Während GL mit dem üblichen Singen aufhören?

von LeandraLocke, 22.01.08.

  1. LeandraLocke

    LeandraLocke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.01.08   #1
    Ich hatte jetzt am Sonntag meine erste Stunde bei einem Gesangscoach (Lehrer will er sich nicht nennen, da er keine Ausbildung dazu hat und auch von den Methoden her ein wenig individueller vorgeht) und weiß nun nicht, ob ich überhaupt noch in der ersten Zeit weiter Karaoke singen soll.

    Das Problem bei mir war und ist, dass ich wohl doch mit zu viel Druck gesungen habe, dadurch auch ein gefaktes Zwerchfellvibrato habe und nun fast von 0 anfangen muss. Ich muss lernen, ohne Kraftaufwand und Druck zu singen, offen zu werden - so mein Lehrer. (ich nenn ihn der Einfachheit halber nun aber doch so ;) )

    Glaubt ihr, es würde schaden, wenn ich weiter Karaoke singe? Ich weiß halt nicht, ob ich dort nicht wieder in das alte Schema verfallen würde, also schön viel Kraft und Zwerchfellvibrato, damits auch nach was klingt und nicht so flach und dünn ist alles, weil mir dieses offene, frei schwingende Singen noch total schwer fällt.

    Ich fänds eigentlich voll schade, wenn ich jetzt erst mal einige Monate oder so pausieren müsste, da Karaoke mein liebstes Hobby war bislang. Diesen Samstag wäre auch wieder eine Veranstaltung, zu der ich eigentlich hinwollte... nur wirkt das vielleicht dem Ziel ein wenig entgegen, wenn ich das Singen "richtig" lernen muss und es dann doch wieder "falsch" mache.

    Was meint ihr?
     
  2. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.241
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.427
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 22.01.08   #2
    Du musst meiner Anischt nach nicht mit dem Singen aufhören während des Unterrichts. Sing weiter bei Karaokeshows mit, wie Du es kannst. Versuch aber beim Üben zu Hause bewußt das Gelernte umzusetzen und es nach und nach auch bei deinen Auftritten einzusetzen.
     
  3. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 22.01.08   #3
    Hallo !
    Ich schließe mich antipasti an - aufhören zu singen würde ich an Deiner Stelle nicht.
    Es wird aber wohl so sein, dass Gesangsunterricht Deine Stimme und Deine bisherige Art zu singen verändern wird. Ich hoffe, dass Dein GL verantwortungsbewusst ist und weiss, was er tut - dann wird es für Dich ein Gewinn sein. "Power" wird ja allzu oft mit Druck verwechselt, was auf Dauer für die Stimme ziemlich schädlich sein kann.
    Deine Stimme wird sich also verändern - und das heisst eventuell, dass Du dein Repertoire anpassen musst. Aber das muss nicht passieren, vielleicht singst Du dein Repertoire mit verbesserter Technik einfach nur anders.
    Als ich eine Gesangsausbildung anfing (lange ist´s her), hatte ich ein ähnliches Problem. hatte mir in Punkrockbands die Seele aus dem Hals gebrüllt und landete plötzlich beim klassischen Unterricht bei einer Kammersängerin. Als ich hinging, war ich ja überzeugt davon, ich könne singen, doch sie hat mich eines Besseren belehrt. Allerdings habe ich während der Zeit bei ihr (und auch später bei anderen GL) IMMER in Bands gesungen, auch als sie mir sagte, es würde meinem klassischen Ansatz nur schaden (was man so nicht sagen kann, weil ich ja nie Klassik singen wollte).
    Heute, mit einer völlig veränderten Technik, singe ich ein vollkommen anderes Repertoire.
    Aber das kann wirklich ein Gewinn sein !
    schöne Grüße
    Bell
     
  4. LeandraLocke

    LeandraLocke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.01.08   #4
    Danke euch zweien.

    Hm, also vielleicht versuche ich dann einen Kompromiss: ich werde dann in Zukunft erst mal die etwas sanfteren Songs singen, wo ich eh nicht so leicht in die Versuchung komme, zu pressen und mein künstliches Vibrato zu erzwingen.

    Das mit dem Repertoire kann bei mir durchaus sein. Bisher hab ich halt viele sehr rockig-röhrige Sachen gesungen, aber bei der ersten Stunde haben wir rausgefunden, dass ich recht hohe Töne sogar ganz schön hinbekomme, wenn ich mich nur traue, die Kopfstimme auch zu nutzen. Mein GL meinte dann, ich könne ja auch mal sowas wie Eva Cassidy u.Ä. ausprobieren... und dass ich halt nach und nach MEINE Art zu singen finden müsse, statt beispielsweise Tina Turner zu immitieren.
    Vielleicht bin ich doch nicht die Rockröhre sondern es schlummert eine sanfte Jazzerin in mir ;) Ma schaun.

    Das einzige Problem was ich jetzt wirklich hab ist eben dieses fake-Vibrato, das ich mir ja abgewöhnen muss, um das echte zu finden. Mal gucken, ob ich das dann auch bei Karaoke-Auftritten irgendwie hinbekomm, ohne Zwerchfellvib. zu singen.
     
  5. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 22.01.08   #5
    Hallo,

    ich kann mal von mir berichten. Man lernt ja nie aus. Das bedeutet auch, dass man den Mut haben muss neu erlerntes einzusetzten das zwar momentan noch nicht sooo 100% sitzt, aber wenns mal sitzt viel besser als das altbewärte ist.
    Neue Techniken über ich ganz bewust für mich alleine oder in der Gruppe ein. Wenn es dann soweit sitzt, daß ich mit entsprechender Konzentration die Technik auch anwenden kann, dann wrd sie mit mehr oder weniger gutem Erfolg auch auf Gigs eingesetzt. dazu gehört mut + selbstbewustsein! Wenn dieser Punkt dann mal erreich ist wird es von Gig zu Gig besser und die neue Technik geht dann irgendwann in Fleisch und Blut über.

    mein Tip an Dich:
    Singe doch alle neuen karaokestücke mit der neuen Technik. Irgendwann ziehst Du dann automatisch bei den alten nach.

    gruß

    Fish
     
  6. LeandraLocke

    LeandraLocke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.01.08   #6
    Äh ja, mit der neuen Technik wird noch nicht ganz funktionieren auf der Bühne. Das ist, als würde man lernen, Einrad zu fahren, kann es aber nur ganz bedingt und soll plötzlich die gewohnte Strecke auf dem Einrad fahren.

    Also die neue Technik klingt bei mir noch gelinde ausgedrückt bescheiden ;) Hab grad mal ein paar Stücke ausprobiert und es ging gar nicht. Das einzige was gehen wird sind halt so Kompromisse, halt Stücke die an sich sanft sind und wo ich nicht viel drücken würde. Kehlkopf runter und hinten offen krieg ich aber nur ganz bedingt hin, nur bei Gesangsübungen wenn ich einzelne Töne singe, aber mit Text und Melodie drum herum klappt das nicht.

    Und völlig blamieren will ich mich selbst bei Karaoke nicht ;)
     
  7. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 22.01.08   #7
    Das Problem bei diesen Karaoke-Parties ist doch oft, dass die Zuhörer eine möglichst originalgetreue Kopie erwarten, oder ? Ich frage ein bisschen blöd, weil ich das selbst noch nie gemacht habe. Allerdings hab ich mir früher (da gab es noch keine Karaokebars...) das Studium mit Tanzband-Auftritten finanziert, und da war es jedenfalls so: das Publikum hat eine Kopie des Originals erwartet. Ging es also z.B. darum, eine Röhre zu covern, hab ich eben geröhrt - bis ich beschloss, mich nicht mehr zu verheizen.
    Ja, die eigene Stimme finden, das ist nicht einfach, wenn man nur covert. Jazz könnte da eine gute Alternative für Dich sein.
    schöne Grüße
    Bell
     
  8. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 22.01.08   #8
    Dann sing doch die neuen ruhigen Stücke mit der neuen Technik und die alten mit der alten Technik!
    Übe sie bis zum karaokeabend halt nochmal!

    Mit der Zeit wird Dein "drücken" automatisch in "Stützen" übergehen.

    Machst Du Dich eigentlich warm vor dem Singen? Da kannst Du super die verschiedenen Gesangstechniken der einzelnen Stücke nochmals kurz proben.

    Ziel ist es IMHO jedes Stück automatisch mit der -für sich selber- richtigen Technik zu singen.

    Du willst dich bicht blamieren? kann ich verstehen. Wo ist der Karaokeabend? Soll ich vorbeikommen und vor Dir ganz schrecklich schräg singen, damit Du nach mir nur so vor gesanglicher Qualität glänzt :D . Für 2 Weizen mach ich viel :D :D :D :D.

    gruß

    Fish
     
  9. moniaqua

    moniaqua Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.07.07
    Beiträge:
    6.856
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    967
    Kekse:
    19.989
    Erstellt: 22.01.08   #9
    Also ich habe die ganze Zeit im Chor weitergesungen und da halt versucht, das gelernte anzuwenden. Gelingt natuerlich nicht immer sofort und 100%ig, aber es wird doch immer besser. Und singen aufhoeren wegen Gesangsunterricht?! Wie langweilig! Dran arbeiten, die schlechten Angewohnheiten auszumerzen, ok. Da wirst Du schaetz ich eh vermehrt dran denken :)

    Dass Du die neuen Techniken nicht gleich im Stueck hinkriegst, ist logisch. Geht wohl allen so. Manchmal funzts bei mir ned mal auf Vokalen, geschweige denn, wenn noch die Konsonanten dazukommen :)

    Wie die anderen schon schrieben, erarbeit Dir halt andere Karaokestuecke.

    Und da muss ich doch gleich mal wieder Werbung fuer den Jazzworkshop machen. Ich weiss, Du bist mit Deinem Mik nicht zufrieden, aber das bin ich mit meinem auch nicht :D Das, das ich habe, hab ich btw bei Ebay inzwischen fuer 10 Euronen gesehen (nicht, dass ich es Dir empfehlen wuerde, aber es gibt schlimmeres ;) ).
     
  10. LeandraLocke

    LeandraLocke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.08
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    39
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.01.08   #10
    In der Bar Jeder Sicht in Mainz? ;) Weiß ja nicht, wie weit das für dich wäre, aber kommen darfst du allzu gerne *gg*


    @Miniaqua: ja, in den workshop wollt ich eh mal reinschauen und mir das durchlesen, was ihr da alles macht und so. Mach ich mal die Tage, wenn ich Zeit hab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping