Vox Tonelab SE oder POD XT Live für Coverband?

  • Ersteller Jimdunlop
  • Erstellt am
Jimdunlop

Jimdunlop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.20
Registriert
16.12.05
Beiträge
142
Kekse
298
Ort
Bispingen
Hey Leute,
ich habe jetzt lange mit unserer Band Metal gemacht und mir wurde jetzt zusätzlich eine Coverband angeboten, um nebenbei auch noch gutes Geld zu verdienen. Nun habe ich mir überlegt, dass man mit einen Board, wie Vox Tonelab SE oder POD XT Live ja sehr variabel ist und das wahrscheinlich genau das Richtige für Coversachen ist. Da ich momentan noch einen Peavey JSX mit einer HOS SevenT5 Box spiele, würde ich wahrscheinlich dann das Board über die PA der Band spielen. Schließlich müsste ich immer 60km fahren und den Krempel Wochenweise durch die Gegend fahren. Wäre wohl sinnvoll...

Meine Fragen sind nun:

- Kann ich da bei beiden mit dem Lap-Top eingreifen und mal schnell den Sound ändern?
- was kosten die so auf dem Gebrauchtmarkt?
- welches ist zuverlässiger? Stürzen die Dinger ab?
- Autentische Sounds?

Die Musikrichtung der Band ist quer Beet. Von Grönemeíer, Silbermond, über BAP und Rammstein. Also müsste ich sehr vielseitig in den Sounds sein!

Ich hoffe, ihr könnt mir da ein paar Tips geben!

Dankeschön

Chris
 
Zuletzt bearbeitet:
Jimdunlop

Jimdunlop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.20
Registriert
16.12.05
Beiträge
142
Kekse
298
Ort
Bispingen
Der Thread ist wieder offen!
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Geht beides, klingt beides gut, musst du selber durch Anhören entscheiden. Beide kann man zwischen 200 und 300€ gebraucht kriegen.
 
Koebes

Koebes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
Hey Leute,
ich habe jetzt lange mit unserer Band Metal gemacht und mir wurde jetzt zusätzlich eine Coverband angeboten, um nebenbei auch noch gutes Geld zu verdienen. Nun habe ich mir überlegt, dass man mit einen Board, wie Vox Tonelab SE oder POD XT Live ja sehr variabel ist und das wahrscheinlich genau das Richtige für Coversachen ist. Da ich momentan noch einen Peavey JSX mit einer HOS SevenT5 Box spiele, würde ich wahrscheinlich dann das Board über die PA der Band spielen. Schließlich müsste ich immer 60km fahren und den Krempel Wochenweise durch die Gegend fahren. Wäre wohl sinnvoll...

Meine Fragen sind nun:

- Kann ich da bei beiden mit dem Lap-Top eingreifen und mal schnell den Sound ändern?
- was kosten die so auf dem Gebrauchtmarkt?
- welches ist zuverlässiger? Stürzen die Dinger ab?
- Autentische Sounds?

Die Musikrichtung der Band ist quer Beet. Von Grönemeíer, Silbermond, über BAP und Rammstein. Also müsste ich sehr vielseitig in den Sounds sein!

Ich hoffe, ihr könnt mir da ein paar Tips geben!

Dankeschön

Chris

Die von Dir geforderten Features haben beide Geräte. Vom Line6 weiss ich, dass es was taugt und Dir Deine Sounds liefern kann. Die Sounds, die PODs produzieren, sind recht authentisch. Das VOX kenne ich nicht, ich kenne den kleinen Modelling Amp von denen und war recht angetan. Musste wohl anspielen :)
 
Jimdunlop

Jimdunlop

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.12.20
Registriert
16.12.05
Beiträge
142
Kekse
298
Ort
Bispingen
Ich habe jetzt günstig ein POD X3 bekommen. muss mich nur noch zurecht finden;-)

Danke, der Thread kann geschlossen werden!
 
Koebes

Koebes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.21
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.528
Kekse
16.327
POD X3, jetzt drehste aber auf :)

Geiles Gerät. Viel Spaß beim Biampen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben