Vorauswahl Strat getroffen (3 x mit Rosewood-Neck), aber welche nehmen ?

  • Ersteller Klampfe73
  • Erstellt am
Klampfe73

Klampfe73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.19
Registriert
20.11.17
Beiträge
64
Kekse
0
Hallo, ich habe seit langem eine Strat mit Maple Griffbrett (Mexico) und bin sehr zufrieden damit. Nun wollte ich als Ergänzung noch eine Rosewood Strat, solange es die RWs noch gibt.
Im laufe des letzten Halbjahres habe ich viel getestet und bin bei drei Exemplaren hängen geblieben.

Die Erste war eine Mexico classic 60. Das getestete Model kam direkt aus dem verschweißten Fender Karton und war eigentlich nicht zu gebrauchen. Das Griffbrett war völlig vertrocknet, die Bundstäbchen stumpf und die Saiten matt. Wer weiß wie lange die wo gelegen hat. Aber ich bin mit der Gitarre bestens zurecht gekommen und nach einem ordentlichen Setup wäre sie gar nicht so schlecht.

Zum Zweiten hatte ich eine Am Pro Strat, die war auch sehr OK und durchaus etwas für mich.

Als dritte kam eine Am original 60s ins Spiel, ebenfalls ein sehr gutes Gefühl.

Zum Schluß hatte ich noch eine CS Strat angespielt, aber hier war der Unterschied zu den Vorgängern sehr gering bis nicht vorhanden. Es war allerdings eine normale Ausführung ohne Relic oder andere Besonderheiten.

Als Alternative bliebe noch eine Classic Player 60s (Mex). Die allerdings gebraucht, weil es neu keine mit RW mehr gibt.

Wohin würdet ihr tendieren?

Viele Grüße
 
Klampfe73

Klampfe73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.19
Registriert
20.11.17
Beiträge
64
Kekse
0
Vom Budget liegt mir natürlich die günstigste am meisten, aber ich wäre auch bereit...
An meinem Amp habe ich sie noch nicht gespielt, ich habe auch etwas Bedenken mir gleich drei Gitarren zum Testen zu bestellen.
 
rmb

rmb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
25.03.17
Beiträge
1.937
Kekse
8.797
Ort
sankt augustin
Zum Zweiten hatte ich eine Am Pro Strat,
ich hab eine, allerdings mit Ahornhals (mapleneck:)), und bin sehr zufrieden damit. Was Klang und Bespielbarkeit angeht, ist das ja alles sehr individuell,
deshalb glaube ich, musst du da wohl auf dein eigenes Urteil vertrauen. Auf jeden Fall solltest du sie vor dem Kauf gesehen und angespielt haben, sprich:
kein Versand, sondern im Laden vor Ort, meine Meinung, diese Modelle sind ja auch nicht so ganz billig.

viel Glück bei der Suche, du wirst schon die richtige Entscheidung treffen:great:.
Micky
 
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.069
Kekse
5.870
Ort
München
An meinem Amp habe ich sie noch nicht gespielt, ich habe auch etwas Bedenken mir gleich drei Gitarren zum Testen zu bestellen.
Das ist klar ;)
Ich mache das so: Mein Amp ist ein klassischer Fender, also teste ich im Laden auf jeden Fall an einem Fender im Clean Kanal. Kein Modeler (!), sondern z.B. Hot Rod Deluxe (den gibt es fast in jedem Laden). Wenn sie genau meinen Amp haben, dann natürlich an dem!
Die Logik mit Marshall ist die gleiche, einen JVM oder DSL haben sie auch fast immer...
Also - teste an einem Amp, der möglichst ähnlich ist wie der, den du selber spielst.

Bestellen würde ich an deiner Stelle auch nicht, das ist was für Leute, die genau wissen was sie wollen - für dich wäre es eher eine Wundertüte.
Wie rmb sagt - die spielen sich und klingen verschieden, nur du kannst wissen was dir besser gefällt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Klampfe73

Klampfe73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.19
Registriert
20.11.17
Beiträge
64
Kekse
0
Du die Rockinger bzw. die alten Diego Strats sind qualitativ top und sehr preiswert.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...-seymour-duncan-duesenberg/1064018597-74-2895

Auch die alten Blade Strats sind riiiichtig gut!!!!

