der Bühne? Und das Publikum wäre sicherlich auch nicht begeistert, wenn die Stimmung gerade übelst geil ist und dann eine Unterbrechung kommt und praktisch wieder alles auf dem Nullpunkt ist. Davon habt ihr als Band und das Publikum nichts...

    Wenn es spontan und nicht freiwillig wäre, dann würde dies die Stimmung anheizen... (erstmal in die negative Richtung, wenn man wieder auf der Bühne ist, in die positive Richtung). Eine nicht freiwillige Situation wäre zum Beispiel, wenn die Cops auftauchen - wegen Lärmbelästigung - und euch von der Bühne zerren oder den Strom abschalten. <- Natürlich könnte man sowas auch inszenieren (Freunde im Polizeikostüm, absprechen mit den Technikern usw.), würde auch besser rüberkommen als ohne Grund die Bühne zu verlassen, aber ich fände es weiterhin affig. Ausser vielleicht am 1. April.
     
  14. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 23.10.06   #14
    Auf keinen Fall....
    ;)

    Nein, würd ich auch nicht machen. Einfach so auf einmal weg sein..denke kaum, dass euch dann jemand nachjammert, ihr solltet wiederkommen.
    Durchspielen, dann bleibt die Stimmung sowieso gut :)
     
  15. Jonny Cecotto

    Jonny Cecotto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.12
    Beiträge:
    234
    Ort:
    nähe Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 23.10.06   #15
    man kann sich auch über jeden furz den kopf zerbrechen :rolleyes::D

    ich finds irgendwie nich so cool, da geht doch wertvolle zeit verloren. noch dazu würde es mich z.b. als band danach zudem noch nerven, weil man ja dann denkt man kann mit umbau anfangen.
     
  16. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 23.10.06   #16
    Weiss ja nicht, was ihr für Musik macht und wie gut ihr spielt.
    Aber - wenn ihr gut seid, braucht ihr nix anheizen und - wenn ich schlecht seid - da würde ich dann als Zuschauer die Gunst der Stunde nutzen und auch von der "Bühne" gehen.
     
  17. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 23.10.06   #17
    Ich würde es auch nicht machen, was macht ihr wenn keiner oder nur wenige schreien er oder sie wollen mehr?
    Für mich wäre das peinlich.
    Die wichtigste Regel für mich ist eher:
    Ich spiele möglichst für das Publikum das mich hören will. Also als Metal-Band für Blueser zu spielen oder umgekehrt ist ein Frust.
    Solch geartete Engagements lehne ich strikt ab, nicht jeder der ne Band sucht hat ne Ahnung. Manche Veranstalter muss man auch noch beraten, wie es denn am besten laufen würde. Kein Witz.
    Ich mach es daher so:
    Vor der Zugabe noch einen tüchtig heizen und dann gehen wir nach ein paar Höflichkeitsfloskeln weg. An dieser Stelle weiss ich vorher schon, ob sie schreien werden oder nicht.
    Falls die Leute mehr wollen legen wir dann noch ein paar Briketts ins Feuer, wenn die denken wir sind nur ne friedliche Bluesband geb ich gerne mal ne Hardrock-Vorstellung.
    Wenn keiner mehr was will dann einfach durchspielen und gleich nach ner Minute die Zugabe (wenn es einem wichtig ist) ohne die Bühne vorher zu verlassen. Der Sännger kann ja ein wenig blabla machen um die Stimmung auszuloten falls das nicht schon vorher klar ist.
    Hab die Zugabe auch schon manchmal weg gelassen wenn ich merkte, dass es nicht ankommt.
    Ich (wir) spiele(n) halt alle Gigs, von der Geburtstagsfeier bis hin zum grossen Open Air. Da gibt es vom Publikum her alles in jeder Lebenslage. Reaktionen von "ich will ein kind von dir" bis hin zu "hau ab arschloch" liegen da schon im Spektrum :)
    Was schade ist:
    Gigs die gut bezahlt werden sind meist die mit dem Publikum das nicht so mag, die Gigs welche Freude machen (wegen Ort, Zeit und Publikum) sind schlecht bezahlt.
    Wäre es nur umgekehrt.
    Also zum Thema:
    Zugaben und Unterbrüche nur wenn man sich des Publikums sicher ist, alles andere ist dilletantisches Gehabe um etwas, wo nichts ist.
     
  18. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 23.10.06   #18
    Mannomann, man kann sich das Leben aber auch schwer machen... :screwy:

    Erstens: Gute Bands bemühen sich ständig um die Aufmerksamkeit ihrer Zuschauer. Einfach mal eben zu verschwinden zeugt nicht gerade von Kampfgeist ;)

    Zweitens: Ich halte es für respektlos gegenüber den Zuschauern. Die sind gekommen, um sich die Band auf der Bühne anzusehen, und nicht, um sie für fünf Minuten an die Bar verschwinden zu sehen. Auf mich als Zuschauer würde das arrogant wirken: Anscheinend haben die was Besseres zu tun, als Musik zu machen :screwy:

    Drittens: Respektlosigkeit kann durchaus ein Stilmittel sein. Aber einfach wegzugehen finde ich weder witzig noch unterhaltsam noch originell. Warum sollte ich fünf Minuten darauf warten, dass die Band sich bequemt, wieder weiter zu spielen? Als ob ich nix Besseres zu tun hätte.

    Ich denke daher ähnlich wie die anderen: Das kann böse nach hinten losgehen. Ihr verschwindet von der Bühne, das Publikum verschwindet ebenfalls. Und zack ist der Gig zuende :D


    Das unterschreib ich mal direkt :great:


    Hmmmm. Ich habe in den letzten 20 Jahren keine Korrelation zwischen Gage und Stimmung im Publikum erkennen können. Da sind regelmäßig alle denkbaren Konstellationen vertreten :D


    Und gleich noch mal ne Unterschrift von mir :)

    LeGato
     
  19. Slinger

    Slinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    10.02.10
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.06   #19
    Is schon interessant, was manche Leute sich so einfallen lassen. Also mich persönlich würde es als Musiker total aus dem Rhythmus bringen, wenn ich plötzlich von der bühne springen sollte wo ich gerade im Flow bin, um dann 2 Minuten später wieder aufzuspringen und neu anzusetzen. Ich denke sowas schadet insgesamt mehr der Performance. Ein Eigentor also!
    Sattdessen sollte man wirklich mit absolutem Können überzeugen. Denn das Publikum versteht nicht unbedingt jeden "Gag".
     
  20. dodl

    dodl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.472
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    3.818
    Erstellt: 24.10.06   #20
    Halt, der Sam will das als Stilmittel einsetzen. Nicht ich.

    Ich lass mir meinen 5 min Barbesuch ohnehin nicht nehmen.
    Das is bei uns aber auch voellig wurscht. Das is mehr Party als "Konzert".
    Und gemeinsam mit dem Publikum zwischendurch einen heben - das fanden die nicht überheblich. Is aber bei 30 bis max 100 Leuten kein Problem. Da kannst ja jedem persoenlich die Hand schuetteln :D

    cu
    martin
     
Die Seite wird geladen...