Von Vinyl auf PC

von project x, 09.10.03.

  1. project x

    project x Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    12.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.03   #1
    Da ich gerne meine Vinyls auch auf dem PC hätte frag ich mich wie das funktionieren soll. Ich habe von Programmen und USB wie Clean! gehört.
    Ich habe eine Soundblaster Live! und habe dort im LineIN den Plattenteller angeschlossen und über Cool Edit aufgenommen. Funktioniert irgendwie. Das Problem ist nur, dass es sehr leise aufgenommen wird und das die Qualität eher nach der Lautstärke von der Nadel abhängig ist.
    Weiß einer genaueres darüber oder brauch ich wirklich einen USB und bessere Software?
    Danke im voraus
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 09.10.03   #2
    Dein Fehler liegt in der Anschlußart die Du gewählt hast !
    Das Signal vom TT ist für den LineIN viel zu schwach, es muß erst noch verstärkt und nicht nur das es muß auch noch entzerrt werden.

    Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

    1.) TT an deine HiFi Anlage anschließen und von da aus über den LineOut b.z.w. TapeOut zur Soundkarte, oder ...
    2.) Es gibt im Bastelhandel (Conrad o.Ä.) einen externen Vorverstärker für TT´s die das Signal auf Line Pegel anheben, den schaltes Du dann dazwischen.

    Möglichkeit 1.) ist die bessere da die externen Teile qualitativ nicht sonderlich gut sind.

    Clean ist eine Software mit der Du nicht nur aufnehmen kannst, sondern damit läßt sich die Aufnahme auch bearbeiten, z.B. Knackser entfernen oder die Dynamik ein wenig anheben.
     
  3. magicgynnii

    magicgynnii Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.03
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 09.10.03   #3
    Hi,

    ....soweit stimme ich Paul volkommen zu...

    Nur ist es nicht unbedingt notwendig, eine zusätzliche Software zu kaufen - mit einem Entzerrevorverstärker (ob nun im HiFi- Verstärker oder im DJ-Mischpult oder mit einem Stand- Alone Teil) und Cool Edit lässt sich die Aufgabe mühelos bewältigen. Cool Edit hat auch recht gute Tools zum "Entrauschen" on board - um Knackser zu entfernen ist allerdings bei jeder Software viel Handarbeit notwendig - die "Automatiken" arbeiten da nicht so sauber...

    Sollte aber zu mühselig sein, den PC mit dem HiFi- Verstärker zu verbinden, lässt sich das Ganze auch über einen USB- Phonopreamp erledineg, bei dem dann Clean gleich als "Zugabe" dabei ist:

    Clean incl. Phonopreamp

    Die Qualität dürfte sogar noch besser sein als über den Lineeingang einer "normale" Soundkarte mit vergeschaltetem HiFi- Verstärker.....

    Gruß Günter
     
  4. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 09.10.03   #4
    die neuen cdj 800 werden bald auch mit der CLEAN software ausgeliefert ;-)
     
  5. project x

    project x Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    12.10.03
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.03   #5
    Erstmal Danke für die Hilfe.
    Ausprobiert habe ich es noch nicht aber wird schon klappen.

    Eine Frage zu dem Anschluss über den Reciever an den PC.
    Bei mir würde das so aussehen:

    Plattenteller - Mischpult - Reciever - PC

    Frage an euch: Hat das Mischpult auswirkungen auf die Qualität und geht das überhaupt?
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    27.09.16
    Beiträge:
    10.537
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.838
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 09.10.03   #6
    Du brauchst nur Mischpult oder Receiver...

    Entscheidend ist der Phono-Preamp, den eben die Soundkarte nicht hat, ein Hifi-Receiver bzw. ein (DJ!-)Mischpult hingegen schon.

    Bezüglich der Qualität kommt es drauf an, was besser ist - eine Signalkette sollte aber immer nur soviele Glieder haben wie nötig. In deinem Fall ist entweder Mischpult oder Receiver unnötig - also eins von beiden raus...

    Jens
     
  7. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 20.10.03   #7
    bei mir hat sich für sowas auch immer musicmatch bewährt.
    teilt dir die lieder automatisch in verschiedene tracks.
    nachteil is halt das das programm doch recht viel ressourcen braucht, also nix für puristen mitnem 266 ;-)
     
Die Seite wird geladen...