Wanted: Rock - Metal Amp bis 500

von c0rt3z, 11.09.06.

  1. c0rt3z

    c0rt3z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 11.09.06   #1
    Hallo, der Thread Titel sagt schon alles...

    Wollt mir zu Weihnachten nen ordentlichen Amp wünschen...
    Mein Budget beschränkt sich dabei denke ich mal auf
    400-500 €...
    Damit vorher aber noch genug Zeit zum Überlegen und Antesten
    bleibt, wollte ich mich jetzt schon einmal umschauen...
    Hab meine Wünsche und Probleme mal Punktweise aufgeschrieben,
    der Lesbarkeit zu Liebe...

    - Spiel Lead Gitarre in ner Band und möchte nen runden, schönen
    Leadsound, aber auch mal zum alleine Spielen ne guten
    Rhytmussound... Der Amp sollte Proberaum-, Aufnahme-
    und bühnentauglich sein...

    - Sollte allerdings nicht nur auf die Fr... kloppen können (das
    wär natürlich aber ziemlich nett ^^), sondern auch nen
    guten Cleansound haben...
    Sollte sich auch mit EMGs vertragen, da ich mir nächstes
    Jahr ne ESP Ltd. anschaffen möchte...

    - Ich hab' mir den Marshall MG100 DFX und den Peavey Valve King 212
    ins Auge gefasst und werde diese auch antesten, egal wie viele
    Dutzend "Der MG ist ja so kacke" Posts jetzt kommen. Hab den MG 100
    schon mal angespielt, bevor ich hier die Meinungen dau gelesen hab und
    mir hat er da ganz gut gefallen... ;)

    - Reicht der Valve King 112 eig. auch fürn Proberaum und kleinere
    Auftritte auf denen nicht abgenommen wird, und hat er weniger
    Röhren die man wechseln muss, bzw. muss man die seltener wechseln?

    - Vollröhre wäre schon schön, muss aber nicht sein, bin mir sowieso
    nicht sicher, ob ich so begeistert davon bin, die Röhren mal wechseln
    zu müssen. So wie ich mich kenne bekomm ich nach 2
    Monaten Hirngespinste, dass der Sound schon schlechter geworden ist
    und ich schon wechseln muss ^^
    Aber na gut, wenns mir der Amp wert ist, warum nicht...?

    - Neu wäre extrem von Vorteil, da ich gerne etwas frisch aus der
    Packung nehme und nicht etwas von ebay kaufe, mit dem
    Risiko dass jetzt doch etwas daran sein könnte...

    Um es auf den Punkt zu bringen:
    - Habt ihr Anspieltipps für mich?


    Sorry für meine 2 Millionen Fragen, aber ich wills halt alles ganz genau wissen... ^^
     
  2. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 11.09.06   #2
    Hallo,

    also, zu Deinem Einsatzgebiet und Deinen Preisvorstellungen fällt ,ir eigentlich nur der Peavey SupremeXL ein. Ist'n Zweikanaler, der richtig abgeht. Transe, okay, aber meiner MEinung nach in der Preisklasse unschlagbar.....

    Vollröhre wird etwas teurer liegen - okay der Valveking liegt in Deinem PReisrahmen, aber spiel ihn vorher mal gut an.....
    Nicht daß Du Dir nen Amp zulegst, und dann nach nem halben Jahr merkst, daß dies eine Fehlinvestition war.
    112 halt ich persönlich für etwas wenig Membranfläche, die da in Schwingung versetzt wird...... - Jaaaaa, steinigt mich, aber es sollte für ein besseres Durchsetzungsvermögen schon ein 212er Combo sein.......
    Du wirst sehen, wie ein 212er, der dieselbe Leistung hat, wie ein 112er, diesen in Grund und Boden drückt......

    Naja, ansonsten gibt's noch den Marshall AVT, der Du aber mit Deiner Preisvorstellung wohl nur gebraucht bekommen wirst, der aber extrem viel Ausstattung bietet. Oder alte Valvestates, die es als 212er zu kriegen gibt......

    Testen Testen Testen.....

    Evtl. bietet auch der Musikladen Deines Vertrauens Gebrauchtes zu günstigen Preisen an.....


    Greeeetz,
    S.
     
  3. Zeto

    Zeto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    5.01.11
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.06   #3
    Kannst auch mal einen Vox AD 100 anspielen, ist ein Modelling-Amp, hat mir ziemlich gut gefallen... auf jeden Fall besser als der Marshall MG100.. liegt auch neu in deinem Preisrahmen.
     
  4. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.09.06   #4
    Hallo....
    Die Verstärker sind beide qualitativ alles andere als gut.
    Der MG ist zusätzlich noch überteuert, aber wenn dir der gefällt,
    dann tut es der ValveKing auch.
    Ja er reicht. Er hat im Vergleich zu anderen ähnl. dimensionierten
    Röhrenverstärkern nicht weniger Röhren und auch nicht welche
    die man seltener wechseln muss.
    Vielleicht solltest du zuallererste versch. Verstärker anspielen,
    bevor du dich auf diese Röhrenhirngespinste einlässt.
    Irgendwie kommt es mir so vor, dass du aufs typische "Röhren sind besser"-Syndrom reingefallen bist.
    Das ist schade. Das meiste für deine Kohle bekommst du immernoch gebraucht.
    Falls etwas der Artikelbeschreibung nicht entsprechen sollte,
    ist es übrigens eine falsche Angabe und somit Grund genug
    seine Kohle wenn nötig mit rechtlichem Druckmittel einzufordern.

    Anspieltipps habe ich (Kaufempfehlungen sind das noch nicht):

    Peavey ValveKing
    Peavey Supreme XL
    Peavey XXL
    Randall RH 100/150/300
    Randall RG50
    Marshall MG 100

    Da solltest du relativ schnell die Unterschiede kennenlernen.

    Hier aber nun die wirklichen Anspiel- zum Kaufempfehlungen möglicher Combos:

    Peavey XXL
    (Review: https://www.musiker-board.de/vb/amps-boxen/60573-peavey-xxl-212-review.html )

    Randall RH

    Vintage Amp Stagemaster 75
    (Review: https://www.musiker-board.de/vb/amp...stage-master-120-a.html?highlight=stagemaster )

    Und hier die interessanten Modelle der Ampmodellerfraktion:

    Tech 21 Trademark
    Line 6 Flextone
    VOX AD-100

    Und bevor noch welche kommen.... ;)
    Nein, Röhrenamps sind nicht 3mal so Laut wie Transistoramps.
    Ja, auch ein 1x12er (Combo/Box) reicht für Proben/Auftritte aus.
    Nein, um mit einem 100 Watt Röhrenamp gleichzuziehen brauch man keinen 300 Watt Transistor.
    Ja, auch die 50, 75 und 100 Watt eines Transistorverstärkers reichen auf Proben/Auftritten aus.
    Und zu guter letzt: Die Qualität ist das entscheidene (Bauteile, Verarbeitung, Schaltung...), nicht die Verstärkerbauweise.
     
  5. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 12.09.06   #5
    Mir fällt noch der Engl Thunder ein. Hat ich selbst und war damit zufrieden. Passt auch zeimlich gut in das von dei angesprochene Soundspektrum.
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 12.09.06   #6
    Nur nicht in die Wünsche inkl. der Preisvorstellung.
     
  7. schmunda

    schmunda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.03
    Zuletzt hier:
    6.10.08
    Beiträge:
    1.301
    Ort:
    Liberty Hill
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    342
    Erstellt: 12.09.06   #7
    Huch! Ich hatte immer im Kopf dass die Kiste (okay Topteil ;) ) für 500,- zu haben wäre. Sorry.

    Kann aber immer wieder sagen: Ich wurde noch nie bei Ebay enttäuscht...
    Will jetzt aber nicht die "Gebraucht vs. neu-Debatte" bringen
     
  8. KeuleThePunisher

    KeuleThePunisher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.06
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rannersdorf/Zaya
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 12.09.06   #8
    Möchte zu Uncle Reapers Anspieltipps noch hinzusagen, dass die Randall RH Serie in einem österreichischen Musikhaus gerade im Abverkauf ist, da die neuen Modelle gerade reingekommen sind. Auch die neue RG G3 Serie find ich auch spitze. Is hybrid und hat mich so überzeugt, dass ich mir einen zugelegt hab. Aber auch die G2 Serie find ich für das Geld echt klasse. 300 Euros (Angebot) und saugeil. Nähere Infos gibts per PN weil ich nicht für ein anderes Musikhaus werbung machen möchte ;-)

    Cheers Keule
     
  9. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 12.09.06   #9

    Unterschrieben!!!!
     
