VOX AC 30 CC2 - top oder flop?

von klischee, 01.02.07.

  1. klischee

    klischee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.07   #1
    Hallo,

    ich hab mich mal umgehört über den VOX und leider hat die SuFu nichts gefunden, aber mich intressiert es brennend ob der VOX AC 30 CC2 jetzt eher top oder flop ist?

    Da ich gehört habe das die neuern VOX billige- China Verstärker wären, keine Qualität vom Sound und billiges Gehäuse und nicht das mehr haben was sonst die original VOX von früher hatten, wundert das mich sehr?

    Troz allen seh ich dass der VOX sehr populär in unseren heutigen Charts ist.

    einfach mal was schreiben wenn ihr information habt:great:

    danke im vorraus;)
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 01.02.07   #2
    also einer der ersten amps auf denen ich gespielt habe warn alter vox und der klang schon ziemlich geil. auch die neueren die ich spielen konnte waren im sound ebenbürtig.
    wenn die tatsächlich aus china sein sollten, ist es zumindest der beweis, dass nicht alles was aus china stammt automatisch müll sein muss.

    da (also auch bei dem von dir angesprochenen modell) bekommt man verdammt viel amp fürs geld

    wenns um china-amps von vox geht, kann ich mir (ist meine meinung ohne näheres zu wissen) nur vorstellen, dass es sich um solche amps wie den pathfinder oder die neueren hybrid combos handelt. bei denen ist es halt wieder geschmackssache, wobei ich nen pathfinder 10 besaß und auch nix dran auszusetzen hatte. war n solider übungsamp für das geld.

    was die vox-valvetronix-modelling serie angeht (die mir auch nicht so 100%ig gefällt) kann ich dir nicht sagen wo die nun gefertigt werden. diese amps erfreuen sich hier im board aber ein doch recht großer beliebtheit.

    ich kann dir nur mal empfehlen, den user Thomas_Türling anzuschreiben. der ist offizieller VOX und Korg produktspezialist. der kann dir sicherlich genaue auskunft geben, woher die amps sind und wie es mit der qualität bestellt ist. wobei ich mir sicher bin wie die auskunft ausfallen wird ;)
     
  3. Borland666

    Borland666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    3.10.09
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #3
    TOP - warum. Weil er halt einfach geil ist! Mein Bandkollege spielt einen. Wobei ich wirklich sagen muss, dass das Finish(Gehäuse, Griffe etc.) wirklich ein bisschen billig anmutet. Speziell die Griffe. Nichts desto trotz klingt er einfach spitze. Wie ein AC 30 halt. Er hat noch nen H&K Tube Factor davor, was ihn umhaut, mich persönlich aber eher kalt lässt. So hat halt jedes Persönchen sein Tönchen. ;-)
     
  4. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 02.02.07   #4
    @ Pat Lane: Meine Antworten sind stets differenziert + ohne "rosa Brille"...

    @Threadsteller:

    Ich räume mal mit ein paar Mythen auf:

    Ja die Custom Classics und sämtliche Vollröhrenamps werden in China in einem eigenen Werk für uns gefertigt. Das Design stammt von Steve Grindrod unserem R&D Director (mit Sitz in Milton Keynes im UK). Steve ist vielleicht nicht ganz so flamboyant im Auftreten wie einige andere, vermeintlich populärere Designer, nichtsdestotrotz zeichnet er verantwortlich für die wohl mit einflussreichsten Vollröhrenamp Designs der letzten 3 Jahrzehnte. Im Gegensatz zu anderen sog. OEM Nehmern werden in dem o.g. Werk nicht weitere Ampfabrikate gefertigt. (IAG/Wharfedale falls das jemanden interessiert). Fragt mal andere Hersteller die noch mit dem Prädikat Made in xxxxxxxx werben, wo die Amps tatsächlich hergestellt werden...die Offensichtlichen mal ausgenommen.

    Die Verarbeitung ist trotz der andauernd wieder aufgewärmten Hören-Sagen-Aussagen vorbildlich und steht den bei Marshall in OEM Lizenz bis 2003 gebauten sog. Reissue Modellen (auch von Steve designed) in keinster Weise nach. Ohne Seitenhieb - wir finden das wir die QC nochmals verbessern konnten.

    Zu den Griffen und den anderen kosmetischen Details:
    Die Griffe sind exakt die gleichen wir bei den Ur-Modellen - so sahen die Teile auch schon beim 59er aus. Natürlich gab es im Laufe der Herstellergeschichte auch immer mal wieder Ledergriffe (so wie wir diese für unsere brandneue Heritage Collection verwenden). Auch der sog. Basketweave (also der Vinyl Bezugsstoff) ist von der Qualität kein anderer als bei den ersten Amps. Ich könnte weitermachen bei Pointer Style Knobs, Diamond Grill Cloth etc etc.