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/blade-texas-standard/1007347842-74-6712

Vielen Dank für die Tips. Eine Diego hatte ich schon mal in der Hand, die war spitze, eine Blade noch nie. Klingt aber interessant.

Das ist klar ;)
Ich mache das so: Mein Amp ist ein klassischer Fender, also teste ich im Laden auf jeden Fall an einem Fender im Clean Kanal. Kein Modeler (!), sondern z.B. Hot Rod Deluxe (den gibt es fast in jedem Laden). Wenn sie genau meinen Amp haben, dann natürlich an dem!
Die Logik mit Marshall ist die gleiche, einen JVM oder DSL haben sie auch fast immer...
Also - teste an einem Amp, der möglichst ähnlich ist wie der, den du selber spielst.

Bestellen würde ich an deiner Stelle auch nicht, das ist was für Leute, die genau wissen was sie wollen - für dich wäre es eher eine Wundertüte.
Wie rmb sagt - die spielen sich und klingen verschieden, nur du kannst wissen was dir besser gefällt.

Genau, im Laden hatte ich einen Hot Rod IV, zu hause habe ich einen alten Hot Rod. Wenn ich meinem Gewissen folge tendiere ich zur Mexico Variante. Bei meinem amateurhaften Spel und ohne Band, nur zu Hause habe ich bei den teuren Modellen ein eher schlechtes Gewissen. Aber, aber...
 
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.069
Kekse
5.870
Ort
München
In einem Artikel über das Thema GAS habe ich den Tipp gelesen, man solle sich einmal (1 x !) das anschaffen, das man für sich selber als optimal empfindet - dann hat man seine Ruhe und muss nicht immer weiter nach kleinen Verbesserungen suchen. Das ist unterm Strich natürlich auch viel billiger, von der Zufriedenheit und dem stillen Glück beim Spielen mal abgesehen...
 
Klampfe73

Klampfe73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.19
Registriert
20.11.17
Beiträge
64
Kekse
0
Wie wahr! Demnach müsste es das Pro-Modell werden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Hauself Zwo

Hauself Zwo

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
06.05.17
Beiträge
1.124
Kekse
2.894
Ort
Fichtelgebirge
In einem Artikel über das Thema GAS habe ich den Tipp gelesen, man solle sich einmal (1 x !) das anschaffen, das man für sich selber als optimal empfindet - dann hat man seine Ruhe und muss nicht immer weiter nach kleinen Verbesserungen suchen.
Schön wär's - ich dachte auch immer "Perfektes lässt sich nicht verbessern", aber das Bessere war schon immer der Feind des Guten...

Ich habe vor etlichen Jahren die für mich ultimativ richtige Gitarre (Gibson LP Custom) gefunden und gekauft. War nicht billig, aber machbar. Jahrelang war alles gut, nur ist mir vor einiger Zeit eine LP-ähnliche Gitarre eines anderen Herstellers -noch dazu deutlich preiswerter- vor die Füße gelaufen, und jetzt drückt's doch wieder....

Wenn ich meinem Gewissen folge tendiere ich zur Mexico Variante. Bei meinem amateurhaften Spel und ohne Band, nur zu Hause habe ich bei den teuren Modellen ein eher schlechtes Gewissen
Es gibt keinen Grund, ein schlechtes Gewissen zu haben. Ich bin kein toller Sportler und leiste mir trotzdem gute Sportschuhe, und ausgehend von meinen musikalischen Fähigkeiten dürfte ich mir allenfalls die jeweilige Hausmarke beim großen T oder MusicStore leisten. Das macht aber überhaupt keinen Spaß (und klingt/spielt sich imho auch ziemlich besch....en)! Wie viele Leute würden z.B. Dacia fahren (müssen), wenn sie ein nach ihren Fahrkünsten bemessenes Auto nehmen müssten....