  10. soulsoffire

    soulsoffire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    51
    Erstellt: 12.09.06   #10
    Mein Tip:

    Spider II HD150 Top + passende Box! Super Teil! Hat mich echt überzeugt. Gabs vor ner Weile für 500 EUR im Angebot bei uns in Augsburg.
     
  11. c0rt3z

    c0rt3z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 12.09.06   #11
    Das Problem ist, wenn ich auch gebrauchte Amps mit einbeziehen würde, würde ich hier so ziemlich alles empfohlen bekommen, denn es könnte ja sein dass genau dieser Amp zufällig bis Weihnachten da unter 500€ auftaucht... ;)

    Außerdem wird meine Mutter es sowieso verpennen, wenn ich ihr einen bei ebay zeige, diesen Amp dann zu ersteigern...

    Aber falls ihr gute realistische Vorschläge für nen gebrauchten habt, lasst nur hören, ich kann mich auch umstimmen lassen... :great:
     
  12. c0rt3z

    c0rt3z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 15.09.06   #12
    Oder wie sieht es mit nem gebrauchten Marshall Valvestate aus?

    Ist vllt. doch keine so schlechte Idee...

    Wie ist denn der Sound von dem, liegt der in meinem "Anspruchsrahmen"?

    EDIT: Oder wenn nich einer mit 100W von ebay der hier ? :
    Marshall AVT 50 HX, Top,50 Watt, Reverb 2 Kanäle, inkl. MR-PEDL00001 Musicstore

    50 Watt müssten doch auch für den Proberaum zum recorden und Auftritte, bei denen abgenommen wird, reichen oder?
     
  13. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 15.09.06   #13
    vorher antesten mein guter, es gibt einige leute die finden den cool,
    es gibt genausoviele, wenn nicht noch mehr (mich eingeschlossen) die der meinung sind, dass die AVT´s den alten valvestate amps nicht mal ansatzweise das wasser reichen können.

    aber 50 watt reichen für den proberaum und für live. besonders wenn sie anner 412er hängen.

    aber nochmal der tip den ich dir schon via PN geschickt hab...

    mach dich jetzt nich kirre welchen amp du zu weihnachten haben willst....
    selbst wenn du dich jetzt auf den AVT einschiesst, kommen dir die nächsten monate noch genug andere amps unter, die noch geiler sind... und die du dann unbedingt haben willst.

    geh in die geschäfte und teste soviel an wie möglich, das ist der einzige rat den ich dir geben kann, sonst steht am ende wirklich so ne line6 spider II krücke unterm tannenbaum
    nur weil genug gesagt haben die wäre gut. (im endeffekt ist sie alles andere als das)

    man legt keine 500 euros einfach mal so auffn tisch um sich nen amp zu kaufen der einem dann evtl. gar nicht gefällt (ich zumindest jedenfalls nicht) und deine mutter wird sich auch sakrisch freuen wenn das weihnachtsgeschenk für 500!!! öcken ein paar tage später wieder umgetauscht wird...

    also ab in die geschäfte und antesten, und wenn kein größeres verfügbar ist, kratz n büschen kohle zusammen und kauf dir mit nem kumpel zusammen n bahnticket in die nächste größere stadt wo´s etwas mehr auswahl gibt. ist n netter tagesausflug und macht dich was die ampwahl angeht schlauer wie noch hundert weitere threads zu dem thema.
     
  14. c0rt3z

    c0rt3z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 15.09.06   #14
    Ja, werd mit meinem Kumpel vor Weihnachten noch nach Köln zum Antesten fahren... Leider kommt der erst am 26.11. wieder aus Neuseeland zurück, aber die Zeit bis dahin wird auch noch vergehen...
    Kanns halt einfach kaum erwarten endlich so richtig geile Musik zu machen, d.h. nen ordentlichen Verstärker zu haben ^^

    Wenn ich mich für nen gebrauchten AVT entscheide würd ich aber auch lieber einen aus der alten Serie haben!