    Schaltungstechnisch setzen wir auf ein PCB Design und entfernen uns damit ein gutes Stück vom Aufbau des Reissue (war auch PCB aber klassisches Panel). Klanglich allerdings bescheinigen uns nicht nur die Fachleute und Magazine, sondern vor allem die User, dass die baulichen Veränderungen absolut nachvollziehbar sind und tatsächlich unterschiedliche AC30 Generationen und deren Sound perfekt abbilden können.

    Detailsinfos findest du hier: KORG Guitar | News

    Es gibt aktuell mehrere Pro - Acts, die die Custom Classics auf extensiven Touren mit dabei hatten: z.B DieHappy, Bela B um mal im näheren Umfeld zu bleiben. Also Roadproof sind die Teile auch.

    Natürlich ist es angeraten, das du dir selbst ein Urteil über die Amps bildest wenn du diese bei deinem Fachhändler spielst und begutachtest.

    Viel Spaß Thomas
     
  5. soundguy

    soundguy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #5
    ich bin zufrieden mit dem amp!
    hab gehört, das die version mit dem alnico-speaker nicht so dolle sein soll. man hat mir zu dem normalen cc2 geraten. hab mit ihm recordet...super...genau das was ich erwartet hatte!
     
  6. knoopas

    knoopas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.05
    Zuletzt hier:
    28.11.15
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.195
    Erstellt: 02.02.07   #6
    hab des top und die 212bn box seit samstag...erste sahne!!!

    Edit: und ja, die chinaversion^^
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.02.07   #7

    das weiss ich auch, aber es ging dabei nicht um deine objektivität, sondern in diesem fall (und weil ich die amps selbst schon spielen und näher unter die lupe nehmen konnte) war eine positive antwort einfach vorprogrammiert.
    china hin oder her,
    die amps sind klasse verarbeitet und klingen erstklassig, fast als ob man die originale vor sich hätte
     
  8. palinski

    palinski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    7.03.11
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 02.02.07   #8
    Höh, echt?
    Die sollen doch Welten besser klingen...liest man zumindest häufig.
    Ich konnte leider keinen direktvergleich machen, denn mein Gitarrenladen hatte nur den "billigen" AC30CC2 in der Wharfdale-Version da. Aber selbst der hat mich sofort umgehauen, denn der war allen anderen Amps, die ich testen konnte in Sachen Wärme, Ansprache (heisst das so?) und Druck dermaßen überlegen, daß ich ihn sofort mitnehmen musste!

    Ich habe ihn jetzt seit 1/4 Jahr und er ist auch entgegen meinen Befürchtungen absolut Road-tauglich (wenn auch scheisseschwer:D). Am besten noch ein günstiges Case dazubestellen und gut is.

    Man darf beim Sound natürlich keine grossen High-Gain-Reserven erwarten, aber das sollte man als AC30-Interessent ja schon wisssen.


    Achso, kleiner Nachtrag:
    Trotz aller Schwärmerei bin ich etwas sauer, daß der AC100CPH erst nach meinem AC30-Kauf aufgetaucht ist. Denn den würde ich heute auf jeden Fall in meine Kaufentscheidung mit einbeziehen!
     
  9. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 02.02.07   #9

    Die AlNiCo-Speaker sind großartig.
    Einmal einen Amp mit den Dingern gespielt und Du gibst ihn nicht mehr her.
    Die Celestion Blue AlNiCo sind zwar schweineteuer, aber gerade im Bereich Vintage-Klänge spielen diese Art Speaker ihre Stärken aus.

    Dummerweise sind sie einfach zu teuer, um sie mal eben für jeden Amp nachzurüsten. Außerdem sind sie dann eher für Amps mit Vintage Charakter geeignet und vertragen nur geringe Wattzahlen ( 15 Watt ).

    Abhilfe schafft der neue Celestion AlNiCo Gold mit 50 Watt Belastung. Den hab ich noch nicht gehört, aber die Stimmen verheißen Gutes.
     
  10. soundguy

    soundguy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Zuletzt hier:
    18.03.08
    Beiträge:
    31
    Ort:
    hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.02.07   #10
    ich hab selber zwei boxen mit alnico speaker.
    ich steh auch auf den sound. ein bekannter musikalienhändler hat mir abgeraten die teurere version zu kaufen, da es ein schlechtes preis-leistungs verhältniss sein soll. zu wenig sound für zu viel kohle!
    das hab ich berücksichtigt und lieber einen normalen cc2 gekauft. hab ja wie gesagt schon zwei verschiedene alnico speakertypen. da hab ich dann genug auswahl.
     
  11. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 02.02.07   #11
    Über den Mehrpreis von 500 € kann man mit Sicherheit streiten, ob es einem das wert ist. Ich würde nur generell jedem mal raten, einen guten AlNiCo-Speaker anzuspielen.
     
  12. Noelch

    Noelch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 02.02.07   #12
    imho taugen die aktuellen CC-Modelle durchaus!
    Beim ersten Höreindruck eines CC2 war ich zwar extrem enttäuscht, habs aber auf die neuen Speaker geschoben und nachdem ich 2 Monate später den gleichen Amp mit eingebrochenen Wharfdales gehört habe war ich überzeugt, daß diese Amps klingen.
    Auch im Vergleich mit älteren Modellen halten sie sich brauchbar.

    Die letzten Wochen habe ich einem Gitarristen auf dem Weg zu einem neuen Amp geholfen und es stand auch ein 68'er AC30 mit Bulldogs zur Debatte (von einem Bekannten, top gepflegt, top Preis). Da war die Entscheidung: alt, Kult, evtl. anfällig ... oder neu, Garantie, erwartungsgemäß zuverlässiger.
    Momentan steht die neu vorgestellte AC50-Verwurstelung ganz oben auf der Liste. Auf der anderen Seite haben zwei der drei CC2- Besitzer die ich kenne innerhalb eines Jahres Totalausfall zu vermelden. Bei einem wars der AÜ, beim anderen ists noch nicht raus.

    Ich lass das mal ohne Wertung, finde es aber bedenklich, daß mein 40 Jahre alter AC-50 bis auf Kleinigkeiten (nachlöten, Kondensator tauschen) problemloser, nebengeräuschärmer und zuverlässiger lief als die beiden neu gekauften Vöxe meiner Bekannten.

    An erster Stelle steht auf jeden Fall, ob dir der Amp liegt! Die Kisten können gewaltig was und mit ein wenig Testen von verschiedenen Vorstufenröhren lässt sich der Klang bestens anpassen. Hörs dir an, bei Gefallen da kaufen wo die Gewährleistung am längsten ist.

    Gruß Noelch

    p.s.: ich bin trotzdem der Meinung, daß man im gleichen Preisrahmen auch sehr gut klingende, alte Vöxe bekommt, die sich mit Hilfe eines guten Amp-Techs schnell und ohne großen finanziellen Aufwand in zuverlässige Arbeitstiere verwandeln lassen... inkl. garantierter Wertsteigerung, Rost, Gammel und dem geilen Geruch der altem Kram anhaftet :D
     
  13. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 03.02.07   #13
    Wogawi hat einmal ein Review geschrieben...
    ->Hier
     
  14. klischee

    klischee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.02.07   #14
    was mich auch gerade intressiert ist, dass es ja auch noch verschiedene Modelle vom AC30 gib den CC2 und TB haben die eich irgend n großen unterschied?

    grüße
     
  15. Thomas Türling

    Thomas Türling Produktspezialist Hagström

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    780
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.507
    Erstellt: 06.02.07   #15
    Das sog. AC30/6TB(X) = Top Boost Modell ist seit Ende 2003 nicht mehr erhältlich und wird auch nicht mehr hergestellt.
     
  16. _redwing_

    _redwing_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.12.09
    Beiträge:
    1.348
    Ort:
    Beilngries
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 06.02.07   #16
    dafür gibts ja noch den Over The Top Boost als Röhrentreter :)
     
  17. klischee

    klischee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #17
    wollt mal fragen, ob des n angebot ist 750€ inkl Porto ein fast ganz nagelneuer VOX AC30 CC2 sieht super aus funktioniert super alles wie neu:confused:

    grüße
     
  18. confussion-train

    confussion-train Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.06
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    557
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    334
    Erstellt: 07.02.07   #18
    Ich würde sagen: ja!
    Wenn du den vorher noch anspielen kannst und alles ist super, kauf ihn dir, wenn du ihn willst und das Geld zur Hand hast!
     
  19. klischee

    klischee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    20.06.10
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Metzingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.02.07   #19
    wollen ja
    gestet ja
    geld ja

    :D

    aber irgendwie bin ich mir nicht so 100% sicher

    vll einfach nochmal ne nacht drüber schlafen:screwy:
     
  20. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 08.02.07   #20
    Es gibt zwei gute Reviews zu diesem Amp, ich kann dir nur die Sufu empfehlen! :D :D :D :D Eins ist von mir!

    Ich kanns nur nochmal sagen! Toller Amp, klingt genial und sieht knorke aus!
     
Die Seite wird geladen...

mapping