Vox Ad 100 mit Behringer V-amp

von jones93, 24.03.07.

  1. jones93

    jones93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 24.03.07   #1
    Hallo zusammen,
    ich will mir im sommer einen neuen Verstärker anschaffen (hatte bisher einen Line 6 Spider 2) und würde jetzt gerne (für rund 1000€) mir was neues anschaffen!
    Ich dachte da an einen Vox AD 100 Vt (weil der schon eine endstufe hat) und sozusagen dann als Vorstufe einen Behringer V-Amp (in der Rack version)
    (Ist das Bühnentauglich für kleinere Auftritte???- Ich denke schon!)
    Was haltet ihr davon ???

    Habt ihr andere Vorschläge???


    Danke im voraus

    /edit: Spiele eine Ibanez Rg 350 EX und dachte vielleicht auch noch an eine Les Paul Standard Plus (aber hier geht es in erster Linie um den Verstärker!
    Jones
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 24.03.07   #2
    Ich denke für 1000€ gibts bessere Methoden. Ich würde, falls du so eine Lösung haben willst, einen POD Pro und eine Röhrenendstufe nehmen oder einen Röhrenamp.
    Falls du aber doch einen Vox haben willst, dann bei dem Budget einen AD 60 oder AD 120, weil die mehr Presets speichern können. Den V-Amp in die Endstufe vom AD 100 vt ist quatsch, weil es eine Transistorendstufe ist und nur ne Röhre zur "Klangfärbung" hat, da kannste dir direkt auch eine Röhrenendstufe kaufen oder eine Transistorendstufe. Also ich würde ausprobieren welcher Sound dir am liebsten ist, aber ich denke so bekommst du für 1000€ einen nicht so tollen Sound.
     
  3. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.03.07   #3
    Welche Alternativen gibt es denn????

    Ich wollte den V-Amp auch als Vorstufe mit dem FCB 1010 spielen der hat doch genug presets!
     
  4. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 25.03.07   #4
    Wenn du einen digitalen Modeller nehmen willst, würde ich einen Pod-Pro (Da kann man jedoch die Preampsektion nicht abschalten), einen Pod XT-Pro oder ein Boss GT-Pro nehmen, oder die bodenfunktion und das dann entweder in ne Endstuffe schicken, oder nen Röhrenamp kaufen.
     
  5. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.03.07   #5
    Ich habe 1000€ und möchte einen neuen Amp und einen Pre-amp da hat mir in der preisklasse der Behringer mit dem vox gut gefallen !
    Ein freund von mir spielt die kombi auch und ich muss sagen das der sound eerste sahne ist!
    Außerdem kostet der pod alleine schon 777€ und ich will für alles max. 1000€ ausgeben!
     
  6. uckkreator

    uckkreator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    16.12.15
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    147
    Erstellt: 25.03.07   #6
    Das obere war ja auch gebraucht gemeint, an deiner stelle würd ich erstmal den Behringer mit dem Line6 und dem Boss vergleichen. Aber warum willst du eigentlich Amp+Preamp???
     
  7. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.03.07   #7
    Weil ich in einer band spiele die Soundlich sehr viel anspruch hat! da brauch ich viel auswahl und speicher möglichkeiten und außerdem den line 6 Spider 2 den ich habe kannst du für so etwas vergessen
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 25.03.07   #8
    na klar...
    du spielst in einer band die soundtechnische ansprüche hat und willst nen Vamp?
    mannomann

    schonmal daran gedacht, dass der Vamp (egal welcher) aufgrund seiner langen umschaltpausen nicht sonderlich livetauglich ist?
    ich hab für studio- und projektzwecke den 1er den Vamp2 und den Vamp Pro gehabt
    die konnten live alle nicht überzeugen, war mir für diese zwecke aber auch egal...

    und erkläre mir bitte mal den sinn einen modellingpreamp über einen reinrassigen modellingamp laufen zu lassen. zumal der modellingamp den Preamp in puncto soundqualität bei weitem übertrifft?

    ich sag dir mal was du für 1000 euro sonst so alles bekommen kannst (nur wenns neu sein muss)

    POD XT LIVE für 444 Euro plus (eins der besten multieffektpreamps auf dem markt)
    Peavey Valveking 212 549 Euro

    da haste nen erstklassigen preamp mit Effekten plus Röhrenendstufe und 212er Box

    nur mal so als Beispiel
    wenns auch gebraucht sein darf...
    hier im board verkauft jemand seinen zentera combo von huhges & kettner für 890 Euro
    ist wirklich einer der weltbesten ModellingAmps und hat nen neupreis von weit über 2000.
    nen Hughes & Kettner Switchblade 50 Combo bekommste auch unter 1000

    das sind alles extremst vielseitige Kombinationen die den Vamp und auch den Vox AD Amp locker dreimal in die tonne stecken...
     
  9. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.03.07   #9
    Danke !!!!! Du hast mir wirklich weiter geholfen!
     
  10. jones93

    jones93 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 25.03.07   #10
    ABer wo hast du den Switchblade für unter 1000€ gesehen???
     
  11. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 25.03.07   #11
    Flohmarkt...
    Neu und noch Originalverpackt für 999 euros
    ansonsten geht der immer für 900 bis 950 über den tisch

    ich würde sowieso zuerst schauen was ich gebraucht bekommen kann...
    denn da kriegste weitaus mehr für dein geld
     
Die Seite wird geladen...

mapping