    Aber dafür dass kein Line6 Spider unterm Tannenbaum steht werd ich schon sorgen. Gefällt mir vom Sound her nicht. Auch die Modeling Gitarre davon find ich schrecklich (hab sie im MS angetestet) das ist einfach nur künstlich hoch 10
     
  15. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 15.09.06   #15
    hhmmm

    das klingt als ob hier jemand aber gaaaaaaaaanz dickes GAS hat, *lol*
     
  16. defyingmadness

    defyingmadness Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.06
    Zuletzt hier:
    17.09.06
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.06   #16
    Hehe, wo ich dich gerade heute ein kleines technisches Problem hatte, welches wunderbar gelöst wurde :)

    Ich habe angefangen mit ner 30Watt Marshall Transe Combo, dann nen 65ger Valvestate, dann nen Engl Fireball, rüber zu nem Rack mit ner ADA Vorstufe, Roland GP8 und GP 16 und ner Exef Endstufe, weiter mit nem Peavy Rockmaster und der Exef Endstufe, dann hatte ich nen V-Amp Pro Modelling Amp und hänge jetz an nem Rocktron fest :-) Also habe schon ein wenig was ausprobiert.

    Mein Bandkollege wechselt sein Equip wie ich meine Unterwäsche und kam auch mit Reußenzehn, Engl Racksystemen und Endstufen und Mesa Zeugs in Berührung, auch war nen Line 6 POD Pro dabei, hehe.

    Mal echt, was soll ne Transe? Da muss man doch nicht nach Geschmack fragen?

    Die Röhre ballert und zieht die Hosen aus, der Line 6 war auch net schlecht.
    Aber die Transistorsachen sind zwar billig, aber mein Gott, das Zeug is sowas von dünn, ähhhhhh.

    Fang doch mit nem Peavy Rockmaster an, bekommste bei Ebay bestimmt für max. 200 Euro und ner Rocktron Velocity Endstufe (zwar Transistor, aber schon der erste Weg zu nem wirklich schönen Rack. Da kannste eh immer umbasteln)

    Na ja, meine Meinung. Und die Gitarre sollte auch nich irgend so ein dingens sein
     
  17. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 16.09.06   #17
    Immer diese unqualifizierten Aussagen im Forum.
     
  18. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 16.09.06   #18
    so arg unqualifiziert ist das gar nicht. Gute Transenamps sind rarer gesäht als gute Röhrenamps. Und ne schlechte Transe ballert deutlich weniger als ne Schlechte röhre... das ist mein Empfinden. Das man Ab einer bestimmten Preisklasse das im Blindvergleich nicht raushört ob Röhre oder transe sollte jedem klar sein.


    Back to Topic:

    Wenns neu sein muss darf ich dir mal den Peavey Classic 30 ans Herz legen. Der Amp hat mich überrascht. Clean sowieso geil und Zerre ist extrem Amerikanisch und Druckvoll. An ner 4x12er machts noch mehr spass.

    Wenn noch was gebrauchtes in den Raum darf. Ich habe lange über ein Hughes und Kettner Vortex Topteil gespielt. 2 Sounds. Clean / Verzerrt. Sonst nix. Transe. Bei Ebay meist um die 120-150 €. Dazu ne gebrauchte 4x12er von Marshall bei Spermüll manchmal 250 € bei EBay meist 350 € und du hast ein dickes setup. Meiner meinung nach. Wenn du mal nen Crunchsound brauchst entweder am Vol.Poti der gitarre spielen oder einfach ein zwei pedale vor den amp. Fertig.
     
  19. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.893
    Ort:
    Babylon-5
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 16.09.06   #19
    Doch. Sogar weit davon entfernt irgendwie "qualifiziert" zu sein.
    Das liest du aus diesem Schwachsinnskommentar heraus ? :confused:
     
  20. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 16.09.06   #20
    Nein das lese ich nicht heraus, das ist meine höchstpersöhnliche eigene meinung. Gut es ist geschmackssache. Ich selbst habe nie ein Vollröhrensetup gespielt. Bei mir war oft rein Solidstate oder maximal Hybrid wie im moment. Aber ein Transenamp der mich umgehauen hat war bis jetzt nicht dabei, weil einfach der Markt dafür nicht offen ist. Ich glaube schon das es Transen Gibt die vielen hochwertigen Röhrenamps den rang ablaufen. Aber das ist wohl eher im "Underground" zu suchen. Der Kunde will röhre und die Hersteller reagieren (siehe Randall RH50 und Peavey Valvking).
    Aber nenn mir mal ne Geile transe, bis 500 € die man imm laden kaufen kann die eine ähnliche dynamik wie der Randall und ähnlich viel druck wie der Valvking (ich rede vom Top mit gescheiter box) hat...
     
Die Seite wird geladen...

mapping