Du hast ja schon festgestellt, dass für Dich der (finanzielle) Sprung zu Custom Shop nicht erstrebenswert / sinnvoll ist. Dann lass doch einfach Deine Ohren und Hände entscheiden, und wenn dann tatsächlich nicht die preiswerteste die für Dich beste ist, weißt Du wenigstens, warum Du Dich für diese (und nicht die andere) Gitarre entschieden hast.
 
matzefischmann

matzefischmann

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
20.12.03
Beiträge
2.867
Kekse
21.436
Die Classic Player 60 finde ich auf jeden Fall einen Blick wert! Und das Griffbrett aus Pao Ferro sollte kein Argument gegen diese Gitarre sein.
 
HD600

HD600

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
4.752
Kekse
21.026
Ort
Karlsruhe
Wie wahr! Demnach müsste es das Pro-Modell werden.
Habe diese Woche auch eine Strat-Test-Session gemacht. Habe auch mehrere Professional getestet und fand die MapleNeck besser als die Rosewood. Bei der Pro würde ich auf jedem Fall auf Maple gehen weil es m.E. den Ton förderlich ist. Rosewood haben wollen hin oder her...
 
revolverband

revolverband

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.069
Kekse
5.870
Ort
München
... und fand die MapleNeck besser als die Rosewood...
Das geht mir auch immer so - aber trotzdem ist das doch Geschmackssache, oder? Ich meine, jemand anders findet vielleicht bei genau den gleichen Gitarren Rosewood besser...
 
HD600

HD600

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
4.752
Kekse
21.026
Ort
Karlsruhe
aber trotzdem ist das doch Geschmackssache, oder?
Klar und ich lasse auch jedem sein Geschmack. Ich habe selber die Erfahrung gemacht, mit einer bestimmten Idee in den Gitarrenladen zu gehen um dann dort bei etwas anderem zu landen (auch hinsichtlich Griffbrettholz). Die Offenheit habe ich und bin nicht zwingend auf ein Merkmal fixiert.... vor allem wenn ich beim anspielen merke, dass mir etwas anderes besser gefallen könnte und/oder besser klingt. Darauf wollte ich nur hinweisen und wenn der TE "Rosewood" an erster Stelle setzt, soll es auch so sein.

Preisfrage an den TE: Wenn du jetzt eine Pro mit Mapleneck spielst und merkst, dass sie besser klingt als mit Rosewood, kaufst du dann trotzdem die Rosewood? Ja, du hast schon eine Mexico Mapleneck... aber die Pro Mapleneck ist ja auch eine gänzlich anderer Sound...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Klampfe73

Klampfe73

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.19
Registriert
20.11.17
Beiträge
64
Kekse
0
Ich werde auf jeden Fall die Pro noch einmal ausgiebig testen. Ich habe eine 50s Classic Player hier. Die Gitarre wird seit ca. drei Jahren fast täglich gespielt und gefällt mir sehr. Ich hatte beim Testen das Gefühl das die RW Modelle etwas wärmer im Sound sind. Die Unterschiede zur Maple sind zwar sehr gering, aber ich dachte schon länger über eine zweite Strat nach. Nun wollte ich ein Modell das sich doch etwas von meiner 50`s unterscheidet.
Wenn die Maple passt würde ich sie allerdings auch kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
rmb

rmb

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
25.03.17
Beiträge
1.937
Kekse
8.797
Ort
sankt augustin
Ich werde auf jeden Fall die Pro noch einmal ausgiebig testen.
mach das.
Wenn die Maple passt würde ich sie allerdings auch kaufen.
ich hab da bei meiner gar nicht so viel wert drauf gelegt, ob das rosewood oder maple war. Wie du es ausdrückst, es hat gepasst, war halt maple:).
Die Unterschiede soundmäßig schätze ich auch eher marginal ein.
Viel Spaß beim testen, vielleicht kommt im Laden ja noch eine ganz andere Idee;). Lass von dir hören, wie du dich entschieden hast.

schönen Gruß
Micky
 
TheButch133

TheButch133

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
23.12.10
Beiträge
606
Kekse
3.956
Ort
Dormagen
Finde die Pro auch absolut okay. Klasse Hals und stimmstabiles Tremolo. Pickups sind Geschmacksache. Treffen aber irgendwie die goldene Mitte.
Eventuell auch Gebrauchtkauf. Kann man 3-400 sparen... Mitllerweile sind sie aber auch neu günstiger geworden.
Ansonsten ist die Classic Player aber auch ne prima günstige Alternative (gebraucht).
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben