VOX Tonelab SE

von windoc, 18.06.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. windoc

    windoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    75
    Erstellt: 18.06.06   #1
    Hallo zusammen, hat jemand schon Erfahrung mit dem VOX Tonelab gemacht?

    Komme mit meinem Boss Me 50 an die Grenzen der Möglickeiten, es hat wohl diverse Verzerrungen aber mir fehlt da das gewisse etwas.

    Am meisten stört mich aber dass es bei gespeicherten Sounds keine Anzeige mit den Originaleinstellungen gibt. Habe immer wieder Schwierigkeiten mit unterschiedlich er Lautstärke der einzelnen Effekte, vorallem wenn ich einen schon gespeicherten Sound zb etwas lauter (zb Soli ) abspeichern möchte. :confused:

    Habe einige gute Tests vom Tonelab gesehen und überlege ob ich es anschaffen soll.
    Überzeugend ist für mich die Röhrentechnologie, auch die Testsounds haben mich begeistert.:great:

    Nun interessiert mich eure Meinung und habe Fragen die aufgekommen sind


    Wie sieht es in der Verbindung mit einem Marshall JCM 900 aus. Kommen sich da die zwei Röhrentechnologien nicht in die Quere?


    Kann ich trotz Einsatz meines Marshalls mit dem Effektgerät AMPs modellieren?



    Wird es eingeschleift in den Effektweg oder vor am Verstärkereingang betrieben?


    Müsste ich zuerst bei VOX einen Kurs besuchen um das Ding zu betreiben?:rolleyes:

    Merci vielmal
     
  2. notiesrequired

    notiesrequired Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 18.06.06   #2
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping